transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 586 Mitglieder online 06.12.2016 19:31:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Prof. Gunnar Heinsohn über Sozialtransfer und seine Folgen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 14 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
hä?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.02.2010 22:30:16

und warum is das bei ihm/ihr nich so toll?
weil alle in dem land zu blöd sind? nein! weil die entwicklungspolitik hakt...
skole


@skole: Das ist ein - sogar rational zu erfassendes - Mengenproblemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 08:24:46 geändert: 19.02.2010 08:26:39

Wie, bitte, soll eine Volkswirtschaft mit 80 Mio. Menschen die Probleme der ganzen Welt lösen?

In dieser unserer Volkswirtschaft gibt es auch Ungleichgewichte: Denk mal an die Gegend um Wilhelmshaven, Bremerhaven, Mecklenburg-Vorpommern...
Da versucht die Solidargemeinschaft den Trick mit dem Länderfinanzausgleich.

Niemand sagt, dass Menschen in aller Welt dümmer sind, nur weil sie in einem anderen Land leben.
Niemand kann aber ernsthaft fordern, dass wir uns dafür schämen sollen, dass es uns besser geht.
Das es uns - noch - viel besser geht, hat verschiedene Ursachen.
Fortschritt, ja Wohlstand in anderen Gegenden dieser Welt an uns zu messen wäre aber ziemlich größenwahnsinnig:
Was fällt uns ein, anderen unsere Vorstellung vom Leben aufzwingen zu wollen.
Umgekehrt:
Was fällt anderen ein, uns von unserem Wohlstand etwas nehmen zu wollen, nur, weil es ihnen nicht so gut geht, und obwohl sie nichts dazu beitragen, ihn zu mehren?

Das ist das Ding mit der Leistungsfähigkeit und dem Leistungwillen!!!

Manche hier können ihrer Sozialschwärmerei nur deshalb frönen, weil sie eine lebenslange Arbeitsplatz- und Alimentations-Garantie haben.
Da fällt es auch - als Inhaber fast aller Menschenrechte - besonders leicht, mit Inbrunst die Internationale anzustimmen und nichts- sagende Sprechblasen abzusondern.
Wer etwas wirklich ändern will, sollte das zum Beispiel

- persönlich - man kann ja regelmäßig jährlich ein halbes Netto-Monatsgehalt spenden (ich mache das übrigens)
- zusammen mit anderen in einer politischen und/oder sozialen Gruppierung tun

Im Münsterland gibt es einen Spruch: "Nich küern, men müern!"
Auf gut deutsch: "Nicht quatschen, arbeiten!"

Das macht Sinn, nicht das unqualifizierte Gesabbele ohne irgendwelche persönliche Konsequenzen.



@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 14:55:11 geändert: 19.02.2010 18:30:22

Was fällt anderen ein, uns von unserem Wohlstand etwas nehmen zu wollen, nur, weil es ihnen nicht so gut geht, und obwohl sie nichts dazu beitragen, ihn zu mehren?

verallgemeinerungen sollten zugunsten von differenzierungen vermieden werden:

es geht hier weniger um die problemlösungen der ganzen welt, vielmehr schadet es aber nicht, über den tellerrand hinauszuschauen, um realisieren zu können, dass unser wohlstand auf der ausbeutung der dritten welt basiert.

zur erinnerung: stichwort kolonialisierung

sozialpolitische entwicklungen total separiert sehen zu wollen, ist nicht nur naiv, sondern auch im wahrsten sinne des wortes äußerst begrenzt.













Begrenzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 17:16:50

Lieber begrenzt als für alles offen.

Wer für alles offen ist, der kann nicht ganz dicht sein. (Das Bonmot ist nicht von mir, aber es passt.)


@missmarpleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 17:31:16

differenzierungen scheinen für einige komplizierter, als erwartet!
es ging nie um "alles" oder "nichts", weiter möchte ich auf deinen kommentar gar nicht eingehen wollen, er richtet sich ganz einfach selbst.


Danke unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 18:21:43 geändert: 19.02.2010 18:22:29



Vielleicht hats ja etwas mit der Protestantischen Ethik zu tun, die in manchen Köpfen immer noch Denken und Handeln bestimmt.


@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hidden Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 21:54:13

Es wäre ja schon hilfreich, wenn die Industriestaaten nicht ihre Probleme in die Entwicklungsländer exportieren würden.
Die USA exportierten nach Haiti billigen Reis, so dass sich der Reisanbau dort nicht mehr lohnte und aufgegeben wurde. Danach stiegen die Preise.
Gleiches mit der EU und Afrika. Die EU erpresst die afrikanischen Staaten, Einfuren von europäischen Agrarüberschüssen zuzulassen, die dazu führen, dass die eigenen Landwirtschften sich nicht mehr lohnen. Und dann wundert man sich in Europa über die afrikanischen Migranten. Wie schäbig.

Und Heinsohn betreibt nichts anderes als Sozialeugenismus.


danke hidden----neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 21:57:34

endlich mal eine/ r der/die über den tellerrand schaut!
skole


hallo unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 22:57:11 geändert: 19.02.2010 23:04:34

manche hier können der hetze gegen randgruppen und
minderheiten deshalb so gut fröhnen, weil sie eine lebenslange
arbeitsplatz- und alimentationsgarantie haben.
da fällt es auch - als inhaber von allen deutschen
staatsbürgerrechten und genügend geld - besonders leicht, mit
inbrunst das klagelied gegen benachteiligte anzustimmen und
nichts-sagende sprechblasen abzusondern.
wer wirklich etwas ändern will, sollte
seinen gedanken erlauben sich,
anstatt immer nur linear-kausal,
auch mal vernetzt auf die reise zu
begeben...

mfg
sopaed


und umgekehrtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2010 23:03:02 geändert: 19.02.2010 23:03:26

manche hier können der hetze gegen randgruppen und
minderheiten deshalb so gut fröhnen, weil sie eine lebenslange
arbeitsplatz- und alimentationsgarantie haben.
da fällt es auch - als inhaber von allen deutschen
staatsbürgerrechten und genügend geld - besonders leicht, mit
inbrunst das klagelied gegen benachteiligte anzustimmen und
nichts-sagende sprechblasen abzusondern.


andersrum wird auch ein Schuh draus: Manche können ihren Idealen von "Geld und wohlstand für alle - egal, welche Fähigkeiten, Fertigkeiten und Bemühungen" ebenfalls ohne Probleme fröhnen, weil sie eben auch eine Arbeitsplatz und Alimentationsgarantie haben und von ihrem Geld ja nichts abgeben müssen.
Abgeben müssen immer nur die anderen.


<<    < Seite: 14 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs