transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 215 Mitglieder online 10.12.2016 17:59:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Epilepsie - Entscheidungen schnell treffen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Epilepsie - Entscheidungen schnell treffenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 10:45:12

Guten Morgen!
zunächst wünsche ich euch allen ein frohes, tolles neues Jahr!
Meine Großcousine hat Epilepsie (die momentan aber wohl mit Tabletten behandelt wird) und sie wird im Sommer eingeschult. Letztens war der Einschulungsparcours, den sie wohl im Bereich "guter Durchschnitt" absolviert hat. Das einzige, das bemängelt wurde, war wohl, dass sie lange braucht, um Entscheidungen zu fällen (was nehme ich, was male ich wie an). Wie kann meine Cousine das mit ihr übenß Gibt es Gesellschaftsspiele, bei denen unter Zeitdruck Entscheidung getroffen werden müssen?

Vielen Dank!


Nachteilsausgleichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 11:01:44

Ich würde einen ganz anderen Weg gehen: wenn das Kind unter Epilepsie leidet und das die Ursache für die langsamen Entscheidungen sind, gehört das in den Nachteilsausgleich, den die Schule beachten muss. Ich würde abklären lassen, ob dies ursächlich mit der Epilepsie zusammenhängt. Ich hatte auch einmal eine Schülerin mit Epilepsie, die konnte allerdings schnell entscheiden und hatte eine gute Auffassungsgabe, war also in der Schule überhaupt nicht gehandicappt. Trainieren mit dem Kind kann wieder eine Belastung sein und vielleicht sogar zu vermehrter Anfallhäufigkeit führen.


Passend für die Schule?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 14:42:20

Die Schule soll geeignet sein für das Kind und nicht das Kind für die Schule.
Wenn es länger braucht für Entscheidungen, dann muss eben so viel Zeit sein.
Ich erinnere mich an einen kleinen Jungen mit Anfangssprechhemmung. Ih hab jedes Mal gewartet bis er soweit war. Aus der nächsten Schule wurde dann bei mir angefragt, weil er sich immer zu Wort meldete und dann kam nix. Als sie Bescheid wussten, war alles in Ordnung und er kam bestens durch die ganze Schulzeit bis zum Abitur.


Ich glaube nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 15:13:48

dass die langsamen Entscheidungsfindungen mit Epilepsie zu tun haben. Vielleicht hat sie einfach nie gelernt, Entscheidungen zu treffen, weil ihr alles abgenommen wird? Ich würde das jetzt nicht auf-Deubel-komm-raus mit ihr trainieren, sondern verstärkt im Alltag darauf achten.

Bestimmte Gesellschaftsspiele dazu machen? Wenn ich es so recht überlege, muss man doch praktisch in jedem Spiel irgendwelche Entscheidungen treffen!


@brittaccineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 23:17:23

Wir wissen ja nicht welche Epilepsieform die Kleine hat und ob die Schwierigkeit Entscheidungen zu treffen damit zu tun hat.

Ich würde dem Mädel im Alltag mehr Möglichkeiten geben Entscheidungen zu treffen.
z.B.
Kleidung
(Welchees T-shirt, welche Socken, welche Hose---natürlich am Vorabend zurechtlegen-nicht erst morgens)
Essen
(Was kochen wir morgen---Mittagessen steht auf dem Tisch-jeder nimmt sich was er will---was willst du zum Abendessen)
Trinken
....

Also ihr nicht immer alles zurechtlegen und hinstellen, sondern sie selbst entscheiden lassen.


Ach, damit haben auch Erwachsene noch Schwierigkeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2010 09:42:09

Eine Kollegin rennt z.B. in zehn Geschäfte um einen Pulli zu erstehen. Und dann geht sie zurück ins erste Geschäft - und ist enttäuscht, wenn die sich getrauten, das in Augenschein genommene gute Stück inzwischen zu verkaufen.

Ich denke, das sollte man unter "persönliche Macken" einreihen.

Was mir dazu noch einfällt, vielleicht kann man - im konkreten Fall - Entscheidungsstrategien üben: z.B. zunächst Dinge ausscheiden, die sicher nicht "drankommen", dann abwägen, was die Vorteile der Teile der engeren Wahl sind,...

Viele Kinder (und Erwachsene) sind schlicht überwältigt von der Fülle des Gebotenen.
Wenn man nur die Grundfarben hat, kommt man sehr viel schneller zu einer Entscheidung, als wenn man dreißig Filzstifte und 15 Gelstifte und ... hat. Vielleicht ist das mit ein Grund für die "Entscheidungslangsamkeit".


Erfahrungswertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: coschutzer2812 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2010 12:32:57

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Azubis mit Epilepsie durch die medikamentöse Einstellung ziemlich gedämpft werden bis hin zu totaler Lethargie. Insoweit denke ich schon, dass die Schwierigkeit bei der Entscheidungsfindung etwas mit der Krankheit (bzw. den Medikamenten) zu tun hat.

Wie man das positiv verändern kann, würde ich am ehesten mit einem Arzt besprechen. Vielleicht gibt es bei euch in der Umgebung ein Epilepsie-Zentrum?

Gruß
coschutzer


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2010 14:12:39

für eure Tipps! Ich werde sie meiner Cousine mal weitergeben. Meine Großcousine selbst kenne ich auch nicht, von daher kann ich da nichts groß zu sagen.
Meiner Cousine habe ich bereits gesagt, dass sie gucken muss, ob die Schule geeignet ist...



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs