transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 582 Mitglieder online 06.12.2016 21:05:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hitler Der Aufstieg des Bösen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hitler Der Aufstieg des Bösenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: biberle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2009 18:06:27

Hallo Leute,
hat jemand von Euch schon den Film "Der Aufstieg des Bösen" im Unterricht eingesetzt? Würde mich über Erfahrungen mit Euren Schülern freuen. Habe eine 9. Klasse Hauptschule. Haltet Ihr den Film für geeignet?
Danke


eher nicht geeignetneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dr_phil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.10.2009 01:35:56

ich bin ein bißchen gespalten, glaube aber eher, dass der Film für den Unterricht nicht geeignet ist, und zwar aus zwei Gründen:

1. er ist einfach zu lang: den kannst du kaum sinnvoll in eine Unterrichtssequenz einbauen, es würden ja alleine schon mindestens 4 Stunden für das bloße Anschauen drauf gehen.

natürlich kannst du dich auf einzelne Szenen beschränken und das ganze auf ein oder zwei Stunden kürzen, aber dann käme der Aspekt des Aufstiegs (der im Film gar nicht mal so schlecht dargestellt ist) zu kurz. es würde womöglich so aussehen, als sei dieser Hitler irgendwann plötzlich so vom Himmel gefallen und an die Macht gekommen.

2. der Hauptdarsteller ist unglaubwürdig: der Mann ist blass, einfach nur machtgeil und böse. das passt natürlich zum Titel, aber erklärt nicht, warum die Leute diesem Kerl hinterhergelaufen sind.

andererseits kann das auch ein Vorteil sein: in der neunten Klasse sind die Schüler in der Altersstufe, in der sie wohl am anfälligsten für faschistoides Gedankengut und Hitlerverehrung sind. es besteht also immer die Gefahr, dass ein Hitler-Film die Schüler dazu verführt, den Kerl zu bewundern. den Hitler im "Aufstieg des Bösen" kann man aber eher wohl kaum bewundern, der ist als Mensch einfach nur langweilig, weil er null Charisma hat (also ganz anders als der echte Hitler).

was freilich auch für den Film spricht: wenn du es schaffst, ihn in voller Länger vorzuführen, kriegen die Schüler einen guten Überblick über den Ablauf der historischen Ereignisse. die sind zwar nicht alle hundertprozentig korrekt dargestellt, aber im großen und ganzen doch sehr anschaulich.


Spiegel-Rezensionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 12:51:47

Hier findest du eine kritische Rezension des Spiegels von 2003:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,249529,00.html


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs