transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 49 Mitglieder online 03.12.2016 08:11:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Noch alle da? Krankenstand in der Schule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Nachdem vor 2 Wochenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2009 09:20:00 geändert: 13.11.2009 13:32:11

ca 40 Prozent der Schüler fehlten (mit allen möglichen Symptomen
wie Durchfall, Erbrechen, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen,
Fieber), 4 Kinder davon erwiesenermaßen mit Schweinegrippe (die
Dunkelziffer ist hoch, schätze ich ), hat es MICH jetzt
erwischt. Ich habe von allem ein bisschen bekommen, genug, um
mich eine Woche lang auszu"knocken". Bisher bin ich die Einzige,
die von den KollegInnen fehlt. Die Kinder sind wohl mittlerweile
auch alle wieder da. Warten wir´s ab.....
Clausine

PS. Ich vergaß die schwangere Kollegin, die wegen der Schweinegrippe
nicht mehr kommen darf.


Bei uns...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2009 12:29:52

...8 Kollegen krank, 2 in Reha, 1 schwangere wegen der Grippe frühzeitig in Mutterschutz... und das am Elternsprechtag. hier geht's drunter und drüber...

Ich hatte gerade 2 Stunden Vertretung in einer unserer 10er Klassen. Von 26 waren noch 13 da. Das spricht wohl für sich.


@clausine und galadrielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: utchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2009 16:52:34

darf die schwangere Kollegin bei euch gar nicht mehr kommen oder nur für ein paar Tage?

Bin selbst auch schwanger und wegen der dienstlichen Bestimmungen eben eine Woche daheim. Abzuwarten ist natürlich, was die Frauenärztin am Mittwoch sagt und davor habe ich echt Angst, da sie auch schon von Beschäftigungsverbot bis zum Mutterschutz sprach und das wäre bei mir noch bis zu den Osterferien hin. *ich sterbe vor Langeweile*

Wäre lieb, wenn ihr mir sagt, wie das bei euch gehandhabt wird.

LG


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2009 17:02:08 geändert: 13.11.2009 17:08:03

wurde eine schwangere Kollegin nach einem SG-Fall an unserer Schule von ihrer Gyn für 4 Wochen mit Beschäftigungsverbot belegt. Eine 2. schwangere Kollegin fehlt seit demselben Tag, ob auch 4 Wochen, weiß ich nicht.
Und was passiert, wenn es 2 Tage vor deren Rückkehr wieder einen SG-Fall gibt?? Nochmal 4 Wochen?? - Dann sind sie tatsächlich bald so weit, dass die Mutterschutzzeit beginnt.
Kann man übrigens im Schweinegrippen-Forum nachlesen - siehe Einträge von barbary, ich glaube so etwa ab S. 4-5

Was ich bei dieser Sache so ätzend finde ist die Tatsache, dass jeder Frauenarzt, jeder Schulleiter, jedes Gesundheitsamt und jedes Bundesland anders verfährt. Jeder so wie er möchte - Von "weiter unterrichten" bis "4 Wochen Beschäftigungsverbot" ist alles drin.


immer mehrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2009 17:23:29

Die Infektionen haben bei uns zunehmende Tendenz, aber was mich etwas entsetzt, ist die Tatsache, dass die Ärzte nicht mehr testen, sondern eine "Blickdiagnose" fällen. Bei den KollegInnen sind nicht mehr als sonst auch krank. Klassenarbeiten werden verschoben, wichtige Unterrichtsthemen auch.
Ich habe mich gestern nach langer Überlegung doch noch impfen lassen, bislang ohne Nebenwirkungen.
Bleibt gesund!


Beineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.11.2009 23:56:05 geändert: 13.11.2009 23:56:30

uns ist der Krankenstand im Kollegium normal für diese Jahreszeit. Seit Mittwoch haben wir den ersten Influenza-Fall, heute waren es angeblich schon fünf (kursiert als Gerücht).
Die Klassen leeren sich auffällig, Schüler schniefen und husten, aber ich denke, es gibt auch etliche Trittbrettfahrer, denn wir informieren Eltern regelmäßig und belehren auch Schüler laufend.
Ich kann mir schon vorstellen, dass die allgemeine Panik den einen oder anderen zu Hause bleiben läßt, vielleicht auch aus elterlicher Sorge heraus.



In den letzten zehn Tagenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.11.2009 20:11:54

Bei uns fehlen wenige Kollegen, und dann meist 2, 3 Tage. In den Klassen sieht es unterschiedlich aus, drei Klassen sind wohl besonders betroffen, da fehlt über ein Drittel.

Ich habe ausgerechnet in der Klasse mit dem höchsten Krankenstand Unterricht, da fehlten in der Spitze 12 von 28, und das gleich fast die ganze Woche. Und Montag soll die Englischarbeit geschrieben werden (und wegen des bevorstehenden Elternsprechtages nicht verschoben werden)! Was ich mache? In der Woche habe ich weitgehend auf der Stelle getreten, viel lesen und zusätzliche Übungen machen lassen. Eine Stunde fiel sowieso aus. In die Arbeit packe ich eher allgemeine Themen (Lese- und Hörverstehen) sowie Stoff, den ich vor zwei Wochen behandelt habe. Die Schüler sind darüber informiert. Gestern waren auch fast alle wieder da.


Schwangere und Schweinegrippeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2009 00:57:05

Über den Personalrats-Verteiler kam eben:

Sobald ein Fall der neuen Influenza
(Schweinegrippe) in der Schule auftritt, ist durch die Schulleitung
sofort ein Beschäftigungsverbot für Schwangere auszusprechen.
Das Beschäftigungsverbot gilt, bis der letzte Erkrankungsfall
eine Woche (7 Tage) zurückliegt.


Tja dann.
Ab nach Hause!
(nein, ich nicht!)

Palim


Theoretisch neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2009 10:32:29

ja sehr interessant.

Nur: Viele Kinder fehlen, aber keiner weiß, wer wirklich an der SG erkrankt ist, weil kaum jemand daraufhin getestet wird. Die Dunkelziffer ist doch viiiiiel zu hoch.
Woher weiß man dann, wann der letzte Fall von SG in der Schule aufgetaucht ist??
Wir hatten nur einen gemeldeten Fall von SG - ich bin sicher, da sind noch weitere Fälle dabei.


Wir haben auch einige amtliche "Fälle"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2009 12:47:30

die noch vor dem Test-Stopp gemeldet wurden.
Am Freitag fand ich in meinem Fach von der SL eine Nachricht:
Täglich bis spätestens 9.30 Uhr neue "Fälle" im Sekretariat melden!

...als wenn die Kinder bei Befall plötzlich im Unterricht zu grunzen beginnen würden


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs