transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 20 Mitglieder online 11.12.2016 07:30:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Fallbeispiel Grundgesetz"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Fallbeispiel Grundgesetzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: punkrockbaby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2010 20:32:56

Hallo,

möchte mit meinen Sozialkundeschülern gerne folgendes Fallbeispiel bearbeiten, bin mir aber bei der Lösung nicht ganz sicher. Kann jemand helfen?

Diskutiere folgendes Fallbeispiel mithilfe des Grundgesetzes. Gib an und belege,
welche Grundrechte hier angesprochen werden!

Herr Schneider ist in den Verdacht geraten, einer internationalen Bande von Geldfälschern anzugehören. Sein Telefon wird nun von der Polizei überwacht. Ist dies zulässig?

- Die Überwachung ist zulässig
- Kontra: Art. 13 (1): Die Wohnung ist unverletzlich (1BE)
- Kontra: Art. 10 (1): Fernmeldegeheimnis (1BE)
- Pro: Art 10 (2): Beschränkung des Fernmeldegeheimnisses zulässig (1BE)
- Kontra: Art 2 (1): Freiheit der Person (1BE)



GG 10.2 sticht alle ?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2010 22:09:56

Hallo,

aus dem Bauch geschossen, würde ich sagen GG 10.2:

"Beschränkungen dürfen nur auf Grund eines Gesetzes angeordnet werden. Dient die Beschränkung dem Schutze der freiheitlichen demokratischen Grundordnung oder des Bestandes oder der Sicherung des Bundes oder eines Landes, so kann das Gesetz bestimmen, daß sie dem Betroffenen nicht mitgeteilt wird und daß an die Stelle des Rechtsweges die Nachprüfung durch von der Volksvertretung bestellte Organe und Hilfsorgane tritt."

schlägt die anderen.

Im Zweifelsfall würde ich mich einfach mal bei der Polizei erkundigen - eigentlich müssten die es doch wissen ...

Gruß
von Sam


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs