transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 641 Mitglieder online 07.12.2016 17:42:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "innere Differenzierung im E-Unterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

innere Differenzierung im E-Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: egil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2009 10:17:51

Hallo.

Ich unterrichte fachfremd Englisch an einer Förderschule und habe in meinem aktuellen 5. Schuljahr bei meinen 12 Schüler/innen bereits grob 2 unterschiedliche Lernniveau-Gruppen (werden zeitlich getrennt voneinander unterrichtet). Nun werden die voraussichtlich 3 neuen Fünftklässler im neuen Schuljahr ebenfalls in diese Klasse aufgenommen werden, so dass ich vor lauter Differenzierungsnotwendigkeiten nicht mehr weiß, wohin mit mir.

Mit dem m.E. wirklich sehr guten Lehrwerk (New Highlight) und div. Zusatzmaterialien kann ich zwar differenzierte und individuelle Lernangebote machen - was mir dabei aber ein gewisses Maß an Unwohlsein verschafft ist die Frage nach dem kommunikativen Anteil bei binnendifferenziertem Unterricht. Unsere Schüler sind halt immer gern bereit, in unbeobachteten Partner- oder Teamaufgaben eben nicht englisch zu sprechen (auch wenn das zur Aufgabenstellung gehört), um der "Anstrengung" zu entgehen. Hat da jemand Ideen? Wie schaffe ich einen Englischunterricht, der den Voraussetzungen der einzelnen Schüler entgegenkommt, aber den (verbal-)kommunikativen Charakter nicht vernachlässigt?

Vielen Dank für jede Idee!

E.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs