transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:43:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Extrawurst"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
I beg to differ!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2010 15:13:10 geändert: 29.04.2010 15:14:29

Es gibt Schüler, die haben einfach sehr lange Jahre Schwierigkeiten, sich zu organisieren.

Mnachmal schleift sich das erst in Klasse 10 aus.
Dazu gehören Hausaufgaben, die nicht aufgeschrieben wurden oder vergessene Klassenarbeitstermine.
Es macht mit doch keine Mühe, mit einem Seitenblick darauf zu achten, dass diese Schüler sich die Dinge in HA-heft schreiben. Damit erspart man den Schülern häufig Tränen und den Eltern das Haareraufen.

Was ich für meine Fächer von den Kollegen unseres Gymnasiums übernommen habe ist:

In Sachfächern bekommen die Schüler mindestens 14 Tage vorher einen kopierten Zettel, auf dem alle relevanten Kompetenzen und alles zu Wissende noch einmal genannt werden. Dazu gibt es die Hinweise, wo das zu Lernende steht (AB oder Buch).
Eventuell gibt es noch einen Link-Hinweis, da können die Schüler unklare Sachverhalte noch einmal im Ablauf sehen (youtube oder Animationen)oder es gibt weiter gehende Erklärungen.

Seitdem haben sich die Ergebnisse bei meinen Klassenarbeiten signifikant verbessert.

(übrigens ist das auch für mich eine Hilfe. Bei der Konzeption der Arbeit passiert es mir nicht, dass ich eine Frage stelle, deren Thematik wir nicht ausführlich behandelt haben)


oha - Anforderungsbereiche?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2010 17:44:47


"übrigens ist das auch für mich eine Hilfe. Bei der Konzeption der Arbeit passiert es mir nicht, dass ich eine Frage stelle, deren Thematik wir nicht ausführlich behandelt haben"

Hm, heißt das, dass in deinen Klassenarbeiten der Anforderungsbereich III nicht vorkommt?


Was soll das neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.04.2010 23:04:18

amann?

Übrigens gibt es verschiedene Kompetenzmodelle und damit Anforderungsbereiche und da kann man mit Deiner III wirklich nicht viel anfangen.
Und warum würde rhaudas Methode diesen Bereich ausschließen?

fragt sich caldeirao


amannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2010 12:08:39

Beispiel: Lernkatalog Biologie Genetik

ich führte unter anderem auf, Wahrscheinlichkeiten für bestimmte genetische Vorkommnisse errechnen zu können.
Allerding hatte ich das mit der Parallelklasse gemacht und in der betreffenden Klasse noch nicht, weil die in Mathe noch nicht so weit waren. Mit dem Lernzettel wurden die Schüler aufmerksam, ich nahm die Teilaufgabe raus.


2x Bitte um Verzeihungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.04.2010 20:27:12 geändert: 30.04.2010 20:30:13

zum einen gibt es wohl wieder länderspezifische Unterschiede, bitte verzeiht, falls mein Kürzel unverständlich war: Anforderungsbereich III bedeutet in RLP Aufgaben, bei denen ein Übertragen in ganz neue Kontexte gefordert ist (also eben etwas, was man "noch nicht geübt" hat). Die sollen bei uns 10 - 20% ausmachen.

Zum anderen, rhauda, habe ich die zitierte Bemerkung von dir nicht richtig verstanden. Natürlich ist es gut zu merken, wenn du etwas gar nicht oder kaum behandelt hast.


Angenommenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2010 12:02:28



Das mit dem Zettelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.05.2010 14:53:19

mag für manche Fächer eine gute Idee sein, lohnt sich aber für Englisch nicht. Ich gehe normalerweise vorwiegend nach dem Lehrbuch vor, dann reicht es, wenn ich Themen und Buchseiten anschreibe. Übrigens fordere ich die Schüler ausdrücklich auf, sich das aufzuschreiben und lasse ihnen auch die Zeit dazu. Zudem bleibt der Anschrieb auf der Seitentafel stehen, sodass sie es auch in Folgestunden nachholen könnten. Und meine Zehntklässler, die einigen Siebtklässlern Nachhilfe erteilen, lesen das auch noch. Meiner Meinung nach müsste das reichen!

Ich weiß, dass manche sich auch in der 10 noch nicht organisieren können - aber lernen sie das, indem wir ihnen alles abnehmen? Was ist mit der Eigenverantwortung?


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs