transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 258 Mitglieder online 03.12.2016 15:10:28
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "10 Fakten zur Schweinegrippe"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 16 von 16 
Gehe zu Seite:
Impfungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2009 22:07:29

"Das Problem bei Influenzaviren ist, dass sie sich andauernd verändern. Deshalb kann ein Impfstoff immer erst dann produziert werden, wenn das Virus bekannt ist. "

Zitat aus deinem Link zur ZDF-Mediathek.

Damit zeigt sich wohl, dass die Impfung gegen den noch nicht mutierten Erreger, vor dem man ja
eigentlich Angst hat, eher nutzlos ist...

Th


H1N1 - ein alter Bekannterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2009 02:26:31

Das H1N1-Virus, das in einer Subform derzeit als Schweinegrippe weltweit grassiert, ist für Virologen kein Unbekannter....
weiterlesen unter:
http://www.orf.at/091116-44854/index.html


@volleythomasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: curie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2009 16:01:32 geändert: 17.11.2009 16:04:04

Der Vorteil der Impfung im Hinblick auf eine mögliche Mutation ist anders gedacht:

Je mehr Menschen gegen den derzeitigen Erreger geimpft sind, um so weniger Menschen erkranken, um so weniger vermehrt sich der Erreger. (In geimpften Menschen nicht/kaum, in ungeimpften sehr stark und wird stark weiter verbreitet.)

Mit jedem Erkrankten eröffnet sich für den Erreger durch zigfache Vermehrungszyklen ein Vielfaches an Mutationsmöglichkeiten, mutierte Varianten können sich dann z.B. immer besser an die menschliche Abwehr anpassen und verschiedene Abwehrstrategien/Medikamente immer besser unterlaufen.

Die Idee ist, durch viele Geimpfte dem Erreger sozusagen "das Wasser abzugraben", in dem sich mutierte Varianten entwickeln.


Impfung sinnvoll...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: michaelu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2009 16:02:09 geändert: 17.11.2009 16:08:16

...und für wen, zeigt die von dafyline (17.11.2009 02:26:31) zitierte Seite und deren Links. Dort wird auch erklärt, warum ältere Menschen nicht so durch die Schweinegrippe (A/H1N1) gefährdet sind, wie jüngere. Und dass das "neue" Virus keineswegs schneller mutiert als die bisherigen Stämme.

Wer wie ich durch die Bezeichnungen H1N1, H2N2, usw., verwirrt ist, findet hier näheres:
http://de.wikipedia.org/wiki/Influenzavirus#A.2FH1N1

Gedanken mache ich mir, weil wir in nächster Zeit einen Enkel erwarten. Und diesen Würmchen sollte man sich während der Schweinegrippezeit besonders vorsichtig, sogar mit Mundschutz, nähern, meint der Oberarzt des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin an der Freiburger Uniklinik, Professor Reinhard Berner:
"Schweinegrippe: Besondere Gefahr für Säuglinge"
http://www.4teachers.de/url/3680


beunruhigendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: barbary Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2009 18:00:45

Na, mich als Schwangere, die ihr Baby im Februar (Grippehoch?) erwartet, beunruhigen solche Artikel natürlich.

Zumal es ja, wie hier und an vielen anderen Stellen im Internet zu sehen ist, nicht sehr "in" ist sich impfen zu lassen - und die wenigsten an den Schutz anderer denken oder gar bisher wussten, dass jeder durch seine eigene Impfung auch andere schützt.

Die Tatsache, dass nur noch sehr selten auf Schweinegrippe getestet wird - wegen der hohen Kosten - und dass nun auch die Meldepflicht ans Gesundheitsamt eingestellt wurde, beruhigt auch nicht gerade. Denn wenn kein Mensch weiß, WER jetzt Schweinegrippe hat, dann kann man sich auch nicht gezielt davor schützen.
Die Alternative? Hysterisch werden, wenn irgendwo einer hustet und man weiß, dass man selber oder im nahem Umfeld jemand zur Risikogruppe gehört? Nur noch mit Mundschutz und Handschuhen rumlaufen?

Das kann es auch nicht sein, oder?

Die Impfung als Wunderlösung?

Tja, bei unzureichenden Impfdosen, Unklarheiten bei bestimmten Personengruppen (z.B. Schwangere) usw. auch keine Option, die alle Sorgen beseitigt...



Ich habe mich von meinem Arzt beraten lassen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: michaelu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2009 21:02:54

...und bin noch nicht geimpft, weil wegen Mangel an Impfstoff erst einmal die Risikogruppen dran sind, zu denen ich nicht gehöre.
Ich würde mich nicht danach richten, was gerade "in" ist oder nicht:

"Zumal es ja, wie hier und an vielen anderen Stellen im Internet zu sehen ist, nicht sehr "in" ist, sich impfen zu lassen..."

Ich würde mich von meinem Arzt beraten lassen, barbary.

Gruss, michaelu


Solidaritätsimpfungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2009 23:13:36

Da mein Sohn Asthmatiker ist und damit zur Risikogruppe gehört, ließ ich mich heute mit ihm impfen, denn es war für ihn schon als 7jähriger derart beunruhigend was er so mitbekommen hat, dass ich ihn nur dazu bewegen konnte, wenn ich es auch mache. Hab`mich natürlich von seinen Tränen weichkochen lassen...und bin nun geimpft.
...ohne Nebenwirkungen, nein falsch - meine Füße tun weh, vom vielen Stehen.

lg ines


Heuteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2009 23:23:18 geändert: 18.11.2009 00:00:09

in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung:

„Brandbrief“ kursiert in Region
In der Region Hannover sorgen unzählige Kopien eines „Brandbriefes“ der impfkritischen Frankfurter Allgemeinmedizinerin Juliane Sacher für Verwirrung. „Dieser Brief ist mir bereits von mehreren Seiten aus zugetragen worden“, sagt Hans-Bernhard Behrends, Leiter des Gesundheitsamtes der Region Hannover. In dem Brief spricht die Ärztin davon, dass der im Impfverstärker des Schweinegrippeimpfstoffs Pandemrix enthaltene Bestandteil Squalen bei den US-Soldaten des ersten Golfkrieges schwere Symptome ausgelöst habe. „Wenn die Bundesregierung ihren Willen durchsetzt und 35 Millionen Menschen geimpft werden, ist damit zu rechnen, dass acht bis neun Millionen Bundesbürger für die nächsten Jahrzehnte unter chronischer Müdigkeit leiden werden“, schreibt Sacher. Für Behrends ist die Kritik weit hergeholt. „Die Internetseite der Dame zeigt, dass sie neue wissenschaftliche Erkenntnisse nicht berücksichtigt hat“, sagt er. Inzwischen hat auch das Paul-Ehrlich-Institut als Zulassungsbehörde für Impfstoffe zu den Vorwürfen Stellung genommen. „Squalen ist ein natürliches Zwischenprodukt des menschlichen Cholesterinstoffwechsels“, heißt es darin. „Die Menge, die in einer Dosis Impfstoff enthalten ist, liegt nicht höher als die durchschnittliche Menge, die täglich mit der Nahrung aufgenommen wird.“ Auch der mögliche Zusammenhang von Squalen mit dem sogenannten Golfkriegssyndrom bei den US-Soldaten habe durch eine große epidemiologische Studie mit eingefrorenen Seren nicht bestätigt werden können. Unterdessen entspannt sich die Situation an den Schulen der Region. „Die Krankheitswelle ebbt langsam ab“, sagt..... 17.11.2009 / HAZ Seite 13 Ressort: HANN

Das Thema hatten wir ja schon mal auf Seite 12 - mit michaelus fachmännischer Gegenrechung anschließend. Interessant nur, dass dieser Brief jetzt erst hier in Hannover auftaucht.


Sachers Brandbriefneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2009 19:39:05

kursiert wohl munter im Internet. Ich habe ihn vor einigen Tagen von meiner Tochter gemailt bekommen, als Weiterleitung einer E-Mail, die sie vor einer Woche erhalten hatte...


<<    < Seite: 16 von 16 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs