transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 06.12.2016 02:17:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hängt die Kreuze ab"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Glaubt manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 17:59:57

eigentlich nur, wenn man ein Symbol hat? Ich behaupte, dass es eine Reihe von sehr gläubigen Menschen gibt, die schlicht und einfach mit der Insitution Kirche nicht klar kommen und deshalb austreten. Das könnte ich mir bei einem Symbol wie dem Kreuz auch vorstellen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 18:15:00

Habt ihr auch einen Halbmond und einen Davidstern im Klassenraum?

Den Hinweis auf die 3% Katholiken - die es in meinem Landstrich noch nicht einmal gibt - finde ich sehr dienlich.
Ich kann Theologie studiert haben, Religion unterrichten, christliche Werte öffentlich vertreten ... was auch Schüler und Elternschaft in meiner Klasse wissen ... dennoch würde ich kein Kreuz aufhängen.

Allerdings: Ich denke, es gibt Landstriche, da hat das Kreuz einen ganz anderen Wert und Charakter, da gibt es viele kleine Kapellen, Herrgottswinkel und ... wie heißen diese Kreuze am Wegesrand? Und vielleicht auch nur 3% evangelische, muslimische, jüdische oder nicht konfessionell gebundene Menschen.
Da kann ich verstehen, wenn LehrerInnen genauso überzeugend sagen: in meinem Klassenraum hängt ein Kreuz.

Palim


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 19:37:47

.......wie heißen diese Kreuze am Wegesrand?

.........marterl heißen die bei uns


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 19:39:20

In Norddeutschland gibt es so gut wie keine Kreuze am Wegesrand .
Und wenn, dann heißen sie wohl Kreuze am Wegesrand


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 19:43:18 geändert: 04.11.2009 19:48:29

Bei "Marterl" denke ich an "Marterpfahl"
... oder woher kommt der Name?

von "gemartert"?

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 19:49:20 geändert: 04.11.2009 19:49:51

Die österreichische/süddeutsche Bezeichnung Marterl leitet sich vom Wort Marter (griechisch: martyros) und übersetzt so viel wie „Blutzeuge“ bedeutet.


bei uns stehen diese marterl oft dort, wo ein gläubiger mensch eines verunglückten gedenkt, oder einfach als dank für irgendwas, oder so...
(ich hab mal in gedanken gezählt: wenn ich mitm hund die kleine runde geh, etwa 20 minuten, komm ich an drei marterl vorbei......)


Dieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 19:52:24



Das neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 20:05:16 geändert: 04.11.2009 20:44:03

Kreuz am Wegrand heißt Wegkreuz und Marterl sind Gedenkstätten für Verunfallte an diesem Ort. ( z. B. Lawinentote) Das Kreuz bleibt in meiner Klasse hängen und wir werden auch jeden Morgen ein Gebet sprechen.Wir Christen könnten durch diese Aktion doch auch behaupten,dass unsere Religionsfreiheit eingeschränkt sei. Die Argumentation der Einbringerin kommt mir doch recht einseitig und sonderbar vor. Italien hat gegen dieses Urteil in Straßburg Rekurs eingereicht und ich hoffe, dass die Kreuze in unseren Klassen bleiben.


@ brigidaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 20:11:29

Ich erhoffe mir das Gegenteil. Wo gibt es denn das sonst noch außer in Deutschland, dass man keine Witze über das Christliche machen kann, da sonst "die religiösen Gefühle" verletzt werden könnten. In der gemeinen nichtchristlichen Sprache, derer ich mich manchmal bediene, ist das der berüchtigte "Gotteslästerungsparagraph".


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 20:15:17

Wo gibt es denn das sonst noch außer in Deutschland, dass man keine Witze über das Christliche machen kann, da sonst "die religiösen Gefühle" verletzt werden könnten.

Das gibt es sicher in vielen Ländern. Ich kenne es aus den USA


<<    < Seite: 3 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs