transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 14 Mitglieder online 08.12.2016 01:38:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "SMARTE Ziele und Projektmanagement"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

SMARTE Ziele und Projektmanagementneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2009 19:21:27 geändert: 05.09.2009 19:35:54

Als neuer Thread bezüglich eines Posts im "was mich nervt"-Forum:

(kurze Erklärung zu SMARTES Ziel nach Wikipedia:
S Spezifisch Ziele müssen eindeutig
definiert sein (nicht vage, sondern so präzise wie möglich).
M Messbar Ziele müssen messbar sein (Meßbarkeitskriterien).
A Angemessen Ziele müssen relativ zum Aufwand verhältnismäßig sein (auch: akzeptiert, attraktiv)
R Realistisch Ziele müssen erreichbar sein.
T Terminiert zu jedem Ziel gehört eine klare Terminvorgabe)

Nach einer profunden 3-teiligen Fortbildung im Bereich Qualitätsmanagement und Prjoektmanangement, an dem ich mit 3 weiteren Kollegen teilgenommen habe, versuchen wir jetzt, grundsätzlich SMARTe Ziele zu formulieren und erst dann das Projekt zu planen, sei es auch noch so klein und überschaubar.


Ergebnis: wo früher viele Dinge im Sande verlaufen sind, nicht zu Ende geführt wurden, wo man Zeiteinsatz und Ressourcen unterschätzte und somit grandios gescheitert ist (was wieder so richtig Frust aufbaut), haben wir in diesem Jahr ALLES, was wir uns vorgenommen haben, auch realisiert und in den Alltag integriert.

Am Anfang kostet die ordentliche Projektplanung (mit entsprechender Zielformulierung)schon ein wenig Zeit, die Tatsache, dass man erfolgreich ist, macht allerdings viel wieder wett.
Zudem bekommt man auch in diesen Dingen Routine und die vernünftige Planung dauert nicht mehr so lange.


Was habt ihr früher gemacht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2009 20:41:28

Jedes Projekt an dem ich mitbeteiligt war und das früher oder später im Sande verlief scheiterte entweder an ungenauer oder unangemessener Zielsetzung in den meisten Fällen aber an versäumter Terminierung ewiger Verzögerung usw., das ist ganz schnell reflektiert.

Dafür brauche ich doch keine 3-tägige Fortbildung um das was ich mache in den Griff zu bekommen!

Alles was ich verantwortlich organisiere wird von Anfang an mit Terminen geplant auf Machbarkeit, Realitätsnähe, Motivation und Attraktion geprüft, das hat man doch im Studium nebenbei gelernt!



erst Mal machenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2009 21:18:04 geändert: 05.09.2009 21:35:43

Jetzt mal halblang. Wir sind ja auch nicht doof. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du wirklich weißt, was PM bedeutet und beinhaltet, sonst würdest du nicht so von oben herab reden.

Vernünftiges Projektmanagement zielgerichteter und hat nachweislich bessere Erfolge.
Nicht alles, was in der Wirtschaft ausgebrütet wird, ist schlecht.

Wenn man ehrlich ist, haben viele Dinge doch nur geklappt, weil Einzelne kurz vor Toreschluss noch mal einen Kraftakt hingelegt haben und oft ist doch auch ganz schön viel Gewurschtel mit dabei und teilweise auch Einsatz über die Grenzen der Kraft, vor allem, weil man die Tragweite und den Arbeitseinsatz völlig unterschätzt hat.

Häufig scheiterten vermeintlich gut geplante Dinge an Kleinigkeiten oder an dem sogenannten "Herrschaftswissen" (nur die Eingeweihten wissen worum es geht und wenn einer krank ist, geht nix mehr).

Eines darf man auch nicht vergessen: echtes Projektmanagement ist ein Geben und Nehmen: Man bekommt einen Auftrag (von der SL oder der GK) und macht sich an die Planung. Dann kann man mit der Planung um Auiftraggeber gehen und sagen: "Das läuft nur unter diesen und jenen Voraussetzungen und Ressourcen oder wir müssen halt abspecken". Da ist wesentlich mehr Genauigkeit und vor allem mehr Verbindlichkeit dran - für alle Seiten.

Die Erfahrungen sind einfach sehr gut. Nicht nur bei uns, sondern auch an anderen Schulen und städtischen Institutionen, die mit diesem Verfahren arbeiten.
Und - woher willst du wissen, dass eure Sachen mit PM nicht schneller, leichter, nachhaltiger und mit weniger Druck und Stress gelaufen wären?






Will nicht widersprechen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2009 22:55:58

Wollt nur fragen, ob ihr tatsächlich ohne messbare, angemessene, realistische Ziele und offener Terminierung gearbeitet habt.

SMART verkommt damit nämlich zu Schlagworten - die so nichts helfen.

Schön, wenn du an einer sinnvollen und nutzbaren Fortbildung teilgenommen hast. Habe Kollegen, die PM-Fortbildungen besucht haben, es toll fanden und nach wie vor nichts organisiert bekommen haben und ich habe auch schon PM-Fortbildungsskripte gesehen, die das Papier nicht Wert waren, auf dem sie gedruckt waren.

Ohne von oben herabsprechen zu wollen - man kann auch ohne Eure oder vergleichbare Fortbildung seine Aufgaben und Projekte organisieren - klar helfen all die Dinge die ihr in der Fortbildung gelernt habt oder besser auf die ihr hingewiesen worden seid, wie Verteilung der Aufgaben aber auch Verantwortungen - Dokumentation und Zwischenberichte - Austausch und Rücksprache - feste Terminvereinbarung - ständige Überprüfung der Ziele auf Erreichbarkeit und Attraktivität etc.



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs