transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 465 Mitglieder online 06.12.2016 15:30:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "GS-Chat am 14.04.2010: Wie plant man eigentlich Unterricht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

GS-Chat am 14.04.2010: Wie plant man eigentlich Unterricht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.04.2010 22:24:57

Nach den Osterferien (in den meisten Bundesländern sind sie beendet) wollen wir wieder zu moderierten Themen-Chats einladen.
Für kommenden Mittwoch haben wir uns folgendes Thema überlegt:

Wie plant man eigentlich Unterricht - Tipps, Tricks und Kniffe

Dabei haben wir an neue Lehrerinnen und Lehrer, aber auch an Referendare und Studierende gedacht.
Wie plant ihr Unterricht oder ist es häufig Türschwellen-Pädagogik?
Gibt es Tipps, wie man an neue Themen oder Stunden herangeht?
Wie gut könnt ihr euch an den Vorgaben der Ministerien orientieren oder lassen sie euch orientierungslos?

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit euch zu diesen Fragen.

Von 19.00-19.30 Uhr geht es um allgemeine Fragen,
von 19.30-20.30 Uhr soll der Chat themenbezogen sein.


Wie kommt man in diesen Chat?
Zuerst klickst du rechts auf Chat,
danach auf Grundschule und landest dann direkt im GS-Chat.
Wenn du schon in einem anderen Chatraum bist,
kannst du /join #grundschule in die Eingabezeile schreiben ... und landest dann auch im Grundschulchat.
In diesem Raum kannst du dann selbst schreiben ... und lesen, was andere schreiben.

Gerne nehmen wir eure Anregungen und Fragen auf und freuen uns auf weitere Themenvorschläge von euch (am besten gleich hier im Forum!).

Auf einen regen Austausch freut sich
das GS-Team


Komme mal wieder nicht in den Chatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2010 20:18:27

Seltsam - mal geht es, mal geht es nicht.

Wir haben vor einigen Tagen Norton Internet Security verlängert - seither klappt es mit dem Chat nimmer. Vorher war's lange Zeit kein Problem.

Weiß jemand, wie ich das überlisten kann?

tanteerna, die gerne chatten würde


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2010 21:04:02

Ich schätze, du musst dem Chat-Programm oder dem X-Chat bei Norton erlauben, auf das Internet zugreifen zu können?

Palim


Wie plant man eigentlich Unterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2010 19:33:56

Am vergangenen Mittwoch gab es einen sehr interessanten und intensiven GS-Chat,
weshalb sich ein Protokoll ... oder zumindest das Aufführen einiger Gedanken aus meiner Sicht lohnt.

Vor und nach dem Themenchat ging es um aktuelle Themen:
jaszo hat aus einer Fortbildung zum Lesen- und Schreibenlernen den Ansatz der Silbenanalytischen Methode nach Röber eingebracht.
Da geht es um Häuser und Garagen und ein Modell, Wörter nach Betonung und Morphemen einzuteilen, wodurch die Rechtschreib-Regeln für Kinder ersichtlich werden sollen.
Hier wird in Frage gestellt, ob man Abhörübungen durchführen soll und ob man Kinder ohne Anleitung schreiben lassen soll (Schreib wie du hörst).

Somit kamen wir ins Gespräch über
- Silbenanalytischen Methode nach Christa Röber-Siekmeyer http://tobiasthelen.de/uploads/Main/ilba0511_teil6.pdf (PDF!, Ich habe erst einmal keinen besseren Link gefunden, den dürft ihr aber gerne unten anfügen!)

- Lesen durch Schreiben (Reichen) http://www.lehrer-online.de/lesen-durch-schreiben.php

Schriftspracherwerb im „Offenen Unterricht“Vergleichende Analyse der Konzepte von Reichen und Röber-Siekmeyer (Word-Dokument)
http://www.uni-siegen.de/~faigel/vertiefung2.doc

- FRESCH (Rechtschreiben mit Silben) http://www.4teachers.de/url/3901

- KonLab und die Rechtschreiberweiterung nach Zvi Penner
kurz: http://www.iklf.ch/rechtschreibung/?page_id=5
lang, PDF: http://www.4teachers.de/url/3902


Es ging über Silbenbögen und Rechtschreiben und wie viel Zeit man sich für das Rechtschreiben nehmen kann oder darf.


Das eigentliche Thema war dann:
Wie plant man eigentlich Unterricht - Tipps, Tricks und Kniffe


1. Am Anfang steht das Festlegen eines Themas.
Hierbei gibt es in der Regel Vorgaben durch die Bildungsstandards, die Curricula der Bundesländer, die Schulpläne (die Begriffe differieren von Bundesland zu Bundesland).
In einigen Bundesländern scheint es auch sehr klare Vorgaben für die Klassenarbeiten zu geben.

2. Danach wird überlegt, was gemacht werden soll.
Gibt es verbindliche Inhalte oder Vorgaben?
Welche Inhalte sind mir wichtig?

3. Wenn der Inhalt erschlossen ist, finden es viele hilfreich, ihn in eine Reihenfolge zu bringen.
Was baut aufeinander auf? Was folgt aufeinander?
Womit wird begonnen, was kommt erst zum Schluss.

Die Reihenfolge kann festgelegt werden, sie kann aber auch während der Unterrichtseinheit verworfen oder abgeändert werden.

4. Der zeitliche Rahmen muss abgesteckt oder – so er festgelegt ist – bedacht werden.
Häufig ist der Stoff einer Klasse auf das Schuljahr bereits zeitlich aufgeteilt, damit man sich nicht verzettelt. (Stoffverteilungsplan)

5. Entsprechend der Zeit und der Ziele kann man Schwerpunkte festlegen.
Was soll in der Einheit besonders berücksichtig werden?

Beim Schreiben des Protokolls fällt mir übrigens auf, dass ich in dieser Phase spätestens auch berücksichtige, welche Methoden oder Verfahren ich einsetzen möchte, da man auch hierfür ja Zeit einplanen muss.

6. Viele gucken jetzt (noch einmal) gezielt nach Materialien, die sie irgendwo bekommen oder beginnen, Materialien entsprechend er Vorhaben zu erstellen.

Wir haben auch angefangen, darüber zu schreiben, wie hilfreich ein Schulbuch sein kann.
Die anwesenden Lehrerinnen waren der Meinung, dass es Orientierung geben kann.
Viele lösen sich aber auch dann und wann vom Buch.
Sehr häufig wird zusätzliches Material eingesetzt.

7. Außerdem schauen viele im GS-Bereich, ob sie die Themen miteinander verknüpfen können. Was passt in den anderen Fächern dazu oder könnte zusätzlich eingesetzt werden?

8. Das Einteilen auf einzelne Stunden hilft einigen, sich am Zeitplan zu orientieren,
andere finden es eher schwierig.
Gerade LehrerInnen mit wenig Unterrichtserfahrung haben hier Probleme.

Einigen hilft es, die geplanten Stunden in ein Wochenraster einzutragen.
Das verschafft einen Überblick ... und auch Freiräume innerhalb der Woche, da man sich nicht von Tag zu Tag hangeln muss.

Auch hier sollte bedacht werden, dass die Planung keine dogmatische Festlegung sein muss, sondern später immer noch Abweichungen entstehen können.

Natürlich gibt es auch Unterrichtsformen, die nicht straff durchgeplant werden können oder sollen.


Hilfreich finden viele, sich in die Planung einen Puffer einzubauen, eine „Alles, was noch fertig muss“-Stunde. In dieser Stunde können liegen gebliebene oder bewusst unterbrochene Aufgaben weitergeführt werden. Sinnvoll ist es, nicht nur den langsamen oder schwächeren Kindern hier Aufgaben aufzubürden, sondern allen Gelegenheit zu geben, an Aufgaben weiter zu arbeiten.


Für das Referendariat bietet es sich an, anhand der groben Planung zu überlegen, welche Stunden für einen Besuch sinnvoll sei könnten und dann die Besuche entsprechend zu legen – wenn es denn in den Terminplan der Seminarleiterinnen passt

Darüber kamen wir übers Ref ins Plaudern.
Tipps waren, dass man die Stunde vorab in einer Parallelklasse probiert
oder aber im Seminar diejenigen fragt, die schon länger dabei sind (in einigen Seminaren fängt man gestaffelt an), so dass man von denen Erfahrungen und Hinweise bekommt (auch zu den speziellen Vorlieben von Seminarleiterinnen).

Es gab dann noch den Hinweis, dass es bei 4teachers auch Materialien gibt, die einem bei der Planung helfen können,
dazu kann man unter Unterricht - Methodik / Didaktik - Unterrichtsplanung gucken.
Ganz hinten gibt es auch von verschiedenen Usern einen Leitfaden zum Schreiben von Entwürfen (Material von tola "Gedanken zur Unterrichtsplanung" und von palim "So schreibe ich eine Unterrichtsvorbereitung".) Diese sind allerdings schon etwas älter, die Kompetenzen und Bildungsstandards gab es damals noch nicht und jeder Seminarleiter will es ohnehin ein wenig anders haben
... vielleicht fühlt sich trotzdem jemand bemüßigt einmal ein neueres Material (Kompetenzbezogen etc.) einzustellen
(Natürlich gibt es dazu auch Bücher.)

Außerdem kann man in den vorhandenen Stundenentwürfen blättern, dort ist ja häufig auch die Einheit aufgeführt oder Tipps für einzelne Stunden enthalten.

Danach gab es noch ein wenig Geplauder und Unterrichtsideen für die kommenden Tage wurden ausgetauscht ... so hatten wir alle die Zeit des Chats locker wieder raus.

Nebenbei kamen noch folgende Themen auf, die wir uns in den nächsten Wochen vornehmen können:

- Lesen lernen, aber wie?
- Die Vielfalt des Rechtschreibunterrichts
- Unterricht des Herausforderns – Differenzierung für Starke

Für weitere Wünsche sind wir natürlich offen!

Liebe Grüße,
euer GS-Team


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs