transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 33 Mitglieder online 09.12.2016 01:03:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nochmal Evaluation"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Nochmal Evaluationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2010 21:07:53

Ich arbeite an an einer kleinen Grundschule in NRW. In unserem (kleinen) Kollegium haben wir neben der "normalen" Unterrichtsarbeit jede Menge anderen "Brassel an der Backe" (sagt man hier so im Ruhrgebiet: Arbeit an den schulinternen Arbeitsplänen, Erstellen einer Schul-/Hausordnung, Entwurf eines "Schulflyers" (den "hat man" ja wohl nun an jeder Schule), Erarbeitung von Grundsätzen zur Leistungsbewertung für alle Fächer, Planung einer Jubiläumswoche (unsere Schule feiert im Sommer ein rundes Jubiläum), ...

Damit nicht genug, möchte unsere Schulleitung "irgendein" schulisches Thema evaluieren (lassen), weiß aber selbst nicht so recht, welches. Beim letzten Jahresgespräch mit dem Schulrat wurde unsere Schule dazu angehalten, unbedingt im Rahmen der Schulentwicklung "etwas" zu evaluieren. Nun sitzen wir doof da und wissen nicht, was wir "konstruieren" sollen. Klingt schrecklich, ich weiß, und irgendwie hört es sich nach Arbeit für den Papierkorb oder das Ablagefach an. Aber unsere Schulleitung ist selber etwas ratlos und bittet um Themenvorschläge.

Was evaluiert ihr denn so in euren Schulen? Vielleicht gibt es da die ein oder andere Anregung, die uns auch gut tun würde und eben nicht nur "für das Protokoll" wäre? Wie ihr merkt, sind wir im Bereich Evaluation ziemlich unerfahren und wären für Tipps sehr dankbar. Es muss für uns überschaubar und schaffbar sein. Danke für freundliches "imput" sagt

vike


Vielleicht.....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2010 21:28:42 geändert: 02.02.2010 21:42:00

hilft dir der Link weiter:

http://www.schulevaluation.de/infothek/schulevaluation-information.php

schau mal unter webtipps.

Hier noch einige Ideen und Erklärungen mit weiterführenden Links:

http://wiki.zum.de/Evaluation


Auch betroffenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2010 23:13:17 geändert: 02.02.2010 23:18:40

Wir haben ein ähnliches Problem zu lösen (auch NRW). Ich bin in einer Gruppe an meiner Schule, die sich mit Qualitätsmanagement befassen soll. Da wir auch wie der Ochs vorm Berge standen, haben wir im Internet recherchiert (google mal Stichworte wie: Qualitätsmanagement+Schule) und abgekupfert, was das Zeug hält. Erst neulich haben wir einen Fragebogen aus dem Internet unseren Bedürfnissen angepasst.

Diese Seite halte ich für hilfreich: http://www.zfw.uni-dortmund.de/dapf/werkzeugkasten/evaluation.html


Räumeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2010 06:23:36

Bei den meisten Schulen ist die räumliche Ausstattung ein Problem: zugemüllte kleine Kammern, unzureichend renovierte Klassenräume, kahle Wände etc.

Hier könntet ihr evaluieren, ohne riesige Datenmengen zu erhaben. Es reicht ein Nachmittagsworkshop mit Lehrern, EV und SV.


Baustellenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2010 17:11:21

Es bringt nix, krampfhaft nach einem Thema zu suchen, da in diesem Fall die Akzeptanz der Kollegen nicht gesichert und der ganze Bereich "Evaluation" dadurch negativ behaftet ist.

Macht doch mal eine Kartenabfrage, wo jeder im Kollegium die drei größten Baustellen (ich meine das jetzt eher pädagogisch/organisatorisch) sieht.
Und dann geht ihr das Thema an, bei dem die meisten Personen Handlungsbedarf sehen. Eventuell muss das Thema in ganz kleine Mini-Themen "heruntergebrochen" werden.

Wenn also z. Bsp. der Bereich "Pause" im Fokus steht, könnte man den unterteilen in Pausenspielzeug, Streitschlichter, Pausenaufsicht, Pausenregeln usw. Es muss für euch bzw. die Schüler wichtig und sinnvoll sein!

Und dann geht ihr nur einen kleinen Teil an, der für euch schaffbar ist. Man könnte z. Bsp. zum Thema "Pausenspielzeug" einen kleinen(!) Fragebogen für die Schüler entwickeln (Womit spielst du gerne/nicht so gerne/womit würdest du gerne öfter spielen). Wenn man den ausgewertet hat, kann man daraus die Konsequenzen ziehen, z. Bsp. von einer Sorte mehr Spielsachen anbieten.

Wichtig ist, dass ihr alles dokumentiert, denn so was will die Fremdevaluation sicher sehen.

Also das war jetzt mal für NRW so ins Blaue fantasiert, aber ich denke, bei euch wird es nicht so sehr anders sein als bei uns in BW.

Bei Fragen helfe ich gerne weiter.

Viele Grüße
tanteerna





Leistungsbewertungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2010 17:25:21

Habe vorhin überlesen, dass du oben auch davon geschrieben hast, dass ihr die Leistungsbewertung überarbeiten wollt.

Das wäre doch auch ein Thema für eine Selbstevaluation.

Grüße
tanteerna


Elternbefragungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2010 20:45:12

geht auch recht "schnell". Fragebogen an alle Schüler, anonyme Abgabe möglich. Möglichst viele Ankreuzfragen oder Skalenbewertungen (erhöht den Rücklauf). Themen: Wie und ob Eltern sich informiert fühlen, wie sie Zusammenarbeit mit den Lehrern sehen, Fragen zu Elternsprechtagen, Klassenfahrten, was sie sich wünschen würden etc. Habe leider kein Beispiel mehr zur Hand.


Da gibtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2010 21:33:54 geändert: 03.02.2010 21:41:07

es doch viele Bereiche:
Elternzufriedenheit
Gesundheit
Unterrichtsqualität
Methodenvielfalt
Notengebung
...

und es gibt unzählige Beispiele
z.b. hier:
http://www.schule-bw.de/entwicklung/qualieval/qualiabs/sevstart/eisneu
Habt ihr nicht auch das Institut für Schulentwicklung in Dortmund. Die haben doch Fragebögen ohne Ende entwickelt.

Was mich wundert ist Evaluation als Selbstzweck bzw. um des Evaluierens willen; das kann's ja wohl nicht sein - es sollte immer der Wille zur Qualitätsverbesserung in irgendeinem Bereich dahinter stecken.

Schönes Beispiel:

http://www.4teachers.de/url/3803

Beispiel für Schülerbefragung:
http://www.4teachers.de/url/3804

elefant1



@tanteernaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2010 21:47:12

Während ich gestern Abend noch mal so unsere "to do-Liste" überflog, kam mir genau der gleiche Gedanke, den du nun vorgeschlagen hast, nämlichden Bereich "Leistungsbewertung" zu evaluieren, den wir ja sowieso grundlegend überarbeiten wollen. Warum also nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Heute Morgen habe ich es unserer SL vorgeschlagen und die Idee kam ganz gut an.

Nun wollen wir Fragebögen für Eltern und Schüler vorbereiten. Welche Fragen gehören wohl dazu? Gehen Formulierungen wie: "Wie nachvollziehbar ist für Sie die Notengebung auf den Zeugnissen im Fach XYZ?" --> und dann ankreuzen lassen zwischen 1 (sehr gut nachvollziehbar) bis 6 (gar nicht nachvollziehbar) in die richtige Richtung?

Ab welcher Klasse würdet ihr die Schüler befragen? Erst ab Klasse 3? In den Klassen 1 und 2 haben die Kinder ja noch gar kein Notenzeugnis bekommen.

Ich werde mich erst mal in euren Linkvorschlägen umsehen, vielleicht finde ich noch die ein oder andere Anregung.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs