transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 166 Mitglieder online 09.12.2016 18:28:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kurze Geschichten für 4. Klasse?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Kurze Geschichten für 4. Klasse?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blaurot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2010 10:49:34

Hallo ihr Lieben,

einmal in der Woche treffe ich mich mit sechs Viertklässlern, die eine Lese- und Schreibförderung erhalten sollen.
Es fällt mir doch schwer, hier Sinnvolles anzubieten. Nun möchte ich es mit kleinen Geschichten versuchen, die die Kinder lesen und bearbeiten sollen. Im Lesebuch finde ich aber nicht so recht ansprechendes Material. Wer kennt ein Buch mit spannenden Kurzgeschichten für 10 jährige Jungs und Mädchen?
Ich sage jetzt schon mal DANKE!

Herzlich blaurot


*staun*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2010 23:28:50

Es dürfte nicht schwer sein, Übungsmaterial zu finden. Für Lese- und Schreibförderung wird eigentlich eine Fülle von Materialien angeboten. Geht es um LRS?

Ich bin eher "Fachfrau" für die S I, aber würde dir zu der Reihe "Einfach lesen!" von Cornelsen raten. Das sind allerdings vereinfachte Jugendbücher, keine "Kurzgeschichten".

Schau mal: http://www.cornelsen.de/cgi/WebObjects/KatalogPlus.woa/wo/8.28.1.1


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2010 19:04:11

Ich würde nach dem Stichwort "Kreatives Schreiben" suchen.
Als Lesetipp gibt es z.B. jede Menge Rätselkrimis unterschiedlichster Art und Länge.
Dazu kann man sich sicherlich auch eine große Kiste in der nächsten Bibliothek zusammenstellen lassen.

Was mir noch einfällt:
- Jedes Kind wählt ein eigenes Buch und dazu wird zu jeder Stunde etwas erzählt, weitergelesen, ein Lesetagebuch geschrieben.

- Ihr sucht einfache Bilderbücher mit mehr oder weniger Text, bereitet diese vor und lest den SchülerInnen der 1. Klasse oder im nächsten Kindergarten etwas vor.

Ansonsten kannst du gerne die Lese-Foren hier durchstöbern.

Palim



Vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blaurot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2010 21:53:36 geändert: 05.01.2010 21:55:04

für eure Tipps und Hinweise.
Für "meine" Kinder, die Lesen zu anstrengend, abscheulich und völlig lebensfremd finden eignen sich Lesebuchtexte nicht.
Ich habe versucht, ein ganzes Buch mit ihnen zu lesen, aber der Widerstand war zu groß. Naja, und ich habe ja auch nur eine Stunde in der Woche mit ihnen.
Habe mir jetzt einen "Mitmachkrimi" (Abenteuer der schwarzen Hand) bestellt. Hoffe, dass die Texte knackig und kurz sind. (Wenn man auf dem Land lebt kann man einfach nicht so viel und oft in Buchläden nach geeigneter Literatur suchen...)
Werde es jetzt aber erstmal mit Artikeln aus Jugendzeitschriften versuchen. Vielleicht sind die ja "lebensnah" genug und können verlocken.

@palim: Die Idee mit dem Vorlesen gefällt mir. Das werde ich versuchen. DANKE.
Schöne Grüße
blaurot


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2010 23:11:32

Die "Abenteuer der schwarzen Hand" sind sehr kurz erzählt - aber man muss auch sehr genau lesen.
Vorteil ist, dass gerade in dem Band immer auch ein Bild mit zur Geschichte gehört, das zur Lösung helfen kann (oder sogar muss).

Inzwischen gibt es unzählige weitere Mitmach-Geschichten, da müsste man mal gucken, was den Schülern gefällt.

Zum Suchen nutze ich übrigens das Internet ... das geht ganz prima - bestellen kann man die Bücher dann auch per Internet oder aber in einer Buchhandlung.

Wenn du noch günstige Bücher suchst, dann guck beim Verlag an der Este unter www.leseland.de, www.jokers.de (oder Weltbild, amazon, ebay etc.)
Auch hier kann man das Stichwort "Rätselkrimi" oder "Ratekrimi" eingeben.

Vielleicht kann man sie auch einfach mal fragen, was für Bücher oder Texte sie sich überhaupt vorstellen könnten ... und mit ihnen gemeinsam dann solche Texte selbst schreiben?

Palim


Hörbücher!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2010 10:02:29

An unserer Schule haben wir gute Erfahrungen mit Lektüre + Hörbuch gemacht.
Fast zu allen Klassensätzen haben wir ein Hörbuch.

Auch der Förderlehrer hat, bei einstündigen Wocheneinsatz wie du, gute Erfahrungen gemacht. Er hat diese Methode sogar "erfunden", zumindest in unserer Schule. (Von einem Mädchen weiß ich, dass sie privat diese Technik vor Jahren schon angewandt hat mit Märchenplatten.)

Das Hörbuch wird abgespielt, die Schüler lesen im Buch mit. Wer die Zeile verliert, schaut zum Nachbar, wenn das nicht hilft, hebt er die Hand. Das ist sehr wichtig, weil manchmal die Hörbücher etwas vom gedruckten Text abweichen (ein anderes Wort wird eingesetzt, Wörter oder ganze Abschnitte werden ausgelassen).



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2010 10:39:19 geändert: 06.01.2010 10:39:51

ich wiederhol immer wieder gern einen beitrag von mir von früher:

wie wärs mit den texten vom tiroler bildungsserver? (schule des lesens u.a.)??
http://www.legimus.tsn.at/sdl/index.html#download.html


(dort download anklicken)
achtung, umfangreich, aber zahlt sich aus!!


"1000 Gefahren"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2010 17:29:52

Vielleicht wäre das was für euch:
Die Bücher der Reihe "1000 Gefahren" regen auch die schwächsten meiner Leser zum Lesen an.
Bei dieser Reihe liest man ein Buch nicht von vorne nach hinten, sondern entscheidet nach jeder Seite, wie es weitergehen soll und liest dann auf der entsprechenden Seite weiter.
So muss man nicht ein ganzes Buch lesen, die Schüler sind also nicht von der Masse der Seiten erschlagen. Außerdem kann man selbst den Fortgang der Geschichte steuern, hat also sozusagen Einfluss auf die Geschichte. Und man muss schon verstehen, was man gelesen hat, denn nur so kann man seine Entscheidung treffen. Und noch ein Vorteil: Man kann das Buch mehrmals lesen, ist also unabhängig von der Lesegeschwindigkeit der einzelnen Schüler.

Viel Erfolg

Saminda


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs