transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 443 Mitglieder online 04.12.2016 21:27:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beleidigung durch Schüler"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
bühne frei wofür?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:27:10

selbstverständlich nicht, um seine verfehlung zu rechtfertigen, da fehlte dann wohl doch ein ironiesmiley.

vielmehr gibts du nicht ihm allein die bühne, sondern allen anderen auch, allerdings nur unter deiner regieanweisung und dazu braucht es natürlich entsprechende nerven und ein ausgefeiltes drehbuch

wenn du dir das nicht antun willst, kann ich das ansatzweise nachvollziehen und halte deine gefundenen maßnahmen auch für angemessen, aber langfristig nicht weitreichend genug.







Tadel - Verweisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:30:54

Ich nehme auch an, dass ein bayerischer "Verweis" das ist, was wir in NRW "Tadel" nennen, genau wie in Berlin. Ich hätte als Erstes das Gespräch mit dem Klassenlehrer gesucht und wegen einer Klassenkonferenz nachgefragt. Wenn der Schüler kein unbeschriebenes Blatt ist, wird der KL vielleicht sogar über den Anlass zu einer KK froh sein.


Wie bereits gesagtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wolferinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:33:22

ist es halt nicht möglich am Nachmittag bei uns irgendjemand zu erreichen!

@ unverzagte: Wieso meinst du, dass die von mir gewählten/anforcierten Maßnahmen nicht weitreichend genug sind?


Nicht immer kann man,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:35:38

so, wie es sein sollte, zeitnah reagieren. Habe ich es überlesen oder wurde bislang wirklich keine Klassenkonferenz einberufen? Noch einmal die Empfehlung: Hole alle KollegInnen ins Boot und erarbeitet eine gemeinsame Strategie. Es lebt sich leichter und man handelt effektiver.
Herzlichen Gruß in mein geliebtes Bayernland
mardy2


Da gibt es doch auch Eltern!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:40:04

Ich empfehle immer, zu einer "Gesprächsrunde" auch die Eltern ein(oder vor-)zuladen. Die Verbindung der beiden Welten Schule-daheim verunsichert ... und dieselben Helden sind da manchmal gaaanz klein!
Eltern und Schüler sollen die Peinlichkeit spüren, die das unangemessene Verhalten des Sohnes angerichtet hat. Ich bin ganz sicher, dass ein solches Gespräch immer auch ein Nachspiel zu Hause hat ...


Genau!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:46:08 geändert: 10.11.2009 19:49:51

eine Klassenkonferenz in Anwesenheit der Eltern wirkt Wunder. Das habe ich in meiner fast 35jährigen Dienstzeit oft erlebt. Dieser gravierende Fall verlangt doch danach, meint mardy2


ich finde es mal wieder hochinteressant,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:49:15

wie unterschiedlich Dinge in den verschiedenen Bundesländern
gehandhabt werden.....
Einen Ausschluss vom Unterricht darf in NRW z.B. nur vom
Schulleiter entschieden werden, so gern ich das als Klassen -oder
Fachlehrerin auch manchmal machen würde..... Wir geben
unseren "Ausgeschlossenen" immer eine ordentliche Stange an
Arbeit mit, die sie dann höchstpersönlich, gerne auch in
Elternbegleitung, nach dem Unterricht beim jeweiligen Lehrer oder
besser beim Schulleiter abgeben müssen. Das wirkt, zumindest bei
unseren "Kleinen" immer!
Ich halte die "Strafen" wie Verweis, Tadel oder sonstwas
Schriftliches auch für völlig sinnlos, wenn nicht andere
Ordnungsmaßnahmen folgen. Und das sage ich aus leidvoller
Erfahrung als Mutter....


Na ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:52:27

... bei uns ist es so und so sollte es auch sein, dass man den Weg über den Klassenlehrer einhalten sollte. Denn der weiß am meisten über den Schüler und dessen Situation. Dafür ist er Klassenlehrer.

Also: Klassenlehrer nach seiner Einschätzung fragen und welches weitere Vorgehen er vorschlägt...

Wie du den Schüler schilderst, liegt da ja insgesamt einiges im Argen.

Ansonsten wurden hier ja fast alle Ideen genannt.


@ mardyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 19:56:02 geändert: 10.11.2009 19:57:50

Genau! Klassenkonferenz im Beisein der Eltern - die ja sowieso eingeladen werden müssen - wirkt oft Wunder, besonders dann, wenn türkisch Papa vorgeführt bekommt, was für ein Macho-Ekelpaket sein Prinzensohn in der Schule ist.

Lasst die Messer stecken!! Nicht gleich schimpfen. Dass ist keine Verallgemeinerung, sondern ein ganz konkreter Fall, den wir an meiner Schule letzte Woche behandelt haben. Und da ging es ganu um dieses Verhalten, um Respekt, Toleranz, Machogehabe - halt die ganze Palette...
Mama, Papa und großer Bruder des 14jährigen waren ziemlich entsetzt. Ich bin sicher, das hatte zu Hause ein Nachspiel.


Ja ja die lieben Eltern...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wolferinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.11.2009 20:03:44

Die Eltern ins Boot holen... Das hab ich mir auch schon überlegt. Das Problem hierbei ist, dass die Mutter die Ansicht hegt und pflegt, dass Lehrer sowieso nichts draufhaben und auch nix zu sagen hätten. Kam sogar schon vor, dass einen Kollegin, die ihn im Unterricht streng ermahnt hatte, Besuch von der Mutter bekam. Diese stürmte in ihren Unterricht und brüllte sie vor der gesamten Klasse an!

Soviel zur Kooperation!

Kann natürlich sein, dass es trotzdem fruchtet... Mal sehen, werde mit dem Klassleiter sprechen und auch weitere Fachkollegen kontaktieren.

Geschehen ist deshalb noch nichts, da ich mich selbst eben im Seminar versichern wollte, was ich tun kann und was angemessen ist. (Geschehen am Montag, Dienstags hab ich Seminar) Habe als Referendarin da keinen Fundus an Erfahrungen, so wie ihr. Deshalb werd ich erst morgen mehr dazu sagen können.


<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs