transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 38 Mitglieder online 05.12.2016 05:40:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kinder? - nein danke !"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
@unverzagte: sich fortzupflanzen ist nicht eine:.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:17:27 geändert: 03.08.2009 20:20:16

"solche behauptungen sind plakativ, intolerant und schreien zudem nach einer definition von norm, die ich an dieser stelle nicht vornehmen möchte."

Das hat die Natur so eingerichtet, schon vergessen?
Die Norm setzt nicht du und setze nicht ich - so wird überall auf der Welt Leben weiter gegeben.

Es kann wirklich nicht schaden und es tut auch nicht weh, sich ein paar Gedanken über die Grundlagen unseres Wohlstandes und die Voraussetzungen zur Erhaltung desselben zu machen.
du "als naive pädagogin" hast da sogar eine gewisse Vorbildfunktion, was das zumindest Grundverständnis für diese Dinge anbelangt.

Also:
Bitte den "Kinderschwund" bei den besser Ausgebildeten hierzulande in Zukunft nicht mit dem verschleiernden Hinweis auf die Bevölkerungsexplosion in anderen Gegenden unserer schönen Welt "wegargumentieren" und

die "Zocker" - die sähe ich übrigens auch gerne lebenslänglich im Knast -
nicht für alles verantwortlich machen, was hier so geschieht oder unterlassen wird.

Und: Falsche Behauptungen werden nicht dadurch wahrer, wenn man sie wiederholt.


Was hat jetzt eigentlich euer Privatkrieg ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:24:15

mit dem Artikel zu tun?
Jeder hat seine Meinung. kann man das nicht akzeptieren?

P.S. Ich bin Akademikerin und Mutter und akzeptiere, dass bekannte von mir keine Kinder haben wollen.


@mitzekatze: Aus meiner Sicht war das, was ich schrieb, nicht Bestandteil einesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:28:29 geändert: 03.08.2009 20:35:07

Privatkrieges, sondern als Beiträge über die weiter reichenden Folgen aus den im Artikel beschriebenen Tatsachen gedacht.
Wenn du die eine oder andere Diskussion mitverfolgt hast, weißt du, dass ich ein thema gern auch von einer anderen Seite beleuchte.
Wenn dann emotional argumentiert wird, wird das meiner Meinung dem Thema bei weitem nicht gerecht. Das lass ich dann nicht einfach so stehen.
Ich akzeptiere es auch, nicht jedoch eine in manchen Fällen verlogene Argumentation dazu.

Da ist Schweigen besser als sich und anderen etwas vorzulügen, meine ich.



@mitzekatze neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:33:19

miau - du hast ja so recht!
lupenrein und ich wollen jetzt auch wieder lieb sein und uns nicht mehr verbal so hauen.

und glückwunsch übrigens, dass du beides unter einen hut bekommst und es dennoch akzeptieren kannst, dass bekannte von dir keine kinder wollen...sind sicher auch egoistische individualisten, die sich nur selbst verwirklichen und dabei nicht an die volkswirtschaftlichen konsequenzen denken!


He! ich komme vom Sommertreffen, bin sowas von lieb und neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:36:32 geändert: 03.08.2009 20:36:47

teile nur meine Meinung mit.
Das war alles lieb - bisher -


kinder sindneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:52:58 geändert: 03.08.2009 20:53:14

etwas wunderbares, ein wundervolles geschenk!

schade, dass so viele junge leute durch die bedingungen unterschiedlichster art keine kinder oder sie erst sehr spät bekommen!

miro07


Dattimmt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:54:21



Tja, also dochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 20:55:07

Privatkrieg.

Meinetwegen könnt ihr so weitermachen. Mir fehlt nur immer ncoh der Bezug zum Artikel.

P.S. Hackt jetzt ruhig auf mir herum.

Natürlich sehe ich auch die Probleme die in dem Artikel beschrieben werden. es ist ja auch nicht förderlich für die Gesellschaft, wenn es immer weniger Frauen ( insbesondere Akademikerinnen) gibt, die Kinder wollen. Das ist schade.
Ich habe das "Glück" Mutter zu sein und kann trotzdem in meinem Traumberuf lehrerin arbeiten. Ich habe einen Mann der mich in dieser Hinsicht unterstützt. Ich kann aber auch auf der anderen seite die Frauen verstehen, die das anders sehen oder aber dieses "Glück" nicht haben. Aber bekannlich gehören ja zum Kiinderkriegen immer zwei. In diesem Artikel werden ja nur die Frauen erwähnt. Warum wird nicht erforscht, warum manche Männer keine Kinder haben?

Im artikel wird auch erwähnt, dass später in der Schule immer mehr Kinder sitzen, die nicht ausreichend gefördert werden zu Hause. Das problem kommt. Man muss dann in der Schule darauf reagieren.
Aber meiner Meinung nach macht es keinen Sinn sich gegenseitig irgentwelche Argumente an den Ko0pf zu werfen warum die kinderlosen Frauen "nicht in die Norm" passen oder so.

Gruß Mitzekatze


@mitzekatzeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 21:04:43 geändert: 03.08.2009 21:05:12

Natürlich sehe ich auch die Probleme die in dem Artikel beschrieben werden. es ist ja auch nicht förderlich für die Gesellschaft, wenn es immer weniger Frauen ( insbesondere Akademikerinnen) gibt, die Kinder wollen...

ich sehe es eher auch so, dass die gesellschaft nicht förderlich ist für frauen, die kinder wollen!!!

miro07


da haben wir es wiederneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.08.2009 21:10:00

die Gesellschaft ist schuld!



<<    < Seite: 2 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs