transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 631 Mitglieder online 06.12.2016 20:54:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe - Schwimmunterricht in Klasse 1!!!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hilfe - Schwimmunterricht in Klasse 1!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kraeu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2009 11:14:17

Hallo Leute!

Ich habe gestern meinen Stundenplan erhalten und mit Panik festgestellt, dass ich in diesem Schuljahr im Schwimmunterricht 1. Klasse eingeteilt bin. Völliges Neuland!!! Hab ich noch nie gemacht....
Wir sind eine kleine Schule (einzügig) und immer 2 Klassen sind miteinander im Schwimmunterricht. Mit dabei ist noch mein Chef (erfahren im Schwimmunterr.) und 2-4 Mütter aus Klasse 1. Wer gibt mir Tipps für den Anfang?
Spiele/ Kennenlernen/ Wassergewöhnung.....Muss ich mit rein ins Wasser oder wie läuft das?!
Danke schonmal im Voraus!

Kraeu


öhmmmmmm....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2009 11:50:51

ich schlage dir vor, mal einen Blick in die Materialien zu werfen, die du unter dem Suchwort "Wassergewöhnung" finden kannst.
Und rein gefühlsmäßig würde ich sagen, daß ein GS-Schwimmlehrer, der nicht mit seinen Schülern ins Wasser geht, irgendwie fehl am Platz wirkt.
Da du aber einen erfahrenen Schwimmlehrer mit dabei hast, mach es dir doch einfach: frag nach!

UThierchen


"Schwimmen unterrichten"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2009 12:45:19

Ich habe für meinen Unterricht, aber auch das Schwimmtraining meiner Wasserwacht-Ortsgruppe, das Buch "Schwimmen unterrichten" gekauft.


Es ist von der LASPO und greift das alte Lehrwerk auf, das es in dem Bereich gab.
Es wurde in Zusammenarbeit mit Wasserwacht und DLRG erstellt (soweit ich weiß) und bietet einen guten Überblick über Scwimmunterricht, Wassergewöhnung usw bis hin zum Stiltraining und dem Wasserspringen.
Die 30 Euro dafür hab ich gerne gezahlt...

Thomas

P.S.:

http://www.amazon.de/Schwimmen-unterrichten-Grundwissen-Praxisbausteine-Klassenstufen/dp/3403044033/ref=sr_1_1/276-3909212-2182041?ie=UTF8&s=books&qid=1252752083&sr=8-1


Rettungsschwimmschein?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2009 13:38:06 geändert: 12.09.2009 20:08:03

Ich weiß nicht, wie es in deinem Bundesland geregelt ist: in Nds. brauchen die Lehrkräfte einen Rettungsschwimmschein in Bronze, um mit Schülern schwimmen gehen zu dürfen.
Den würde ich auf jeden Fall noch machen, denn wenn der erfahrene Kollege (der auch den Schein haben sollte)ausfällt, bist du rechtlich nicht abgesichert.


kein dlrg-schein nix aufsicht!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2009 14:35:39 geändert: 12.09.2009 16:12:32

das sollte dein erfahrener schulleiter wissen bzw. darauf würde ich ihn baldigst ansprechen - wie er sich das vorstellt bzw. kann er allein die verantwortung von zwei ersten klassen übernehmen?

die gefahr des ertrinkens ist immer gegeben und daher müssen kollegInnen, unabhängig vom bundesland, die für den schwimmunterricht eingeteilt werden, den nachweis der rettungsfähigkeit regelmäßig alle vier jahre vorweisen können. entsprechende lehrgänge werden vom dlrg angeboten.

als schwimmaufsichtsführende person DARFST DU leider NICHT mit ins wasser gehen, da bei einem aufenthalt im becken, aufgrund vieler lichtreflexe auf der wasseroberfläche, die sicht über deine schützlinge beeinträchtigt ist.

abschließend mein persönlicher praxisbuchtipp : "bewegen im wasser" von rudolf lause - konkrete praxisvorschläge in der primarstufe, borgmannverlag.
sowohl zur wassergewöhnung als auch zur entwicklung von schwimmstilen liefert dieses buch unzählige spiel-und übungsformen.

viel erfolg und spaß,
wünscht unverzagte



Ausführlicheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.09.2009 14:52:51 geändert: 12.09.2009 15:10:09

Info / Regelung
http://www.schulsport-nrw.de/info/05_sicherheitsundgesundheitsfoerderung/sifoe_erlass_02a01.html

Ist zwar für NRW, gilt aber sicher überall. Da steht u.a. auch, dass auch die begleitenden Mütter einen entsprechenden Rettungsschwimmernachweis haben müssen...


Aufsichtspersonen für Schwimmunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.09.2009 07:28:21

Sollen ELtern als Aufsichtspersonen für den Schwimmunterricht eingesetzt werden, MÜSSEN diese das DRSA in Bronze vorweisen, ansonsten DÜRFEN SIE NICHT als Aufsichtspersonen für den Schwimmunterricht eingesetzt werden (Toilettengänge, Umkleiden etc schon, aber eben nicht am Becken). So weit die Regelung in Bayern, die, wie oben angesprochen ist, sicher auch woanders gilt.

Zur Thematik Schwimmlehrer im Wasser: Selbstverständlich ist es sinnvoll und richtig, mit den Kindern ins Wasser zu gehen, besonders bei der Wassergewöhnung. Aber das darf ich eben nur tun, wenn außerhalb des Wassers eine weitere Person zur Aufsicht steht. Dies gilt insbesondere dann, wenn größere Gruppen zu beaufsichtigen sind.

Ich biete immer wieder Rettungsschwimmkurse für Lehrkräfte an. Die Teilnehmer sind in der Regel sehr motiviert und nehmen viel mit.

Letztes Schuljahr haben wir eine Pflichtfortbildung (Schwimmunterricht und Rettungsschwimmen) gehalten für alle Lehrkräfte, die Schwimmen unterrichten. Es war erschreckend, wie wenig viele Kollegen aus dem Bereich Schwimmunterricht und Rettungsschwimmen wussten. Und das, obwohl sie zum Teil seit vielen Jahren Schwimmen unterrichten. Hier sollte - den Kinder zuliebe - deutlich mehr Engagement gezeigt werden, auch (oder vielleicht gerade) von den Schulämtern und Regierungen in Bezug auf Anbieten von Fortbildungen.

Bitte, tut euch (rechtlich und moralisch) und den Kindern (Gesundheit bzw Überleben) den Gefallen und bildet euch regelmäßig fort. Wasserwacht und DLRG bieten immer wieder Kurse an und kommen gerne auch in die Schulen, um für eine Gruppe von Kollegen einen Kurs zu halten...

Thomas


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs