transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 553 Mitglieder online 05.12.2016 15:43:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vernetzung von SchülerInnen und LehrerInnen in Foren"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 15:35:28

für manch Schüchterne bietet eine Plattform neue Chancen


@schwingridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 17:01:19

Das fördert aber auch die Anonymität.





Ich halte Privatleben und Schule auch strikt auseinander, deswegen bin ich auch nicht einmal bei facebook.

Über die Schule, meine dortige email-Adresse und unser Internetportal haben die Schüler genug Möglichkeiten, mich zu kontaktieren. Das reicht.


Wie ist das mit Cyberbullying -neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 17:18:04

wird das durch die Vernetzung auf Facebook nicht erleichtert?
fragt
m.gottheit


Ich habe michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 18:11:41 geändert: 01.12.2011 12:36:31

inzwischen dazu entschlossen, dass ich bei wkw nur noch "privat" bin. Trotzdem sind einige Schüler auf meiner "ich kenne" Liste, da ich sie auch eher aus dem privaten/ehrenamtlichen Bereich kenne.
Schüler und deren Eltern habe keine Chance mehr, aber einfach nur deshalb, weil es völlig unrealistisch ist, tausend oder mehr Personen wirklich zu kennen.


Privat ist eben privatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 20:06:38 geändert: 30.11.2011 22:56:11

Ich denke nicht, dass ich Kontakt zu Schülern brauche auf Facebook - wo ich sowieso nicht drauf bin.

und warum ich dort nicht dabei bin hat mir rfalios link nur wieder bestätigt. Es ist echt entzetzlich was da alles abgespeichert wird und das für Jahre und länger.

Naja aber das ist ja nicht Thema.

Ich habe über Kollegen die Erfahrung gemacht, dass die gemeinsame "Freundschaft" auf Facebook ziemlich schnell ungut werden kann.

Man sollte es trennen. Die Sache mit ehemaligen SChülern ist etwas anderes, da fände ich es ok. Ich habe auch privaten email Kontakt mit Ehemaligen - aber mit den jetzigen niemals.

Außerdem ist privat wirklich privat und Schule ist eben Job für mich.

lg ines


E-mail reichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: erna5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2011 20:39:09

Also ich gehöre auch zu den absoluten Facebook-Verweigerern, obwohl ich die Kommunikationsmöglichkeiten im Netz durchaus schätze, aber niemals in Verknüpfung mit meinem realen Namen und schon gar nicht in Verknüpfung mit Fotos oder nachvollziehbaren Aktionen (und dazu gehört auch der online-Status)
Völlig unbegreiflich ist mir, dass sich plötzlich KollegInnen, die bisher fast nichts mit Internet am Hut hatten, unbedingt auf facebook anmelden müssen... und dann da auch noch Privatfotos veröffentlichen... "wuahhh". Als hätten sie darauf gewartet, jemandem völlig kostenlos und unter Verzicht auf datenschutzrechtliche Aspekte persönliche Verhaltensmuster nach zu schmeißen... Niemals!
Schüler können mich jederzeit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren, das ist aus meiner Sicht völlig ausreichend.


Vor ein paar Tagenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2011 21:27:32

stand in unserer Lokalzeitung, dass ein Lehrer sich wohl
ziemlich locker über Facebook mit einer Schülerin ausgetauscht
hat. Nun bezichtigen sie und ihr Freund ihn der sexuellen
Belästigung... - Leider gibt es den Artikel nicht online, ich
hätte ihn sonst gern verlinkt.

Ich persönlich bin nicht bei Facebook und ignoriere sämtliche
entsprechende Einladungen. Über "stayfriends" bin ich mit
Ehemaligen in Kontakt (wobei sich auch schon mal jetzige
Schüler anmelden).


Womöglich ein Grund mehr,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2011 23:05:43

sich in solchen Foren distanziert zu geben. Ich bleibe dabei: Ich werde keine Schüleranfragen akzeptieren. Privat ist privat.


Facebook und Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kajakwolfi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2011 01:27:25

... sind zu 80% der Anlass zu Streitigkeiten wg. Cyber-Mobbing, besonders wenn sich "Kleingemüse" unterhalb Klasse 8 einschleicht, weil da die Technik bezgl. Datenschutz eine deutliche Überforderung der geistigen Fähigkeiten darstellt.

Lehrer sollten grundsätzlich keine Freundschaftsanträge von Schülern und Eltern annehmen, weil das Schieflagen erzeugt: Wieso der da und ich nicht, wieso diese Familie und nicht unsere? Da kann man nur verlieren!

Eine halbamtliche dienstliche Mailadresse und eine Telefonnummer reichen zur Kontaktaufnahme völlig aus. Mehr braucht kein Mensch.



Nicht einmal neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2011 06:27:33

eine Telefonnummer braucht es: Die Eltern können während der Dienstzeiten der Verwaltung in der Schule anrufen, die geben mir die Nummer weiter und ich rufe zurück!
Sonst kommen zu den unmöglichsten Zeiten meist belanglose Anrufe(welchen Computer sol ich meinem Kind kaufen? usw.).
In den Netzwerken ist die Schranke sehr niedrig, man ist ja sowieso drin (als Schüler), klickt schnell mal wohin, überlegt nicht , was man schreibt...
Per Mail wirds schon schwierigerda muss man denken, präziser formulieren...
Ich war mal in einem lokalen Netzwerk, da kamen trotz verfremdeter Identität schon bald spontane (und bsolut belanglose) Schülermitteilungen.
An die spezielle Mail- Adresse, die ich jedes Jahr für die Schüler einrichte, kam dieses Schuljahr eine mail!

Außerdem hat man dann einen vom anderen nicht mehr löschbaren schriftlichen Nachweis!

rfalio


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs