transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 11.12.2016 01:34:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beleidigung u. Aggression von Schülern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Beleidigung u. Aggression von Schülernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: incoldwater Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2009 09:11:15

Hallo,

bei der Korrektur einer Übunsgaufgabe
fand ich statt des Namens des Schülers
eine Bledidigung (Fi.. d..., du........

Den Namen werde ich wohl rauskriegen, ein Schüler fiel in der Stunde mehrfach wegen Störungen auf und wurde daraufhin auch mehrfach von mir ermahnt. ( Der namen dies Schülers fehlt auch bisher auf den Übungsblättern, bin aber noch nicht ganz durch).

Wie reagiert Eure Schule auf solch ein Verhalten, grade auch, wenne s sich u Widerholungstäter/innen?handelt?

Meiner Meinung nach wird an meiner Schule zu lasch damit umgegangen. Ich hab den Eindruck, die Schüler leben im Bewusstsein, dass sie sich eine Menge herausnehmen können, bevor was passiert und am Ende waren es doch nur Gespräche, mahnenden Worte, Hof sauber machen oder irgendwelche Extrarabeiten, die Ihnen sonstwo vorbei gehen.

Da braucht man sich als Lehrer wohl nicht zu wundern.
Wie seht ihr das?

Danke vorab.



offizielle Reaktionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2009 11:28:53

Schulen haben nur bedingt Möglichkeiten zu reagieren. Sieh dir doch mal den ordnungsmaßmahmenkatalog an.

Du kannst der Beleidigung auf zwei möglichen Ebenen begegnen. Du kannst eine Anhörung zum Sachverhalt beantragen. Dazu ist es hilfreich, wenn Du den Schüler schriftlich kurz reflektieren lässt zum Vorfall, damit Du schon einmal eine schriftliche Stellungnahme des S hast.

Am Ende der Anhörung steht eine Pödagogische und eine Ordnungsmaßnahme. Hat der S wiederholt oder schwerwiegend oder ist der Sinn und Zweck von Schule gefährdet (genauer Wortlaut im Schulgesetz), dann kann die Androhung der Entlassung ggf. die Entlassung ausgesprochen werden.

Bei den pädagogischen Maßnahmen bist Du flexibler, das kann alles Mögliche, was der Tat angemessen ist, sein z. B. auch ein schulexternes Antiaggressionstraining.

Die andere Variante, zu der ich neige, ist: Sollte mich ein S beleidigen , verbal oder körperlich bedrohen oder mit Verbalinjurien überziehen oder übler Nachrede verfolgen, werde ich ihn bei der Polizei anzeigen. Und zwar unabhängig davon, ob erstrafmündig ist oder nicht. Dies wird mit größter anzunehmender wahrscheinlichkeit zwar Stress mit der Schulleitung bedeuten, aber watt mutt, dat mutt.


Reaktionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2009 19:22:52

Also, ignorieren würde ich das nicht. Aber auch nicht hochspielen. Für manche Schüler ist das leider der normale Umgangston! Und dass Beleidigungen ein Straftatbestand sind, ist vielen überhaupt nicht bewusst.

Ich würde bei hinlänglichem Verdacht mit dem Schüler ein ernsthaftes Gespräch führen und ihm dabei auch das Strafbare seiner Handlung klar machen. Außerdem würde ich ihm einen Tadel schicken, damit die Eltern informiert sind, und die Sache dokumentieren. Natürlich würde ich eine schriftliche Entschuldigung erwarten.



schieb den schwarzen peterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2009 19:28:03

doch zu den eltern...
ich würde die arbeit kopieren, den eltern zur unterschrift schicken und sie bitten, mit ihrem sohn eine angemessene entschuldigung zu erarbeiten...
skole


ehrlich gesagtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2009 19:30:10

schicke ich den Eltern gerne eine Kopie solcher "Kunstwerke" mit einer kurzen Notiz. Eine Zweite Kopie kommt mit Vermerk in die Akte.
Das reicht in der Regel völlig aus, und kommt bei den meisten SuS dann nicht mehr vor!


@missmarple: Ich habe einen Schüler angezeigt, der mirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2009 22:15:07 geändert: 16.06.2009 22:15:29

- auf Nachfrage wiederholt - sagte: "Herr..., sie sind ein Nazi!"
Er wurde zu einigen Sozialstunden verurteilt, die zu den vorhandenen hinzu kamen.
Die Sachbearbeiterin bei der Polizei kannte ihn schon wegen anderer Delikte.

Man darf nach meiner Auffassung Null Toleranz zeigen.




@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2009 08:17:54

Ja, Du bist aber ebenso wenig wie ich grundständiger Lehrer. Das allumfassende Verständis mancher KollegInnen für alles und jeden bzw. die Art gravierende Misstände zu relativieren nervt mich an. Teilweise sind einige aus reiner Bequemlichkeit vollkommen inkonsequent.

Den Nazi-Vorwurf hätte ich genauso beantwortet, so blond und blauäugig wie ich bin.


Na ja, ich - früher dunkel, jetzt grau, aber immerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2009 16:53:17 geändert: 17.06.2009 16:53:33

noch mit Locken, wäre wahrscheinlich damals nicht davongekommen


stell Dir vorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.06.2009 08:17:27

lupenrein, die hätten gewonnen.

Bei meinem Aussehen wäre ich jetzt Wehrwirtschaftsführer jenseits des Urals, so Magnetogorsk, Schacht 7.

Grauenhaft Vorstellung.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: incoldwater Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2009 20:13:37


erstmal für die große Palette
an interessanten Möglichkeiten. Ich habe mich noch nicht entschieden (Urheber ist auch noch nicht 100% klar), werde mich aber nochmal melden.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs