transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 58 Mitglieder online 02.12.2016 23:35:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wer darf wie viel kopieren?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Wer darf wie viel kopieren?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: phoebsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 20:49:31

...ich weiß, dass zum Thema Kopieren schon viel geschrieben wurde und ich habe es auch alles fleißig und interessiert gelesen (und war ehrlich geschockt, wie viele von uns privates Geld in Kopien reinbuttern) aber ich habe eine ganz gezielte Frage:

Wer kennt einen genauen Schlüssel, nach dem in einer GS das Kopierkontingent unter den Lehrern gerecht und ausreichend aufgeteilt wird?

Bei uns an der Schule ist das freie kopieren nun vorbei,da zu viel kopiert wurde.
Nun brauchen wir eine gute Lösung, um trotz individuellen Unterrichts, Freiarbeit, das Kind da abholen, wo es steht, Stationsarbeit, nicht vorhandenen Büchern, notwendigen Langzeitaufgaben, jahrgangsübergreifenden Klassen etc. ... auch weiterhin über die Runden zu kommen.

Von den Eltern wird bereits ein kleiner Betrag eingesammelt.
Wie macht ihr das bei euch? Wie viele Kopien habt ihr für wie viele Kinder, Stunden und Fächer?
Wie viel zahlen die Eltern?
Ich würde mich über möglichst viele Vorschläge sehr freuen, da wir verrsuchen eine sehr zeitnahe Lösung zu finden.
Danke!


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 20:53:05

1. Wir kopieren nur bis max. 10 Kopien. Alles, was für ganze Klassen gebraucht wird, läuft über den Risographen. Das ist billiger und geht schneller.

2. Wir haben keine Begrenzung (bisher), aber die Eltern bezahlen glaube ich 3 Euro pro Halbjahr pro Nase.

Wir sind eine RS in Nds.



ganz unterschiedlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brittacci Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:19:48

an einer Schule hatte ich für das ganze Schuljahr und für alle Fächer und Klassen nur 3.000 Kopien zur Verfügung (und es gab kein Sachunterrichtsbuch, kein Relibuch, kein Deutschübungsheft etc.)! An einer andern Schule hatte ich für ein Halbjahr 11.000 Kopien frei, mit denen ich locker ausgekommen bin (bei gleichen Voraussetzungen wie bei der anderen Schule). Bei der letzten Schule musste angegeben werden, welche Fächer man in welchen Klassen unterrichtet und nach einem mir unbekannten Schlüssel wurde dann berechnet, wie viele Kopien mir zustehen.


Eine Begrenzung gab es bei uns bislang nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:26:52

obwohl natürlich immer wieder auf zu hohe Kosten hingewiesen wird. Die Eltern zahlen bei uns ebenfalls 3 € pro Halbjahr. Es wurde schon einige Male überlegt, den Betrag zu erhöhen, aber bislang ging es zum Glück noch so.



Riesographneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:28:15 geändert: 16.02.2010 21:28:58

Ein Riesograph lohnt sich immer ab einer Kopienanzahl 20. Alles darunter wird immer noch mit dem Kopierer gemacht.

Wir haben den Förderverein angepiekt, etwas Geld zuzuschießen, um so ein Gerät kaufen zu können. Außerdem zahlen die Eltern 10 Euro pro Jahr an Kopiergeld. Das sind etwa 90 cent pro Monat. Ich finde das nicht zu viel, wenn man dadurch die Anschaffung teurer Arbeitshefte spart.

Somit sind wir jetzt in der glücklichen Lage, kein Kontingent zu haben, das wir nicht überschreiten dürfen.

Aber: wenn man hier bei 4T mal die Materialien durchgeht, gibt es jede Menge Zeugs, wofür man den Erstellern eigentlich einen zweiten Scheitel mit dem Tafellineal ziehen müsste! Was da an Platzverschwendung und Kopienverschwenung schon vorgezeichnet ist, spottet jeder Beschreibung!

# Riesenschrift für wenige Sätze
# wenig auf einer Seite
# jede Menge Schreiblinien
etc.

Wir haben an unserer Schule außerdem einen Schulassistenten. Der nordet uns schon ordentlich ein, wenn Kollegen mit solchen Arbeitsblättern ankommen! Zu Recht.





alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:28:58

wir haben je nach Fach, Klasse und Anzahlzahl de rLErngruppen ein Kopierkontingent. Die Eltern zahlen 5 Euro im Jahr. Mit dem Kontingent kommen manche Kollegen aus , manche nicht. Bisher wurde das verrechnet. Jetzt muss aber gespart werden und so werden am Ende des Jahres alles aus privater Tasche bezahlen müssen!


Eigenanteilneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:31:02

Auch nur einen Cent für Kopien aus eigener Tasche zu bezahlen finde ich skandalös.
Wenn das Kollegium alle Sparmöglichkeiten einhält, dann muss halt das kopiert werden, was kopiert werden muss.

Wer da noch mit Eigengeld reinbuttert, unterstützt wissentlich die Unterfinanzierung des Schulsystems.


...Risograph? Schulassistent?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: phoebsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:34:45

...haben wir leider beides nicht!
11.000 Kopien wären ein Traum, das werden wir niemals bekommen.

ich werde trotzdem den Risographen mal googeln.
Mich interessiert der Anschaffungspreis und warum die Vervielfältigung damit günstiger ist als beim Kopierer.

Aber schon mal danke!
Wie ist es bei euch anderen????

Diese Kontingent-Schlüssel scheinen ja keinem wirklich bekannt, bzw. transparent zu sein!


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:35:57 geändert: 16.02.2010 21:36:49

System wär für uns eine Katastrophe.

Während in anderen Bundesländern die VERA8 Arbeiten (bzw. die Abschlussarbeiten??) als Heft verteilt werden, müssen wir sie runterladen und ausdrucken und kopieren.

Beispiel:
Im letzten Jahr hatte die VERA8-Englischarbeit, die wir dann Gott sei Dank nicht schreiben lassen mussten, 43 Seiten Umfang. Das alles kopiert mal 75 Schüler - das dürft ihr euch selber ausrechnen.

Und die Abschlussarbeiten Kl. 10 für Englisch sind ähnlich umfangreich. Da müsste nach dem System der Englischbereich nen Kredit aufnehmen

@rhauda: Da kann ich dir nur zustimmen. Ich habe bei vielen ABs hier das Gefühl, das einzige Ziel eines Mats ist Papierverschwendung, wo man die zwei Sätze, die draufstehen, ganz schnell mal an die Tafel schreiben könnte. Man kann es auch übertreiben.

Ganz häufig formatiere ich die Blätter um, wobei es mir oft gelingt, aus 2 Seiten nur noch eine zu machen, wenn man die vielen verschiedenen Schriftspielereien etc. vernünftig anpasst. Dann wirds auch viel übersichtlicher. Oder ich kopiere dann 2 Blätter quer auf 1 A4-Blatt. In der SEKI braucht man auch nicht mehr so viele Bildchen und Tralala....


... da stimme ich euch zuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: phoebsy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2010 21:53:26 geändert: 16.02.2010 21:59:49

... es geht gar nicht, dass wir unser Geld mitbringen, um vernünftig arbeiten zu können und für die Schüler differenziertes Arbeitsmaterial zu erstellen.

Und diese gekankenlosen ABs in Riesenschrift mit Lückentexten für fünf Wörter gehen gar nicht.

Ich laminiere schon viel und lasse so einiges ins Heft schreiben, aber ich merke auch, dass ich viele Kopien einfach brauche.


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs