transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 368 Mitglieder online 07.12.2016 10:18:58
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lernserver individuelle Förderung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Lernserver individuelle Förderungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.07.2009 16:34:45

der Uni Münster
http://www.4teachers.de/url/3489
Denke die Seite ist interessant für Förderunterricht, es gibt auch ein paar downloads.


Würde mich interessieren,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.07.2009 22:52:47

ob das jemand kennt. Denn es kostet ja schon so einiges...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2009 09:02:09

Ich kenne das:

Eines unserer Gymnasien testet jedes Jahr alle 5.Klässler in RS (mit dem HSP 4/5 - jetzt wollen sie auf den Münsteraner Test umsteigen).
Jedes Jahr schneiden Schüler schlecht ab.
Dann gibt es einen Elternabend, auf dem sehr deutlich gesagt wird, dass die Kinder die Defizite aufarbeiten müssen und dass die Schule das nicht leisten kann.
Den Eltern wird empfohlen, das Angebot des Lernservers in Anspruch zu nehmen - 1 Jahr Nachhilfe ist sicher teurer und über die Qualität von Nachhilfeinstituten lässt sich streiten.

Nach 1/2 Jahr (oder einem Jahr?) bietet der initiierende Lehrer an einem Sonnabend ("damit die Schüler nicht aus dem Unterricht geholt werden und nicht stigmatisiert werden") einen Nachtest an.

Palim


Ich vermuteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.07.2009 11:36:04

, dass meine Tochter demnächst auf so ein Angebot trifft.
Sie wechselt jetzt in Klasse 7 und die Englischlehrer bieten einen Test an, der sich genau so anhört.

Ich bin da ein bisschen zwiegespalten:
Einerseits interessiert es mich natürlich, wo mein Kind steht.
Andererseits stört es mich aber sehr, dass die Schaffung der Lernvoraussetzung auf die Eltern geschoben wird.

Hat nicht auch das Gymnasium die Aufgabe, die Schüler da abzuholen wo sie stehen?
Muss nicht auch das Gymnasium entsprechend mit Methoden der inneren Differenzierung arbeiten?
Fühlt euch nicht auf den Schlips getreten, aber ich erlebe bei meiner älteren Tochter genau das Gegenteil und ärgere mich sehr darüber.

Punkt 2: Die Qualität der Förderung durch ein Paket individuell abzuarbeitender Arbeitsblätter kann ich nicht beurteilen.
Es würde mich aber sehr interessieren, dazu etwas zu erfahren von jemandem, der schon damit gearbeitet hat.


Lernserverneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: susa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2009 21:44:46

Ich arbeite seit 4 Jahren mit dem Lernserver in der LRS Förderung. Die Tests sind in jedem Fall besser als die HSP. Das Material kann für einzelne Schüler oder für kleine Gruppen zusammengestellt werden. Das Material ist sehr umfangreich und fördert die Schüler in kleinen Schritten. Das Material ist sehr gut durchdacht und die Kinder haben sehr viel Spaß mit den teilweise sehr lustigen Spielen und Aufgaben. In der Regel ist das Material für mind. 1 Jahr Förderung ausreichend.
Ich teste meine Schüler nach einem Jahr Training, um den Eltern und den Kindern die Fortschritte zu zeigen. Dabei zeigt sich, dass sich alle meine Schüler verbessern. In diesem Jahr habe ich einen Schüler, der von einem PR-Wert von 11 sich auf einen PR-Wert von 57 verbessert hat. Ein anderer Schüler hat sich von PR-Wert 21 auf 79 verbessert. Ich denke, dass diese Entwicklung für sich spricht. Natürlich ist es kein Material, mit dem man die Kinder allein lassen sollte, man braucht auf jeden Fall jemanden, der Ahnung von LRS Förderung hat.


Mal ne Frage:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2009 22:48:16

Warum sind die Tests denn besser als die HSP-Tests?

Palim


Fragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2009 12:46:45

Hab gleich mehrere Fragen:

1. Welche Schüler werden bei euch getestet? Es gibt ja inzwischen Schulen, die alle Schüler der Klassen 5 auf Förderbedarf De testen lassen.

2. Muss man auf jeden Fall für einen Test die Einverständniserklärung der Eltern haben oder nur, wenn der Test kostenpflichtig ist?

3. Wer bezahlt die Test und das Material.

4. Ist das Material nur bei LRS sinnvoll?

5. Gibt es andere Test für De kostenlos und wenn ja wo?

6. Gibt es auch Test für Ma?



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs