transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 04.12.2016 01:03:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wenn Kinder nicht zuhören können"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Eine einfache Frage...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2009 15:30:48

.... und vielleicht eine einfache Lösung?

Wenn du die Arbeitsaufträge erklärst, ist dann Ruhe in der Klasse, haben sämtliche Kinder ihre "Spielzeuge" (z.B. Stifte) aus der Hand gelegt und schauen dich an? Diese Grundtechniken muss man leider in der Grundschule immer wieder einüben.

Man ist immer wieder verführt, viel zu früh Dinge zu erklären, wenn nicht alle zuhören.
(Dabei erwische ich mich selbst, wenn ich in Zeitdruck stehe.)

Ich habe festgestellt, wenn ich auf diese einfachen Dinge achte, dann bekommen alle Kinder die Arbeitsauftäge mit. Ein anderes Problem ist es, wenn sie es nicht verstanden haben.


Spielzeuge, Blickkontakt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: srpwi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2009 16:19:36

... ich achte darauf jetzt schon länger sehr bewusst, weil das der erste Tipp einer Kollegin war, die meine Klasse als Fachlehrerin unterrichtet und auch dieses Problem hat. Es hat Verbesserung gebracht, aber nur in einem der drei Fälle. Wenn ich mal unter Zeitdruck bin und es mir "durchgeht", dass noch nicht alle Kinder bereit für den Arbeitsauftrag waren, bekomme ich meistens auch ziemlich schnell die Quittung dafür


hast du schon malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2009 16:46:59

versucht, die arbeitsufträge nicht nur zu verbalisieren, sondern auch an die tafel zu schreiben...? dann kann jeses kind nach seinem tempo arbeiten.....
skole


Arbeitsaufträge an der Tafelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: srpwi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2009 16:49:39

Nein, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Danke für den Tipp!


Stimmtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2009 17:48:53

Komplizierte Arbeitsaufträge schreibe ich (spontan) stichpunktartig an die Tafel oder habe sie (selten) auf Folie oder auf DIN A 3/ A4 -Ppaier vorbereitet, das ich dann an der Tafel befestige.


Visualisierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2009 18:16:27

ist sicherlich sehr gut, dennoch müssen diese Kinder ihre auditive Aufnahmefäigkeit trainieren.
Das geht zum einen in gezielten Hörübungen (z. B. Hugo Hörfix von BVK) aber auch in gezielter Konsequenz.

Du hast nicht gehört was du tun musst: Arbeitsverbot. Dasitzen, nichts tun dürfen (Arbeitsblatt, Federtasche etc. wegnehmen). Wenn es nicht anders geht in der Pause nachholen.
So wie du es schilderst, scheint das Problem ja mit daran zu liegen, dass dieses Verhalten zu Hause nicht wirklich gefordert ist, bzw. als nicht gravierend angesehen wird.
Ich habe auch einen Kandidaten - ich wiederhole für ihn grundsätzlich gar nichts mehr (ebenfalls Klasse 2). Mich fragt er auch nicht mehr - er holt sich seine Informationen woanders her, bei Fehlern muss er diese berichtigen bzw. die Aufgabe komplett wiederholen. Es ist ein mühsames Geschäft, aber letztlich bleibt uns wohl nichts anderes übrig als die Kinder zu trainieren: An diesem Ort läuft es genau so!
Ich versuche auch nicht mit ihm zu meckern - ganz sachlich - nicht zugehört - Fehler - schade - nochmal.


Buchtippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: srpwi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2009 23:37:33

Vielen Dank für den Buchtipp! Ich habe gleich mal eins der beiden Hefte bestellt und bin gespannt.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs