transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 18 Mitglieder online 11.12.2016 01:13:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nachhilfeunterricht - Motivation"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Nachhilfeunterricht - Motivationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: malamalibu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2009 17:57:28

Hallo!
Da hier einige registriert sind, die Nachhilfeunterricht geben, wollte ich mal in die Runde fragen, wie ihr euren Nachhilfeunterricht gestaltet, dass er auch am Nachmittag die Kinder motiviert?
Welche Materialien verwendet ihr dazu? Welche Methoden? Wie ist der Ablauf einer Einheit?

Ich gebe einem Drittklässler und einem Fünftklässler Nachhilfe (Deutsch, v.a. Rechtschreiben), wobei der Jüngere sehr motiviert ist und der andere gar nicht... Schön langsam wird's aber besser. Aber vielleicht habt ihr ja gute Ideen, wie man die Kinder am Nachmittag noch mehr bei Laune halten kann?!

Bin gespannt auf eure Antworten!!!



Deutsch-Nachhilfeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.04.2009 21:50:53

Hallo malimalibu

Bei mir ist es einfach mit der Motivation, weil ich Einzelhilfe (Ph, Ma) zu Hause gebe und mit den Eltern und dem Kind zusammen die ca. benötigten 3 Monate meinen komplexen Aufbau (Herangehensweise) für das Fach beschreibe. (In anderen gehen sie meist 2-3 Jahre). Danach bleiben sie mit meinen Lehrbüchern immer auf der Höhe der Leistung.
Für Deutsch würde ich dir anraten, mit komplexen Übersichten dein Gesamtpaket "Hilfe" herüber zu bringen, so dass immer eine Zwischenbilanz möglich ist und der Schüler seine Fortschritte selbst kontrolliert. Ich bin kein Deutschlehrer, habe aber einer Schülerin der 3. Klasse sehr geholfen und mit ihr eine nach der Grundlogik der Welt duale Untergliederungsstruktur geschaffen:
Auf der einen Seite das Satzgefüge mit Unterteilung in Satzglieder und Gliederungssätze (HS,NS,Best.sätze), sowie auf der anderen Seite die Wortarten und Hilfswörter und ihre Steigerungsformen (Konjug., Deklin.). Mit ihrer Lehrerin hat sie das für alle Schüler dann vervollständigt. Für Rechtschreibung würde ich ähnlich klingende Wortgruppen zusammenstellen, die aber aus anderen Stämmen kommen und daher verschieden geschrieben werden! Kläre das Wesen der Stämme und damit die Schreibweise und gib dem Schüler dann bis zum nächsten mal diese Übungen auf.
LG. unag


Ich gebe...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teachingteam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2009 13:04:52

... Nachilfe und Förderunterricht in Deutsch, Latein und Englisch. Es gibt immer Schüler, die sich nicht wirklich konzentrieren können. Ich versuche die Stunde dann aufzulockern. Man muss ja nicht immer alles steif durchziehen. Doch an den richtigen Stellen sehe ich dann auch zu, dass ich vorankomme.
Ich habe auch schon ein paar Mal mit einer Lehrerin im Teaching Team unterrichtet. Dabei hatte ich dann immer ca. ein Drittel der Klasse. Ich hatte die eher förderbedürftige Hälfte. Und jedes Mal habe ich eine andere Methode ausprobiert, bis ich nach einiger Zeit die richtige Methode für den Kurs gefunden hatte.
Im Förderunterricht in Deutsch mache ich mit den Kindern vor den Ferien zum Beispiel immer ein Spiel, doch sie wissen auch, dass sie dann nach den ferien wieder richtig und mit vollem Einsatz mitarbeiten müssen.
Die Materialen (wie Diktate) nehme ich aus speziellen Büchern. Wenn es hingegen um Grammatik geht (was gerade in Latein häufig der Fall ist) denke ich mir selber Übungen aus, die sich auch nicht unbedingt an den Varianten in den Lehrbüchern orientieren.
Gerade jetzt kurz nach den Ferien lasse ich ziemlich überall einen Test schreiben, um den gegenwärtigen Leistungsstand zu überprüfen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs