transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 502 Mitglieder online 07.12.2016 21:22:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Ich kann nicht schreiben!""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

"Ich kann nicht schreiben!"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 00:11:16

Merkwürdigerweise ziehen sich meist nur verhaltensauffälligere Schüler Hand- oder Fingerverletzungen zu. Dann sitzen sie im Unterricht herum, können "leider" weder schreiben noch Hausaufgaben machen, langweilen sich und stören noch mehr als sonst!

Momentan habe ich wieder so ein Früchtchen im Deutschunterricht. Diesmal hat er sich einen Finger verbrannt und dick umwickelt. Sobald ich eine schriftliche Aufgabe stelle, streckt er provozierend-triumphierend den verbundenen Finger in die Höhe.

Früher habe ich in solchen Fällen den Eltern geraten, Kohlepapier zu besorgen. Der Nachbar konnte so im Unterricht eine Durchschrift anfertigen, die der Verletzte zu Hause abtippte. Nur kennt das heute kaum jemand mehr. Mein Klassen-PC hat leider kein Word. Ich wies ihn an, die Hausaufgaben am PC zu machen. Antwort: "Ich habe keinen Drucker." Dann meinte ich, er könne mir die Lösungen mailen. Antwort: "Ich weiß nicht, ob wir Internet haben." (Nicht glaubhaft). Da ich keine Lust auf weitere Diskussionen hatte, habe ich ihm ein Buch mitgebracht; er muss nun zu Hause (und in Stillarbeitsphasen) ein zum Thema passendes Buch lesen.

Andere Ideen?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 10:47:52 geändert: 14.03.2009 10:51:56

bei mir kriegen diese kinder (bei denen der verband/gips zumindest das halten eines stiftes ermöglicht) einen zettel und ich ersuche sie mitzuschreiben, auch wenn es "nicht so leserlich" ist. sie können das ja dann, sobald die "verletzung" abgeheilt ist, zu hause schön ins heft nachschreiben. interessanterweise können dann viele doch sehr schön gleich ins heft mitschreiben.........

man kennt ja seine pappenheimer und weiß, bei wem dies angebracht ist. in andren fällen wird schon mal die mitschrift eines mitschülers kopiert zum einkleben, ich bin da wirklich "ungerecht".


ps: hab grad gesehn, dass du hausaufgaben meinst. das würd ich aber ähnlich lösen. (kopieren fällt halt weg, nacharbeiten muss er halt dann später)die idee mit dem buch lesen gefällt mir besonders für deutsch auch gut.


Der Verletzteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tschaps Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 10:50:04

könnte kurze, aktuelle Texte mit der linken Hand schreiben (Druckbuchstaben, Schreibschrift, von links nach rechts, in Spiegelschrift), das trainiert die Konzentration und die Rechtschreibung, da die Wörter ganz bewusst langsam geschrieben werden, Arbeiten mit dem LÜK-Kasten, Arbeitsblätter mit multiple-choice-Aufgaben, wo die Lösung nur angekreuzt werden muss, aus einem Text versteckte Wörter heraussuchen (z.B. "erst" in dem Wort "versteckt").
Vielleicht helfen die Vorschläge, die Zeit bis zur Genesung zu überstehen. tschaps


Danke neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 13:49:33

für eure Tipps! Es ist ja nicht so, dass ich diese Situation noch nie gehabt hätte, aber dieses Kind ist, anders als alle bisherigen Fälle, überhaupt nicht kooperativ und will nur provozieren. Die Mutter brauche ich deswegen gar nicht erst anzurufen, die ist hilflos, hat Erziehungsbeistand.

Lük-Kästen haben wir gar nicht, aber ich schau mal, ob ich einen passenden MC-Test finde.


oder...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 13:54:05

laptop !

miro07


Auch gutneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 15:54:40

bei kürzeren Leistungserhebungen:
"Während die anderen schreiben, darfst du dir das Ganze intensiv durchlesen; anschließend erzählst du den anderen die Musterlösung, denn gelernt hast du ja, oder?"
Da hat es auch schon Wunderheilungen gegeben.
rfalio


Ich glaube,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 17:42:19

ich würde erst einmal nachhaken, ob überhaupt eine Verletzung
besteht!!! Wenn du schreibst, dass ausgerechnet immer die
besonderen Schüler verletzt sind, könnte das ja auch eine
"Verkleidung" sein.....Ansonsten finde ich die Idee mit dem Buch
auch prima, vielleicht würde ich dem jungen Mann dann noch einen
Kurzvortrag über Gelesenes anraten (aber das tust du sicher
auch...).
Clausine


bin zwar neu kenne aber die Problematikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tantevroni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2010 21:34:52

In welche Klassenstufe geht denn das so genannte Früchtchen? Verweigert es Schreibaufgaben allgemein oder nur bestimmte? Meine Überlegung...Vertuschen einer Schreibschwäche...Schon geprüft?


Alter Fallneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2010 23:32:22

Der Fall ist ein Jahr alt, das "Früchtchen" ist jetzt auf einer anderen Schule. Nachdem wir das Sonderschulaufnahmeverfahren für die E-Schule eingeleitet hatten (das von mir geschilderte provokante Verhalten war noch vergleichsweise harmlos!), nahmen die Eltern ihn noch vor Schuljahrsende von der Schule. Ach so, der Knabe ging damals in die 6. Klasse.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs