transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 154 Mitglieder online 02.12.2016 18:54:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Genderproblematik bei der Buchauswahl!?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Genderproblematik bei der Buchauswahl!?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: acina84 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2009 14:50:50

Hallo!

Ich bin (leider) noch Studentin und muss eine Hausarbeit zu dem Thema "Inwiefern ist es für angehende Fachleher (Unterrichtsfach Deutsch) wichtig, sich mit der Genderproblematik auseinanderzusetzen?"

Leider habe ich bisher kaum gute Litertatur gefunden und möchte euch deshalb fragen, wie ihr das so handhabt.

Achtet ihr bei der Buchauswahl darauf, dass es nicht zu sehr "Jungenbuch" oder "Mädchenbuch" ist?

Wäre lieb von euch, wenn ihr einfach mal eure Meinung dazu schreibt!

Lieben Gruß...


Da achte ich schon drauf -neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: margeritte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2009 16:22:22

aber schau dir mal die Begrüßungsseite von www.antolin.de an, da wird das gerade zum Thema gemacht: Beliebt bei Mädchen oder Jungen?
Es ist für Lehrkräfte nicht immer ganz einfach, geeignete Titel als Klassenlektüre oder für die Leseliste auszuwählen. ...


hm???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2009 16:48:38

wo ist da das problem, wenn jungen und mädchen das gleiche buch lesen? sollte man es nicht einfach alles als kinder-/jugendliteratur sehen?...

miro07


Es kommt immer auf die einzelne Klasse an,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2009 16:53:41

aber so grundsätzlich habe ich schon versucht, beide Geschlechter zu "bedienen".

Ja, weil Mädchen sowieso gern lesen, hab ich im Zweifelsfall eher etwas für Buben ausgewählt.


nö miro...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2009 16:55:44

...innerhalb der kinder bzw. jugendliteratur darf differenziert werden, was voraussetzt, dass man sich etwas mit der genderproblematik beschäftigt hat:

es ist z.b. entscheidend, wer sich mit wem identifizieren kann und insofern auch interessant, welche berufe welchen geschlechtern zugeordnet werden. diese zuordnungen sind in den schulbüchern des letzten jahrhunderts deutlich andere als heute.



problematikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.03.2009 17:01:39 geändert: 17.03.2009 17:38:10

ist mir schon klar, aber ich weiß nicht so recht, ob ich das gut finden soll??!?! ich bin mir auch nicht sicher, ob es wirklich ein PROBLEM ist!??!?!

sollten nicht alle alles lesen und so eben auch die probleme der anderen kennen und verstehen lernen???

miro07


miro,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2009 10:27:46

es KANN ein Problem sein:
Z.B. können so typische Mädchenbücher mit Herzchen und Blümchen und und drauf schon allein vom Titelbild abschreckend sein und vom Inhalt her sind sie auch nicht gerade das, was Buben vom Hocker reißt.

Und: Es gibt ja doch zum Glück Bücher, die Buben und Mädchen gleichermaßen ansprechen. Warum also dann nicht zu diesen greifen?
Zum Beispiel werden die Bücher vom magischen Baumhaus von Mädchen UND Buben fleißig ausgeliehen, wobei aber die Buben noch "wilder" darauf sind.
Sind keine da, dann gehen sie vielfach ohne Buch wieder, während Mädchen weiter in der Bücherei herumstöbern.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs