transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 151 Mitglieder online 02.12.2016 19:16:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer = Vorbild??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
@ physikassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2004 14:23:15

Auch ich habe mich bestimmt schon mal vergaloppiert, dann muß ich aber auch bereit sein, dies einzugestehen - auch und gerade Schülern gegenüber. Ich könnte mir vorstellen, daß bei Euch einige Lehrer echt denken sie sind "näher" an Euch ran, weil sie sich so geben und das für "jugendlich, angesagt oder cool" halten. Sie verwechseln das nur mit schlechten Manieren.
Andererseits werde ich mich wie stella73 auch nicht für meine Schüler verbiegen, und ich erwarte, daß sie mich ebenfalls so respektieren wie ich bin. Und das vergessen viele doch recht häufig. Was ich von anderen halte (oder von der Schule), bringe ich durch mein Verhalten, aber auch durch mein Äußeres zum Ausdruck. Dies gilt sowohl für Lehrer als auch für Schüler.



da fällt mir ein Kollege meiner ersten Schule ein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2004 15:23:33

der als stellvertrender Schulleiter viele Verwaltungsaufgaben hatte und oftmals zu spät zum Unterricht kam. Um sich selbst zu größerer Pünktlichkeit zu erziehen, betrat der den Klassenraum mit den Worten: Nun, ich hab mich um 5 Minuten verspätet, also hören wir auch 5 Minuten früher auf.
Bei entsprechend stärkerer Verspätung hörte er exakt entsprechend früher auf.
Sicher kein allzu nachahmenswerter Weg, aber doch ein recht unorthodoxer und origineller.


Vorbild...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2004 01:23:58

... sollte man als Lehrer doch sein , ohne dass jeder die gleichen Rechte hat ...Meine Schüler dürfen auch während des Unterrichts Wasser trinken , da ich es auch nicht eine Stunde ohne Wasser aushalte , allerdings habe ich mein nhandy auch dabei , damit meine Kinder bzw ihre Schule mich erreichen kann , wenn was ist ,,, den Schülern ist das handy allerdings verboten ,Rauchen ist bei uns ( Grundschule ) generell verboten , für jeden....

Das Wichtigste ( denke ich ) , dass Lehrer den Schülern mit Respekt begegnen ... sie als Personen voll nehmen ,,, denn wie sagt das Sprichwort ,So wie man in den Wald ruft ........


@rondelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: physikass Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2004 08:10:34

Ich denke mal in dem Rahmen wie du es gesagt hast, ist das Handy ja auch ok. Das halten viele Lehrer an unserer Schule auch so und das find ich auch wirklich ok. Aber ich denke der Rahmen wird gesprengt, wenn der Referendar mal kurz seine Freundin anruft, während wir Stillarbeit haben, nur um ihr mal kurz Hallo zu sagen oder wenn die ganze Zeit mit Freund/in SMS geschrieben wird...


das alte Sprichwortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2004 08:56:41

"Was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem andern zu" hat auch hier seine Gültigkeit vor allem aber in der umgedrehten, positiven Fassung.
Ich halte auch Schülern immer die Tür auf, wenn es sich ergibt, und grüße zuerst, wenn der Schüler mich gerade noch nicht erkannt hat.

Was das Handy betrifft, so verlange ich, dass es tonlos oder ausgestellt wird, damit es nicht den Unterricht stört. In den Pausen bleibt immer noch Zeit, drauf zu gucken und ggf. zu antworten.
Bei Klassenarbeiten, so ist es Gepflogenheit an unserer Schule, legen alle Handybesitzer ihre Spielgeräte ohne Aufforderung vorn aufs Lehrerpult.


@balule und überhauptneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2004 09:39:58

na klar mein ich nich, das man vollkommen abstinent leben muss - aber auch Maß halten is (mir) wichtig (Und dir doch auch? kann mir nicht vorstellen, dass Schüler dich beim Straßenfest betrunken sehen würden )... - nur gegen's Rauchen bin ich heftig... - aber sonst: ganau das was bernstein schreibt, meinte ich...


@thomasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.05.2004 12:27:27

hatte dich schon richtig verstanden

Habe dich doch nur benutzt so als Überleitung

Ich glaube sogar, dass ich als "Ab-und-zu-Raucherin" ein besseres Vorbild bin als absolute Rauchgegner (dich natürlich ausgeschlossen, thomas)
Man kann schon ab und an Was trinken oder Eine rauchen, solange die Grenzen bewahrt bleiben.

Und da sind wir uns wieder einig, gell?


Vorbild - Rauchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuffel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.06.2004 20:02:44

Als die Disskusion "Raucher als schlechte Vorbilder" aufkam, sagte ein Kollege:"Wenn sich die Schüler an den anderen 90% von mir ein Beispiel nehmen, reicht dass völlig aus."

Warum wird beim Thema "Vorbilder" immer automatisch das Rauchen genannt. Dann kann man auch Lehrer als schlechte Vorbilder bezeichnen, die übergewichtig sind ...

Ich denke wir Lehrer sollten authentisch sein und auch zu unseren Schwächen stehen!!!


@knuffelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stella73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2004 03:31:18

perfekter kommentar... besser gehts nicht!!! denn wir sind mit sicherheit nicht lehrer geworden, weil wir alle bekennende nicht-raucher und nicht-trinker sind. und es schmälert unsere qualität als pädagogen mit sicherheit nicht, dass einige von uns dem nikotin verfallen sind... maximal schmälert es unsere gesundheit, aber das ist ja wohl unser bier...irgendwann hör ich bestimmt mit dem qualmen auf, aber für mich und nicht weil ich ein vorbild sein will. ob rauchen oder nicht rauchen muss schon jeder für sich entscheiden. ich treff eh schon die entscheidung der jeweiligen lektüre!! gute nacht, ihr lieben!!!


@nuffelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.06.2004 12:26:24

Ganz einfach: Rauchen ist in der Regel des erste, was Kinder auszuprobieren beginnen. Das passiert schon mit 10 oder eher... - und in dem Alter sind Kinder eben noch nicht in der Lage abzuwägen und all sowas - da sehen sie Raucher in ihrer Umgebung und wollen es denen nachtun. Das sind sicher meist ältere Kinder oder Jugendliche, aber ein nicht rauchender Lehrer kann da, denk ich, mehr bewirken als ein rauchender. Übrigens wird natürlich Dein Argument von Rauchern gern genannt - einfach, weil es vermeintlich davor schützt, sich damit und mit der negativen Vorbildwirkung auseinander zu setzen - es ist bequem...

Mal ehlich: Stell Dir 'nen 10jährigen vor, der raucht - und du erzählst ihm, dass er das nicht tin soll - und er sagt dir, dass du das doch auch tust, worauf du ihm antwortest, dass das deine Gesundheit ist und er hoch 90% andere Möglichkeiten zum Beispiel nehmen hat, nur soll er nicht rauchen - ist ungemein überzeugend, oder?

Übrigens: mit dem Übergewicht oder Essgewohnheiten haste schon recht, klar...

@stella: nee, Lehrer rauchen in Unmengen, is unglaublich - aber wichtig wäre beispielsweise, nicht in der Schule oder auf Klassenfahrten zu rauchen - das find ich unbedingt notwendig.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs