transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 148 Mitglieder online 02.12.2016 19:25:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Recyclingpapier für Kopierer?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Recyclingpapier für Kopierer?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: phoebsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 12:06:16

Hi,

ich wollte gerne mal wissen, ob hier jemand Erfahrung hat mit Recyclingpapier in der Schule?

Alle Schulen, die ich kenne kopieren nur auf reinweißem Papier und ich frage mich - warum eigentlich?
Heutzutage sollte es doch eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, dass Schulen mit ihrer Vorbildfunktion das Recyclingpapier verwenden oder?

Wer von euch arbeitet schon mit diesem Papier?
Wie funktionierte die Umstellung und wie sind eure Erfahrungen???



Beineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 12:08:23 geändert: 03.01.2010 13:34:14

uns wird seit mindestens 20 Jahren nur mit Recyclingpapier kopiert und gedruckt, alle Arbeiten, alle Protokolle und Rundschreiben, Elternbriefe, Faxe etc.. Wir hatten schon Recyclingpapier, als wir noch mit dem guten alten Kurbelapparat Matritzen vervielfältigten. Nur für offizielle Zwecke gibt es selten mal weißes. Auch zu Hause habe ich nur Recyclingpapier. Ich wusste gar nicht, dass es noch Schulen gibt, die das nicht so handhaben.

Es gibt keine Probleme beim Drucken und Kopieren - weder in der Schule noch zu Hause. Also nur zu..


Ich auch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 12:29:16 geändert: 03.01.2010 12:30:02

Auch ich nutze kaum noch weißes Papier und kann keine Probleme beim Verwenden von Recyclingpapier nennen.


Auch bei uns.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 13:31:45

wird seit Jahren Recyclingpapier verwendet. Es dedarf keinerlei Umstellungen der Geräte.
Empfehlenswert ist es, einen Stapel Normalpapier für *besondere Drucke* bereitzustellen, die sich jeder Kollege nach Bedarf in den Papierspeicher legen kann. Ärgerlich ist es, wenn das *Restpapier* nicht entnommen wird .


Laut Aussageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 18:02:28

unseres Servicemannes sondern viele Recyclingpapiere oft kleine Fuseln ab, die im Gerät hängenbleiben und dadurch zu vermehrten Störungen/ früherem Ableben des Kopierers führen.
rfalio


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: phoebsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 18:11:57

...na das klingt doch super!
Da werde ich nach den Ferien bei der nächsten Gelegenheit mal nachhaken.
Ich finde es wird Zeit!
Erst recht, wenn ich lese, dass andere Schulen das bereits seit 20 Jahren so handhaben!!!!!
Bin gespannt, was das Kollegium dazu sagt!

Danke, danke!


Ich will noch einen nachschiebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: donnadarma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.01.2010 23:04:45

Auch unsere Schule benutzt seit Jahrzehnten nur das Papier. Und das ist in Ordnung!!!
Gruß
donna


unsere leider nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2010 14:09:15

und trotzdem ist der Kopierer oft kaputt... Also wenn das das Kriterium wäre, dann wärs auch schon egal

lg joqui


Kopierpapierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ollieres Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2010 14:39:22

Wir haben vor ein paar Jahren mal einen Versuch mit Recyclingpapier gemacht. Es gab aber erhebliche Probleme mit dem Kopierer. Dauernd musste der Service anrücken. Nach ein paar Monaten haben wir das Experiment wieder abgebrochen und sind zum weißen Papier zurückgekehrt. Seitdem klappt's auch mit dem Kopierer.


Kopierpapierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2010 15:20:49

Nicht jedes graue Papier ist automatisch Recyclingpapier. Aud der anderen Seite ist selbst handgeschöpftes Büttenpapier ein recyclingprodukt.

Also das, was hier als weißes Papier verkauft wird, ist gebleichtes Papier. Die Bleiche erfolgt entweder mit Chlor oder mit Ozon.

Das, was entscheidend ist, ist die Papierqualität. Die ist nicht abhängig vom Grad der Bleichung, sondern von der Faserlänge. Je kürzer die Fasern desto schlechter die Papierqualität.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs