transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 361 Mitglieder online 06.12.2016 13:34:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Materialterror"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Materialterrorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 14:53:27

Heute habe ich meiner Tochter auf ihre Bitte hin geholfen, in ihrem Zimmer ein wenig das Chaos zu lichten. Da merkte ich zum ersten mal, mit welcher Masse von Material und Arbeitsmitteln die Schüler regelrecht "zugeschi**en" werden.

Abgesehen von der stofflichen Fülle, und der Anzahl der Unterrichtsstunden, die mit dem G8 anfallen, ist es schon schwierig, die unendliche Anzahl von Büchern, Mappen und Heften unter Kontrolle zu behalten.

Ich habe fogendes gezählt:

14 Mappen (inklusive Sport!)
15 Hefte (inklusive Vokabelhefte und Klassenarbeitshefte)
5 Arbeitshefte zu Schulbüchern
2 Fremdsprachenlexika
11 Bücher

Dazu jede Menge verschiedener Stifte, Filzer, Textmarker, Zirkel, Taschenrechner etc, etc.

Ist weniger nicht manchmal auch mehr?




Auf G8 bezogenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 15:28:22

würde ich sagen, dass weniger definitiv mehr ist


Meine Rede!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 16:50:22

Sehe das genau so. Mein Sohn ist bepackt wie zu einer Polarexpedition - kommt ja auch noch Sportrucksack mit Duschsachen oder Kunstmappe hinzu. Eine halbstündige Busfahrt im Stehen - Sitzplätze stehen einem als Schüler ja nicht zu - ich wäre schon kaputt, wenn ich in der Schule ankomme.



@sufreneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 17:09:08 geändert: 31.10.2009 18:59:35

Das Gewicht ist noch einigermaßen zu managen.
Es ist das ständige Ein- und Auspacken, das Überprüfen, ob denn auch nun wirklich das letzte Heft noch eingepackt ist.
Es sind so viele Mappen, dass es nicht einmal genug Farben gibt, um für jedes Fach eine andere Farbe zu wählen.


Richtig!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 19:06:20

Und der Terror, wenn der lila Schnellhefter ausverkauft ist, man entnervt weinrot kauft, um dann am Montagmittag zu hören: "Die Lehrerin hat gesagt, der muss lila sein."



meine empfehlung:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 20:14:04

eigene nase anfassen und den unterricht kritisch überdenken auf diese unsägliche, häufig überflüssige materialzuschüttung.
viele kopien hätten evtl. auch frontal mit folie oder tafelbild einen vergleichbaren lernerfolg verzeichnet.

warum jedoch ausgerechnet das fach sport generell auf ausschließliche praxis verdammt werden soll, in der es keinerlei wissenswerte theoretischen kenntnisse bzw. reflexionen bedarf, daher kopien generell überflüssig zu sein haben, ist mir unklar.


re: sportneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 20:16:52

weil die Kopien ausgeteilt wurden aber nie bearbeitet, besprochen oder auch nur betrachtet wurden


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 22:27:07

Es sind so viele Mappen, dass es nicht einmal genug Farben gibt, um für jedes Fach eine andere Farbe zu wählen.

Meine Tochter hat in Chemie, BU, und Physik den gleichen Lehrer. Er wollte zu Schulbeginn eine blaue, eine rosa und eine orange Mappe. Sieht auf seinem Tisch sicher übersichtlicher aus - dennoch Töchterchen hat somit 3 mappen. Ich hätte alles in eine gepackt mit Trennblättern - blau, orange und rosa. Auch in GS und GWK ist es nicht anders. Selber Professorin .- zwei Mappen.
Bei mir in Englisch gibts eine Mappe - da sind HÜ, SÜ, Voc und LZK drinnen.

Ich selbst bin in der Oberstufe auf eine Generalmappe umgestiegen. Eine für alle Nebenfächer - Wenn sie einer sehen wollte, habe ich einen Schnellhefter dabei gehabt und rasch umgeordnet. Hat auch gereicht.
lg ines


Weniger ist mehrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2009 22:37:19

Schon seit Jahren habe ich es mir abgewöhnt, unterschiedliche Hefte und Ordner für ein Fach zu verlangen (Ausnahme: Hefte bzw. Mappen für Klassenarbeiten oder Tests). Es gibt Kollegen, die z. B. für Deutsch extra Schul-, Haus-, Regel-, Rechtschreibhefte usw. führen lassen. Das führt dann dazu, dass die Schüler dauernd fragen: "In welches Heft sollen wir das schreiben?"

In meiner 10. Klasse (aber nicht früher) habe ich es erlaubt, dass die Schüler einen Ordner für meine Fächer zusammen führen, natürlich mit Trennblättern. Nebeneffekt: Keine vergessenen Hefte mehr!

Und, was den Wust von Kopien angeht: Ich wundere mich manchmal, was manche Kollegen alles abziehen. Neulich hat jemand eine von den Schülern auszufüllende Tabelle mit drei Spalten kopiert - in zwei Minuten hätte man die an die Tafel skizziert!


. neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aurin1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2009 00:02:27

Für jedes Fach ein Heft zu haben, finde ich sinnvoll.Vor allem deswegen, weil so das Nachvollziehen und lernen vereinfacht wird. Wenn ich zwischen jeder Chemie-Stunde eine Physikseite hätte, wäre das ziemlich konfus.

Bei meinen Chemieklassen (Naturwissenschaftliches Arbeiten klappt so auch) habe ich eine recht einfache methode, wie sie weder Hefte durchs vertauschen vergessen, noch quer schreiben:
Bio fängt vorne an, bei NTA dreht der Schüler das Heft um und fängt von hinten an.
Irgendwann begegnen sich die bedien Einträge in der Heftmitte.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs