transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 08.12.2016 03:14:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rechenschwäche?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Rechenschwäche?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: destiny_bw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2009 22:51:04

Hallo alle Zusammen,

meine Schülerin(4.Klasse) hat große Schwierigkeiten beim Addieren und Subtrahieren (bis 100000). Sie versucht noch mit den Fingern abzuzählen und so Minus bzw Plus zu rechnen. Oder wenn ich frage, was die Hälfte von 140 ist, ist sie vollkommen überfordert. Irgendwie schafft sie in Mathe aber doch soviele Punkte zu sammeln, dass es eine 4 wird. In Deutsch und HSU ist sie recht gut- ausgenommen Aufsatz. Sie ist auch nicht reif für die Förderschule. Gerne möchte ich ihr helfen, vermute jetzt aber nicht direkt Dskalkulie.
Wie kann ich ihr helfen. Gibt es evtl. Lernratgeber, die an die Lehrmethode anders rangehen? Für solche Lektüre interessiere ich mich ganz besonders.

Vielen Dank schonmal

Liebe Grüsse aus dem kalten Süden


klingt nach Rechenschwächeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nickibert Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2009 12:07:30

So wie du die Probleme schilderst, hat die Schülerin vielleicht doch eine Rechenschwäche. Das gibt es wirklich. Es gibt unterschiedliche Typen, deshalb wäre es wichtig, das Kind genauer zu untersuchen. Vielleicht kannst du ja die Eltern dafür gewinnen, einem Termin beim Schulpsychologen oder bei einer Beratungsstelle zu machen. Rechenschwäche muss genau wie eine Sehschwäche oder eine Legasthenie behandelt werden. Den Kindern fehlt es an grundlegenden arithmetischen Fähigkeiten, deshalb helfen sie sich mit Kompensationsstrategien, ganz häufig Zählen mit den Fingern. Weil sie wissen, dass Zählen eigentlich nicht angesagt ist, verbergen sie das Zählen häufig. Im 4. Schuljahr kommt man mit Zählen recht weit, denn bei den schriftlichen Rechenverfahren kann man ja stellenweise zählend die Aufgaben lösen. Wenn man den Algorithmus gelernt hat, kann man die meisten Aufgaben lösen, ohne zu verstehen, was die Zahlen bedeuten.
LG nickibert


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs