transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 245 Mitglieder online 10.12.2016 14:01:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Amoklauf in Winnenden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 10 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
Übungen und Schutzmaßnahmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 08:42:05 geändert: 16.03.2009 14:43:46

Wir haben bei unserer Räumung in der letzten Woche feststellen müssen, dass im Werkbereich, in dem ständig Maschinen laufen, keinerlei Durchsagen zu hören sind. Wir müssen also ein optisches Warnzeichen dort einbauen.

So kommt man also auch zu Erkenntnissen.


Konsequenzen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amaranth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 11:12:54

Wie bereits in anderen europäischen Ländern, so müssen auch bei
uns Schulgebäude abgesichert sein. Ich habe keine Lust mehr als
Freiwild für Irre meinem Beruf nachzugehen. Und bitte nicht mit
dem Argument "offene Schulen für eine offene Gesellschaft"
kommen. Auch andere Gesellschaften, die ihre Lehrer und Schüler
schützen, sind offen. Ich bin gespannt, welche Maßnahmen die
Kommunen bereit sind zu treffen. Vermutlich wenig freiwillige,
denn das kostet ja...



Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 14:40:37 geändert: 16.03.2009 14:45:27

Sichern und Absperren dürfte in vielen Schulen kaum machbar sein. Wir sind ein Schulzentrum mit 4 Schulen. Allein unsere RS hat drei Ausgänge, aber nur einen Hausmeister, der fast nie in seinem Kabäuschen am Haupteingang sitzt, da er zwei Schulen zu betreuen hat und sich um Handwerker u.ä. kümmern muss.Der kann dann auch nicht auf das Klingeln von Postboten, zu spät/zu früh zur 2. Stunde kommenden Schülern, Eltern oder Handwerkern reagieren.
Schwierig, schwierig...


Wir haben keine Sprechanlageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: utchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 16:11:32

die Sekretärin ist nur MO und MI da, der Hausmeister im anderen Haus usw.
Die uns angeschlossene Realschule hat uns über ihren Risikoplan heute informiert.

"Also: Wenn was sein sollte, hört man ja die Schüsse und dann schließen Sie schnell ab, legen sich auf den Boden und rufen mit Ihrem Handy die 110."

Auf meine Frage hin, was wohl wäre, wenn der Täter Messer oder Schwert bevorzugen würde, wurde ich nur strafend angeschaut.



Darf ich als Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 17:29:46

Maßnahmen treffen, um mich und meine Schüler zu verteidigen:
Pfefferspray, Tränengas, Farbspraydose, Küchenmesser, wo wir sonst den Geburtstagskuchen mit schneiden, Wurfpfeile für Zielscheiben von zu Hause,wir haben keine Sprechanlage, unsere Sekretärin kommt nur 2 mal 5 Stunden und einen Hausmeister haben wir auch nicht, nur für die Außenanlage..... (


@wutz...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 17:34:13

das soll nicht wirklich eine ernsthafte frage sein....
hofft skole


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 17:43:31 geändert: 16.03.2009 17:44:05

Natürlich hat landwutz das nicht so gemeint

Nur wird dir jeder Ausbilder, der Einzelkämpfer trainiert, bestätigen können, das alles was wir in die Hand nehmen, auch als Waffe eingesetzt werden kann.

Übrigens Alfred hat auch das dynamit erfunden, um den Menschen bei ihrer schwren Arbeit in den Steinbrüchen zu helfen.

Lass also demnächst deine Schreibutensilien zuhause, sie sind tötliche waffen, wenn man mit ihnen umgehen kann.


@skole und @landwutzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: utchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 18:14:27 geändert: 16.03.2009 18:16:19

Warum soll das keine ersnthafte Frage sein?

In sämtlichen Selbstverteidigungskursen für Frauen wird gelehrt, wie Schlüssel, Regenschirme, Feuerzeuge etc. zur VERTEIDIGUNG effektiv eingesetzt werden können.

Und die Sorgfalt von landwutz, sich mal über juristische Grundlagen zu informieren, finde ich z.Zt. mehr als gerechtfertigt.
Ohne Gewähr, da lange her:
&32 und &33 Stgb Notwehr / Nothilfe müssten dir Auskunft darüber geben. Weniger spezifisch über den Einsatz von Waffen, aber über den Sachverhalt der Notwehr und Nothilfe im Falle eines Falles (was dann auch gleichzeitig beim Einsatz irgendwelcher Gegenstände als Waffen gilt).Ein Pfefferspray führst du ja stets mit dir mit, weil du Angst vor Hunden hast und schonmal gebissen wurdest. Nicht, weil du beabsichtigst auf Menschen los zu gehen.

WaffG §52 gibt Auskunft über Mitführen und Nutzung von Waffen (gilt auch für Einhandmesser, Springmesser, Klappmesser). Das Mitführen von Pfefferspray (vor allem mit der Kennzeichnung "zur Abwehr von Hunden")ist ab 18 Jahren nicht strafbar. Der Einsatz gegen Menschen natürlich generell verboten. Die Nutzung im Falle der Notwehr ist eine Grauzone, da eigentlich auch verboten, aber je nach Tatbestand folgt ggf. ein Freispruch.

Generell darfst du im Klassenzimmer keine Waffen haben...logisch, stell dir vor ein Schüler kommt da dran!
Wenn du allerdings das Kuchenmesser nach der Geburtstagsfeier hinter der Tafel abgelegt und vergessen hast....shit happens!


Undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 18:20:53 geändert: 16.03.2009 18:22:28

im Nachruf steht dann:

Heldenhaft verteidigte sie ihre Klasse mit Dartpfeilen...

Mal im Ernst. Immer wieder wird gesagt, dass man in so einer Situation nicht den Helden spielen soll. Alle bisher mir bekannten Amokläufer in Schulen kamen mit Schusswaffen. Was will man denn da mit Küchenmesser und Dartpfeilen ?? Also ehrlich.

Bei einer Fortbildung der Polizei hat man uns gesagt: Das einzige, was wir machen sollen, ist: Abschließen und nahe der Tür hinhocken. Nicht etwa gegenüber der Tür am Fenster, weil er da notfalls durch die Tür schießen kann, sondern rechts und links von der Tür. Und ein Handy bereithalten, um sich bemerkbar zu machen. Dann Ruhe bewahren und abwarten.


Verschiedene Gebäudeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.03.2009 20:06:55

Schwierig wird es, wenn die Schule aus mehreren Gebäuden besteht und es in einem davon keine Lautsprecheranlage gibt! Bei mehreren Gebäuden kann man auch nicht die Eingänge abschließen, da die Schüler pendeln.

Bin mal auf die nächste Konferenz gespannt, da wird bestimmt das Thema Notfallplan aufgegriffen.


<<    < Seite: 10 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs