transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 109 Mitglieder online 08.12.2016 07:16:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Immer mehr Kinder können nicht leserlich schreiben"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
@clausineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 19:54:11

indem man den Schülern wieder zugesteht, auch in
Druckschrift schreiben zu dürfen....Ich habe bei Schülern, die mit
der VA nicht zurecht kamen, gute Erfahrungen damit gemacht.


Ich würde jede Schrift akzeptieren, die für mich halbwegs lesbar ist.

Ich habe in Klasse 9 einen Schüler- Legastheniker mit allerdings guten zeichnerischen Fähigkeiten - dessen Zeichen (Schrift kann ich es nicht nennen), nicht einmal ratbar sind. Ich habe mir überlegt, ihn eventuell den nächsten Englisch-Test auf dem Computer schreiben zu alssen, wenn er mir nachweist, dass er regelmäßig Übungen zur Verbesserung seiner Schrift gemacht hat.
Nur? welche Übungen sind da zu empfehlen?

Und: wie deaktiviert man die Rechtschreibkontrolle;) ?


Und: wie deaktiviert man die Rechtschreibkontrolle;) ? neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:12:38 geändert: 27.10.2009 20:14:40

Oben in Word:Extras - Optionen - Rechtschreibung und Grammatik - oberstes Häkchen deaktivieren. Evtl. auch unten das Häkchen für: Neue deutsche Rechtschreibung???


unterschiedl. hirnregionen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:43:07

...werden vermutlich beim "motive zeichnen" im vergleich zum "schrift zeichnen" aktiviert.

ebenso ist es zu erklären, warum menschen, deren sprachzentrum zerstört ist, die aber dennoch in der lage sind zu singen.

mir ist nachwievor unklar, warum hier die "va" kollektiv verteufelt wird.

unverzagte grüßt.


@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:53:40

Weil diese Schrift nicht "ausgegoren" ist. Da gibt es zu viele "Unmöglichkeiten"
- Buchstabenformen wie z,s, Köpfchen-e
- Buchstabenverbindungen le, be
- Buchstaben - UN - verbindungen innerhalb des Wortes durch Absetzen = fehlender Schreibfluss


@mobberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 21:04:33

danke für die beispiele, mobber...was ist denn möglicher bzw. ausgegorener an den anderen z,s und "köpfchen e's"?
sind die also verbundener?

ich möchte vielleicht auch nicht wahrhaben, dass der ausgangsschrift zu unrecht ihr adjektiv
anhaftet - diverse buchstaben sind aber doch deutlich vereinfacht, z.b. das große H, das kleine x und b...mir ist noch nicht aufgefallen, dass der schreibfluss behindert wird bei "le" und "be", aber ich werde mir argusaugen drauf achten.



erstaunlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 21:13:05 geändert: 28.10.2009 08:15:26

Ich habe bei Amazon nichts gefunden, das geeignet wäre, zur Verbesserung von Handschrift beizutragen.
Es gibt jedoch jede Menge Bücher auf dem Amerikanischen Markt.
Handschrift wird dort als wichtiges Persönlichkeitsmerkmal wahrgenommen. Zitat einer Schriftlehrerin: "Wenn Sie einem potentiellen Arbeitgeber einen Brief schicken, in dem Sie sich für das Interview bedanken oder einem Bekannten, bei dem sie sich für ein Geschenk bedanken, raten Sie mal, welcher Brief in dem Riesenstapel Briefe wohl zuerst geöffnet wird? Genau. Der mit der schönen handschriftlichen Adresse vorne drauf."

Ähnlich ist es doch wohl mit dem Ausfüllen von Bewerberbögen, etc.

Hier eine sehr interessante Reihe von Clips mit einer dieser Handschriftenexpertinnen. Da sind ein paar wertvolle Tipps dabei.
http://www.monkeysee.com/play/9112-how-to-improve-handwriting


klickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 21:14:02 geändert: 27.10.2009 21:14:15



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 21:39:15

Wenn es ein absoluter Ausnahmeschüler ist, sind ihm Hilfen auch in Form von elektronischen Möglichkeiten zu gewähren.
DAS gibt es sogar in Einzelfällen an der Grundschule . Wir hatten einen Jungen mit Sehschwäche etc., dessen Schrift keiner lesen konnte ... aber als er an den PC durfte, entdeckten plötzlich alle sein Potenzial

In Niedersachsen ist mit Druckschrift zu beginnen, eine verbundene Schrift ist kennen zu lernen ... das bedeutet nicht beherrschen.
Und ich bleibe dabei: jede Schrift kann man schmieren und auch die LA konnten nicht alle lesen - darum wurde ja eine andere Schrift entwickelt. Wie viele z und s waren denn in der Schrift uneindeutig? wie oft wurde H und X (in h-schreibweise) nicht erkannt?

Hin oder her:
- weniger Motorik
- Sehschwächen unterschiedlichster Art
- weniger Übung in vielen Bereichen
- weniger Schreibanlässe im Alltag und wohl auch in den Schulen
... tragen auch dazu bei.

Wie das wohl Chinesen machen?
Die nehmen sicher in Kauf, dass viele tausend Menschen gar nicht lesen und schreiben können.

Palim


Michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 21:44:38 geändert: 27.10.2009 21:59:59

stören bei der Handschrift der älteren Schüler die nicht mehr vorhandenen Köpfchen. Ein e sieht aus wie ein i wie ein s wie ein r. Alles immer nur ein kleiner Strich. Ganz schlimm ist dieser blöde Endstrich am s. Ob da dann noch ein e dranhängt oder nur der Endkringel, ist selten zu erkennen. Das macht die Rätselei im Fremdsprachenunterricht besonders reizvoll.
Ich hasse die Schrift, weil sie nicht mehr so rund ist und speziell bei Jungens im Laufe der Jahre in eine unleserliche Klaue ausartet.


Und michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 23:12:53

stört bei sonst ordentlich schreibenden Mädchen, dass großes und kleines "S" sowie "K" nicht mehr auseinanderzuhalten sind!

@ rhauda: Versuch mal Folgendes: Damit die Schüler überhaupt wieder ein Gefühl für die Normschrift bekommen, bekommen die größten Kritzler von mir einen zum Unterrichtsstoff passenden Text in VA, relativ groß ausgedruckt. Da müssen sie erst einmal mit Füller die Schrift überschreiben, dann den Text einmal genau so auf Klasse-2-Lineatur abschreiben.
So ein Arbeitsblatt ist ganz einfach zu machen: Schriftart bei Pelikan downloaden, in Word abspeichern, beliebigen Text formatieren.


<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs