transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 4 Mitglieder online 10.12.2016 04:22:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Prof. Gunnar Heinsohn über Sozialtransfer und seine Folgen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 9 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
Blödsinnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 17:54:51

Die 1,9%, die die BA als meldung verkauft sind blauäugig oder infam. Dass Du dich auf die Zahl berufst, ist dein gutes Recht. Nur ich glaube der Faktenlage nicht und deshalb wird deine Argumentation für mich nicht stichhaltiger.

Im übrigen können die Mitarbeiter der BA nur auf Grund der "Papierlage" einen Antragsmisbrauch feststellen, einen eigenen Außendienst hat die BA nämlich nicht mehr. Des Weiteren ist es oberstes Ziel der BA Vermittlungshemmnisse festzustellen, die Vermittlung zwischen potentiellen AGs und ANs übernehmen andere. Damit die Arbeitslosenquote in die politische Landschaft passt ist die Statistikabteilung besser aufgestellt als die Arbeitsvermittlung.

Übrigens Misbrauch gibt es auch beim Kurzarbeitergeld, nur da betrügen gerade einmal wieder die AGs.


Zahlenspieleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 18:07:46

1,5% sind die, die erwischt wurden. Mehr nicht.


junge Arbeitsloseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 18:10:11

Das Problem ist doch, dass es sich hier sehr häufig ums Sozialhilfedynastien handelt. Der junge Arbeitslose hat doch überproportional auch Eltern, die nicht oder nur sehr wenig arbeiten. Wenn die H4 bekommen, ist das Kind auch berechtigt.


@missmarpel93neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 18:43:05

Du schreibst unter dem Titel Blödsinn an mich: "Die 1,9%, die die BA als meldung verkauft sind blauäugig oder infam. Dass Du dich auf die Zahl berufst, ist dein gutes Recht. Nur ich glaube der Faktenlage nicht und deshalb wird deine Argumentation für mich nicht stichhaltiger.

So ist es: Es kann nicht sein, was nicht sein darf!

Du glaubst der Faktenlage nicht, und deshalb werde meine Argumentation nicht stichhaltiger. Ich neige dazu, Fakten zu akzeptieren, denn Fakten sind Tatsachen, und Glauben ist im besten Fall eine Vermutung.


@bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 19:15:22 geändert: 15.02.2010 19:16:16

1,5% Missbrauch bei Sozialtransfers anzunehmen ist so, als wolle man die offiziell aufgedeckten Kindesmissbrauche als absolute Zahl nehmen. Demnach gäbe es auch dort keine Dunkelziffer, weil man ja nur den Zahlen glauben kann. Das sind dann Fakten und der Rest exisitert nicht, weil eben nur eine Vermutung.


bestätigungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 20:15:00

meiner these, dass hier auf der basis GEFÜHLTER fakten
argumentiert wird.

habt ihr schon mal den gedanken in betracht gezogen, dass euer
halbwüchsiges klientel, welches sich in immensen massen damit zu
brüsten scheint, ihre zulunkft in harz IV zu sehen; dass diese kids
euch dies als bewusste provokation und aus eigenschutz an den
mittelschichtskopf knallen?
jedenfalls ist mir dies sehr häufig untergekommen. in welchen
gefühlten prozentzahlen kann ich jetzt nicht belegen. ist aber auch
unwichtig.

sopaed


Provokation?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 20:30:51

Nee, ich kenne deren Leistungsstand und den heimischen Arbeitsmarkt. Die SuS wollen nicht provozieren, sondern sie verstecken ihre Hilflosigkeit hinter der Schutzbehauptung. Soweit nachvollziehbar, nur wenn sie dann den angebotenen Förderunterricht boykottieren, vollzieht sich das, was sie befürchten: selffull-filling prophecy.


Hmmm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.02.2010 20:39:06

... diese an sich ziemlich spannende Diskussion ist -mal wieder- dergestalt eskaliert, dass es mehr darum geht, wem welches generelle Gedankengut angeheftet werden soll und wer hier "Gutmensch" ist und wer nicht.

Interessiert mich alles nicht wirklich.

Was mich jedoch interessiert, sind meine mittlerweile tausendfach gemachten Beobachtungen, die ich aufgrund meiner nunmehr neunjährigen Tätigkeit als selbständige Referentin im Bildungsbereich mache und diese decken sich EXAKT mit der Entwicklung, die in dem von Lupi verlinkten Beitrag zu lesen ist.

Das Interesse Vieler, die Gesellschaft aktiv und mündig mitzugestalten nimmt leider immer mehr ab. Sich Wissen anzueignen, um Zusammenhänge besser beurteilen zu können? Pahhh, wozu denn? Staat lässt mich schon nicht fallen. Ich komm auch so durch.... Genau SO lautet die Argumentation Etlicher, denen durch unser Sozialsystem in Kombination mit Lohnschieflage nicht im Mindesten mehr ein Anreiz geboten wird, sich innovativ und zum Wohle aller einzubringen.

Und diese Tatsache hat mit grundsätzlichem ideologischen Gedankengut meiner Meinung nach mal rein gar nichts zu tun.

Und dass diese "Nummer" auf Dauer nicht (mehr) finanzierbar ist, ist definitiv Fakt, oder wie erklärt es sich sonst, dass die Zusammenlegung von Sozial- und Arbeitslosenhilfe sich schon im Jahre 2005 vollzog? Aufgrund voller Kassen bestimmt nicht.


Ein gesammelter Zitatenschatz aus dem Blogneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 11:19:56

Die Haltung gegenüber den Hartz-IV-Menschen wird in der Zusammenschau deutlich. Deshalb eine kleine Auswahl. Die Nicknames sind auf die beiden Anfangsbuchstaben reduziert.

lu: Wenn nicht bald etwas passiert, können wir hier das Licht ausmachen. Tendenz: Die Anzahl der Sozialtransfer Beziehenden explodiert, die der ins System Einzahlenden schwindet, mehr und mehr intelligente und arbeitswillige Menschen verlassen dieses Land. Wir brauchen Einwanderung - aber von leistungsfähigen und leistungswilligen Menschen und nicht von denjenigen, die es woanders auch nicht geschafft haben oder schaffen werden. Geld kann man eben leider nur einmal ausgeben - auch im reichen Deutschland!

vo: Die Zornesröte treibt es mir ins Gesicht, wenn ich daran denke, dass Schulabgänger für nicht arbeiten mehr Geld bekommen als Schulabgänger, die jeden Tag arbeiten gehen. (400€ für nicht arbeiten, 250€ für eine Ausbildung zur Fotografin).

mi: Aber woher sollen höhere Löhne kommen, wenn die Verbraucher nicht bereit sind, höhere Preise zu bezahlen. Und jetzt bitte nicht die reflexartige Standardantwort, die Verbraucher können nicht, weil die Löhne zu gering sind.

Die Tatsache, dass "Dummheit" "Dummheit" gebiert, ist übrigens so neu nun auch nicht. Sie wird nur gerne von Bildungsideologen verdrängt.

vo: Die andere [Jugendliche] war in einem Sonderprogramm der Arbeitsagentur und hat deshalb 400€ bekommen - und alle ausgelacht, die jeden Tag arbeiten gingen. Übrigens hat die sich, nachdem das Programm abgelaufen war, schwängern lassen (der Kindsvater übrigens auch Hartz IV-Empfänger) und lebt seither ganz gut so...

Ich rede hier, falls das jemand missverstehen sollte, nicht von den Leuten, die auf das Geld wirklich angewiesen sind. Da gibt es genügend und denen gönne ich das Geld, gerne auch mehr. Ich rede nur von denen, die das System ausnutzen - und davon gibt es leider immer mehr.

rh: Es geht um diejenigen, die arbeiten könnten und es nicht tun. Diese Leute verhindern es, dass genügend Geld da ist, um die in Not Geratenen ausreichend zu versorgen.

Der Beispiele gibt es viele: die Gaststätte neben uns hat 4 Monate lang versucht, eine Küchenhilfe zu finden. Diese Küchenhilfe hätte 10 Euro brutto bekommen als ungelernte Kraft - das ist wesentlich mehr, als viele bekommen, die eine Ausbildung haben.

Auch ja... in der Zeitung bei uns gab es ein Interview mit einer H4-Empfängerin, die sagte, die Sätze seien viel zu niedrig. sie würde für ihr Kind allein 1300 Euro im Jahr für Kleidung brachen. War wohl als Tränenzieher gedacht, der Artikel.

lu: Die Sachleistungen für die Kinder dieser Republik ausweiten: Hort und Kindergarten mit Verpflegung kostenlos und Pflicht, dafür kein Kindergeld mehr. Das bisherige Angebot: Schulbildung für alle kostet ja auch, ist also eine Sachleistung, mithin ein geldwerter Vorteil, den alle Steuerzahler zu bezahlen haben. Auch andere Wege versuchen; beispielsweise Mütter mit kleinen Kindern in die Horte. Die Frauen sind ja nicht arbeitsunfähig. Und niemand kann mir ernsthaft sagen wollen, das eine Transferleistung des Staates - mithin der Steuerzahler - ohne Gegenleistung erfolgen muss. Mir fällt sicher noch eine Menge dazu ein.

rh: Faulpelze knallhart bestrafen, Zuwendungen streichen, Gutscheine ausgeben.

st: Erziehungsgeld hin oder her - es ist eine Tatsache, dass mit dem Grad der Ausbildung die Bereitschaft einer Frau sinkt, sehr früh ein Kind / Kinder zu bekommen. Gerade in sozial schwachen Familien bedeutet es für ein Mädchen finanzielle Sicherheit, wenn sie ein Kind großziehen muss, einen Grund, sich nicht um einen Arbeitsplatz zu bemühen. Und wenn dann die Unterstützung weg fällt, ist es oft zielführender, erneut schwanger zu werden als sich vergeblich (und ohne Ausbildung) um einen schlecht bezahlten und anstrengenden Arbeitsplatz zu bemühen. Und wenn man das eine Weile gemacht hat, fällt der Einstieg in die Arbeitswelt nicht leichter.

Es geht hier nicht um Schuldzuweisungen oder Sündenböcke. Es ist für viele die Realität.

bg: Ja, es gibt sie, die Sozialschmarotzer, die gibt es nicht erst seit Hartz IV. Schon früher gab es regelrechte Sozialhilfedynastien. Woher sollten die Kinder denn eine Einstellung zum Arbeiten entwickeln, wenn in der Familie keiner arbeitet?

lu: Übrigens ein klitzekleines Rechenbeispiel: Wenn von 359,-€ Regelleistung 132,83 € für Nahrung, Getränke, Tabakwaren vorgesehen sind, der rauchende Bezieher aber eine Schachtel Zichten täglich verqualmt, sind dies mal eben schlappe 120,- Euronen im Monat. Klar, dass die restlichen 12,83 € nicht zum Leben reichen.

Das zweite Beispiel kannst du selber ausrechnen: Viele ihrer Kids nuckeln pro Tag einen 1 1/2-l-Tetrapak mit Eistee o. ä. weg. Das sind auch mal eben knapp 20kg Zucker zusätzlich pro Jahr. Quelle: Inhaltsangaben auf der Verpackung, Rest eigene Hochrechnung auf 1 Jahr. Das daraus entstandene Körperfett bekommen sie nie mehr von den Rippen und spätestens mit 50 sind die Hüft- bzw. Kniegelenke hin. Dann gibt’s neue.

Ein Gegenargument: Die Bundesagentur für Arbeit berichtet, im Durchschnitt hätten im Jahr 2009 rund 6,5 Millionen Menschen Hartz-IV-Leistungen erhalten. Die "Missbrauchsquote" läge bei lediglich 1,9 Prozent. Die "Zunahme des Missbrauchs" stelle sich näher betrachtet, als eher marginal dar: 2008 hätte die entsprechende Quote bei 1,8 Prozent gelegen, also 0,1 Prozent niedriger. Unter den aufgeführten 165.000 Fällen gehörten auch einfache Ordnungswidrigkeiten, d. h. die Verletzung oder Missachtung von Rechtsregeln, die mit einem Bußgeld belegt würden, aber auch "Verdachtsfälle". Die Bundesagentur selbst warnte davor, die von ihr präsentierten Zahlen "überzubewerten". Denn der "Leistungsmissbrauch" sei "in Relation zu der Anzahl der Hilfsbedürftigen und den Gesamtausgaben relativ gering verbreitet".

Dazu mi: „Die 1,9%, die die BA als Meldung verkauft, sind blauäugig oder infam. Dass Du dich auf die Zahl berufst, ist dein gutes Recht. Nur, ich glaube der Faktenlage nicht und deshalb wird deine Argumentation für mich nicht stichhaltiger.“


vorsicht: polemik!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 14:35:25

problemerweiterung:
es gibt noch mehr gesellschaftliche gruppen, die in der heutigen
zeit auf kosten der arbeitenden bevölkerung absolut
überalimentiert sind - beamte!
grundsätzlich sollen zukünftig mindestens 10-15% ihrer
besoldung in die rentenkasse einzahlen und auch aus dieser
dann ihre rente beziehen. auch sollte auf die beamtung von
lehrern generell verzichtet werden. radikaler abbau des
beamtenstandes.
natürlich benötigen wir beispielsweise an schulen mehr
lehrkräfte, um unsere kinder in kleineren klassen besser zu
unterrichten. da aber jeder euro nur einmal ausgegeben kann
bedeutet dies, dass zukünftig angestellte lehrerInnen nur noch
zu deutlich reduzierten bezügen eingestellt werden. um den
abstand in der entlohnung zu den beamteten lehrerInnen nicht
über gebühr gross werden zu lassen, müssen sich letztere von
ihrer besitzstandswahrung verabschieden und mit erheblichen
kürzungen rechnen. und komme mir niemand staatsrechtlichen
hinderungsgründen. in zeiten der globalisierung muss jeder sein
scherflein beitragen und den gürtel enger schnallen. deswegen
verfassungsänderung.

und demnächst schreibe ich hier noch etwas zu unseren
rentnerInnen, die sich auf unsere kosten jetzt im schneereichen
winter das fell im sonnigen mallorca verbrennen.
und die kranken, die sich ein leben lang selbstverschuldet durch
ihre falsche ernährung mit fertigfraß ihre gesundheit ruiniert
haben, nur um nun unsere krankenkassensysteme zu plündern.

sopaed


<<    < Seite: 9 von 19 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs