transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 248 Mitglieder online 09.12.2016 10:52:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mobile Reserve in Bayern - Wie läuft das ab???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mobile Reserve in Bayern - Wie läuft das ab???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: grummeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:00:04

Hallo an alle aus Bayern!

Ich bin derzeit (bis August) eigentlich noch in Elternzeit, werde aber bereits im Januar mit 10 Stunden (Grundschule)als mobile Reserve wieder einsteigen.

Folgende Problematik hat sich ergeben: ich bin nicht in meinen Heimatlandkreis versetzt worden und meine derzeitige Stammschule darf ich auch nicht wechseln, muss also wieder dorthin zurück. Sind leider 38km einfach. Dieser Landkreis ist sehr groß und ich müsste für Einsätze im schlimmsten Fall 52 km einfach fahren.

Nun meine Fragen:

An wie vielen Tagen kann ich eingesetzt werden? (Bedarf ist auf jeden Fall)

Ändern sich diese Tage/Stundenanzahl pro Tag je Einsatz?
(Muss dann die Krippe voll buchen)

Wie lange muss/darf ein Einsatz mind./max. sein?

Werden Fahrtkosten irgendwie extra vergütet?
(Bleibt sonst ja nicht viel übrig!?)

Welche Aufgaben habe ich ohne Einsatz als mobile Reserve?

Bei 10 Stunden werde ich ja eine Klasse nur teilweise übernehmen können, wie ist da der allgemeine Ablauf?

Kann ich evtl mit den Schulleitern zeitliche Vereinbarungen treffen?

Wird mir das von Jan-Aug in irgendeiner Weise angerechnet? (Bin noch in Probezeit!)

Bin für jeden Erfahrungsbericht dankbar!!!

Habe mich bereits an den Personalrat gewandt, aber der hat beim zuständigen Schulrat (bisher) nichts erreichen können!

Vielleicht könnt ihr mir ja teilweise die Fragen beantworten, das wäre sehr hilfreich und nett!

Schönen Abend und Grüße, grummeline


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:28:17

Leider kann ich dir nur teilweise helfen, aber vielleicht beantwortet wer anders noch deine Rest-Fragen.

Also, all deine Fragen hängen von einem Punkt ab: Bekommst du einen festen Einsatz an einer Schule, z.B. für eine Schwangere oder jemanden, der länger krank sein wird.

Wenn ja
- werden (meist) feste Stunden festgelegt, die sich dann auch nicht ändern. Gelegentlich wird aber an solche Teilzeit-Leute mit zusätzlichen Vertretungen herangetreten, die du aber nicht übernehmen musst.
- kommt es auf deinen zuständigen Schulleiter an, ob du an zwei oder fünf Tagen eingesetzt wirst (unsere 12 Stunden-Kraft hatte im vergangenen Jahr 3 feste Einsatztage)

Wenn nein, dann bist du wirklich mobil!!! Das heißt, die Stundenanzahl und die Anzahl der Einsatztage pro Woche können stark schwanken und der Einsatzort kann auch wechseln.

In jedem Fall bekommst du die Fahrtkosten ersetzt, dafür gibt es NATÜRLICH extra Formulare.

Und: Tritt offen auf deinen zuständigen Schulleiter zu und schildere ihm/ihr deine Situation - speziell die notwendigen Planungen mit dem Krippenplatz. Oft (!?) trifft man auf verständnisvolle Mitmenschen!


MobReserve BYneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:33:43

An wie vielen Tagen kann ich eingesetzt werden? (Bedarf ist auf jeden Fall) An allen Tagen der Woche - je nach Stundenzahl deiner Unterrichtsverpflichtung. "Ansparen" ist nicht möglich (also Mehrarbeit und dafür die Woche drauf "abfeiern")

Ändern sich diese Tage/Stundenanzahl pro Tag je Einsatz?
(Muss dann die Krippe voll buchen) Das hängt von deiner Stundenzahl und deinem Einsatz ab.

Wie lange muss/darf ein Einsatz mind./max. sein?
da gibt es keine Regelung, kann ein Tag sein, kann der Rest des Jahres sein.

Werden Fahrtkosten irgendwie extra vergütet?
(Bleibt sonst ja nicht viel übrig!?) Bei Einsatz außerhalb deiner Stammschule bekommst du Trennungsgeld (nach Antrag)

Welche Aufgaben habe ich ohne Einsatz als mobile Reserve? Differenzierung und Hospitation

Bei 10 Stunden werde ich ja eine Klasse nur teilweise übernehmen können, wie ist da der allgemeine Ablauf? das regelt die Schule mit dem Schulamt

Kann ich evtl mit den Schulleitern zeitliche Vereinbarungen treffen? Bestimmt

Wird mir das von Jan-Aug in irgendeiner Weise angerechnet? (Bin noch in Probezeit!) der Einsatz als Mobile muss in der Beurteilung gewürdigt werden. Das ist ja auch normaler Einsatz als Lehrkraft.

Th


@mobberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: grummeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:36:39

Hallo!

Vielen Dank für deine Infos! Hat mir auf jeden Fall schon mal weiter geholfen. Stehe im Kontakt mit dem zuständigen Personalratsvorsitzenden. Kann ich da evtl auch nochmal versuchen, dass sie für mich einen ständigen Vertretungseinsatz finden?

Wäre ehrlich gesagt wesentlich besser, dann wüsste ich zumindest wann ich arbeite. So kann ja alles sein und wir müssen die Krippe komplett buchen, sind ja dann schon ganz schön Kosten.

Was meinst du?

Der Personalrat trifft sich morgen wieder mit dem schulrat, evtl könnte ich noch mailen!!!

Schreib doch mal, lieben Dank!

grummeline


Klar!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 20:46:50

Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Oft kennen sich zu Leute im Schulamtsbezirk aus und können Tipps geben, wo gerade Not am Mann/an der Frau ist ...

Aber: Es kann dir dann natürlich auch passieren, dass du an einer "BrennpunktSchule" mit hohem Anteil von Schülern mit Migrationshintergrund landest oder sonst wo, wo es dir vielleicht nicht gefällt. Da gibt´s dann auch kein Zurück mehr!

In deinem Fall würde ich das Risiko wahrscheinlich aber eingehen, bevor ich von A nach B und von da nach C geschickt werde und jedes Mal das Theater mit der Krippe ansteht. Ansonsten könntest du wahrscheinlich auch nicht "kostendeckend" arbeiten.


@mobberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: grummeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2009 21:07:30

Hei!

Meine Stammschule, an der ich aber auch nur 1 Schuljahr war, bzw nicht mal ganz, da ich dann Muschu hatte, ist:

große Schule

Brennpunktschule/hoher Migrantenanteil

uneinheitliches Lehrerkollegium

Also schlimmer kann es eigentlich nicht mehr kommen, außer ich muss noch weiter fahren.

Hoffe, der Personalrat meldet sich gleich morgen, dann frage ich nochmals nach.

Danke und Gruß, grummeline


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs