transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 557 Mitglieder online 05.12.2016 15:46:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: ""Gestaltete Mitte" - was muss ich beachten?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

"Gestaltete Mitte" - was muss ich beachten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnathorst Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2009 14:18:49

Hallo,

gern würde ich auch im Sekundarbereich mit der "gestalteten Mitte" arbeiten.

Was muss ich beachten? Wie beziehe ich die Gegenstände ein, welche wähle ich aus?

Wo finde ich was zum Lesen dazu?

Für Hinweise bin ich sehr dankbar.

Susanne


Ich kenneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2009 22:30:20

die gestaltete Mitte vor allem aus religiös geprägten Veranstaltungen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:
- Mitte wird von der Leitung gestaltet und ist zu Beginn der Veranstaltung präsent
- Mitte wird gemeinsam mit den Teilnehmern aus bereitgestelltem Material gestaltet
- eine vorbereite Mitte wird erweitert oder verändert
-Teilnehmer bringen Material für eine gestaltete Mitte mit

Eine ansprechend gestaltete Mitte kann vermitteln, das man willkommen ist, soll ansprechend , beruhigend, anregend .. sein.
Häufig nutzt man verschiedene Tücher, Blumen oder Zweige, Steine.
Im Grunde kann man alles verwenden, je nachdem welchen Sinn diese Mitte hat/haben soll.


Danke schonmal!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnathorst Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2009 18:51:18

Das hilft mir schon etwas weiter.

Dort sollte eher nicht zu viel liegen, nicht wahr? Kann die Mitte auch während des gesamten Themas "bleiben" und anwachsen?

Und dann- wir haben Lehrerräume, was mache ich in den übrigen Stunden (wenn andere Lerngruppen da sind) damit?

Über etwas Literatur würde ich mich auch noch freuen.

Gruß

Susanne


Literatur?!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.12.2009 10:46:02 geändert: 30.12.2009 10:57:05

Ich kenne wie gesagt die gestaltete Mitte aus dem religiösen Bereich. Viele (christliche) Anregungen findet man im RPA Verlag:
http://www.rpa-verlag.de/
(kleiner Hinweis: Franz Kett und Schwester Esther arbeiten nicht mehr gemeinsam)
Grundsätzlich ist aber deiner Fantasie keine Grenze gesetzt. Natürlich kann man ein Mittebild langsam (gemeinsam) entstehen lassen, verändern. Material kann man nutzen welches man möchte.
Beim Klassenraumprinzip kann man in der Regel davon ausgehen, dass die Klasse sich für "ihre Mitte" verantwortlich fühlt.
Beim Lehrerraumprinzip sollte sich ja jede Klasse "zu Gast" fühlen und entsprechend mit gestalteten Elementen umgehen. Man könnte andre Lerngruppen ja durchaus teilnehmen lassen, in dem man ihnen zu Beginn des Unterrichts Zeit gibt, die Mitte auf sich wirken zu lassen oder indem man sie kurz erklärt oder indem man jede Woche/jeden Tag eine andere Klasse ein Mitte gestalten lässt. Man kann die gestaltete Mitte auch fotografieren und die Bilder für die Schulgemeinschaft veröffentlichen.
Wenn du gestaltete Mitte im Web suchst und dabei auf Bildersuche gehst, findest du Unmengen an Beispielen.
Literatur findest du wie gesagt vor allem im religionspädagogischen Bereich. Die Hefte des RPA Verlags werden von vielen Kindergärten und Gemeinden genutzt (Erstkommunionkurse! "Legemethode" manchmal auch Tücher legen genannt)). Sie leihen dir sicher Hefte und Material aus.



Vier Elementeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sabija Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2010 22:28:23

Wenn ich eine Mitte gestalte, versuche ich alle vier Elemente (zumindest symbolisch) zu integrieren.
Grundlage ist meist ein Stück bunter Samt. Eine Kerze steht für Feuer, eine Vase mit Wasser steht für Wasser, die Blumen (die in den Himmel wachsen) stehen für Luft, ein Stein steht für Erde.
Diese Gestaltung kenne ich aus meiner Ausbildung zur Märchenerzählerin.
Wenn du die Mitte auf einem Tablett gestaltest, kannst du sie einfach beiseiteräumen und wieder hervorholen.


Literatur und mehr!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maebee39 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.02.2010 23:21:00

Hallo,

ich bin Multiplikatorin in der religionspädagogischen Praxis nach Sr. Esther Kaufmann und kann dir Literatur empfehlen und viele Praxistipps geben. Es kommt halt darauf hin, was du damit machen willst. Im Prinzip kannst du viele Geschichten, aber auch einfache Anschauungen damit gestalten. Was du anschauen willst, muss immer in die Mitte. Bitte schreibe doch, was du konkret damit machen willst.

LG
maebee39


Im Anschauen entdeckenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.02.2010 14:15:39

Relativ preisgünstiges Material zur Kett Methode findest du unter
http://michaeliskloster.de/kindergottesdienst/material/KIMMIK.php
(Tut mir leid, dass mit dem Link einsetzen klappt irgendwie noch nicht, lerne ich aber bestimmt auch noch mal)
Arbeithilfe Kimmik-Praxis Nr. 38 kostet 5€ und hat ne ganze Menge Ideen zur gestalteten Mitte im RU.
LG
ml


Danke euch allen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnathorst Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2010 21:05:11

Die gestaltete Mitte möchte ich im Religionsunterricht einsetzen.

Ich habe aber keine Erfahrung damit. Mir schwebt vor, dass sie dem Unterricht etwas mehr "Atmosphäre" verleiht, etwas Anschauliches bietet und eventuell auch während des Unterrichts wachsen soll.

Ich bin mir halt noch unschlüssig, wie ich genau anfange. Bisher hatten meine Versuche eher "dekorativen" Charakter, aber ich denke, das kann ja nicht alles sein.

Ich werde mich erst mal noch genauer mit euren Tipps auseinandersetzen, vielen lieben Dank!

Susanne


Kinder- und Jugendfreizeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: constanze1985 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2010 20:07:34

Hallo,

wir haben die gestaltete Mitte immer auf kirchlichen Kinder- und Jugendfreizeiten genutzt. Da wir den Platz tagsüber anderweitig genutzt haben wurde die "Mitte" jeden Abend und Morgen neu aufgebaut. Die Materialien haben wir einfach in einer Kiste aufbewahrt und der (Wieder-)Aufbau war meist ein Selbstgänger.
Die Mitte bestand am Anfang jeder Freizeit nur aus einem Tuch und einer Kerze und nach und nach kamen andere Sachen hinzu. Entweder wir haben etwas passendes zum Tag ergänzt oder auch häufig die Kinder und Jugendlichen. Am Ende der Fahrt konnten so alle sehen, was wir alles gemacht, geschafft und erlebt haben.

Viele Grüße
Constanze

P.S.: Als Material haben wir so ziemlich alles genommen, was die Zeit so hergegeben hat. Gebasteltes, Muscheln, Steine, Holz, Bücher, ...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs