transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 155 Mitglieder online 10.12.2016 19:37:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulhund - wenn auch schon in anderen Foren...."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Und was ist,....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 15:42:26

.... wenn sich einer vor Hunden ekelt?
Traut derjenige sich das offen zu sagen oder muss der auf der Euphoriewelle mitschwimmen?


Wie wäre es da mitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 16:21:52

einem "Kummer-Kasten"? Da kann jeder - anonym - den Hund/ dessen Anwesenheit in der Klasse bewerten. Bei einer negativen Bewertung kann man das Projekt ja getrost abbrechen. Ansonsten ist es aber eine tolle Idee. Ich denke, der Kontakt zu Tieren könnte vielen Kindern helfen. Mag aber sein, dass ich das als 'Hundenarr' etwas anders sehe als die meisten.


Hat mal jemandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 19:33:29

an den Hunde gedacht?
Was ist, wenn der Stress hat?

Nur weil ein Hund ruhig bleibt, heißt das nicht, dass die Aktion für den Hund tierisch anstrengend ist!

Nur mal so aus Tierschutzgedanken geschrieben


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 19:48:17 geändert: 05.10.2012 19:56:53

kann man finden, wie man alles richtig macht - Hund, Herrchen/Frauchen und SchülerInnen - einfach mal die freiwillige Selbstverpflichtung anklicken.

Ansonsten findet man alles Wichtige, wenn man links oben auf Schulhundweb-Portal klickt.


http://schulhundweb.de/wiki/index.php/Hauptseite

Dort unter SCH einfach mal ein paar Hunde anklicken.

Wau
klexel


@leonieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 19:55:23 geändert: 05.10.2012 19:56:17

Du hast sicher Recht: Die Schule kann stressig sein. Doch wenn der Hund zunächst einmal nur sporadisch bzw. später nur in "ruhigen" Klassen mitgenommen wird, müsste es eigentlich gut klappen. Falls nicht, geht der Tierschutz klar vor!

Der Stress (z.B. aufgrund der Vielzahl an Menschen) dürfte aber kaum höher sein, als der alltägliche Gang durch die Stadt, oder die Spürarbeit von Zoll- oder Polizeithunden. Vielleicht übersehe ich aber etwas Wesentliches?!

Ich würde meinen Hund jedenfalls nur 1-2 mal mitnehmen und niemals unbeaufsichtigt lassen. Für den Ganztags-Schulbetrieb wäre die Aktion ohnehin nicht soooo gut geeignet. In den Pausen würde ich dem Hund Ruhe gönnen, d.h. im Raum bleiben oder abseits des Lärms einen Spaziergang machen.

Vg


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 19:59:20 geändert: 05.10.2012 20:01:22

ihr in meinem Link lest, dann ist es für einen Schulhund z.B. unabdingbar, dass er eine Rückzugsmöglichkeit bekommt.
Dann ist das kein Problem.

Und diese Hunde werden eben nicht in besonders ruhigen Klassen eingesetzt sondern ganz im Gegenteil in Klassen, die wieder etwas zur Ruhe finden müssen. Und das klappt in vielen Klassen auch hervorragend.

Das kann man sehr schön nachlesen, wenn man in meinem Link die einzelnen Hunde anklickt und die Beschreibungen liest.


@beccikmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 20:03:25

Doch wenn der Hund zunächst einmal nur sporadisch bzw. später nur in "ruhigen" Klassen mitgenommen wird

Warum braucht eine ruhige Klasse einen Hund?

Der Stress (z.B. aufgrund der Vielzahl an Menschen) dürfte aber kaum höher sein, als der alltägliche Gang durch die Stadt, oder die Spürarbeit von Zoll- oder Polizeithunden. Vielleicht übersehe ich aber etwas Wesentliches?!

Ich denke ja, denn ein Polizeihund spielt nur solange mit, wie er nach der erfolgreichen Spürarbeit eine Belohnung erhält - die erhält er auch, wenn er nichts findent. Sonst sucht er nämlich beim nächsten Mal gar nicht erst.

Alle meine Hunde waren nach einem Gang in die Stadt fix und alle: tausende neue Gerüche, viele fremde Menschen, interessante fremde Einkaufstaschen, jeder Wildfremde will sie streicheln etc.
Anschließend erstmal paar Stunden schlafen angesagt.

Ich würde meinen Hund jedenfalls nur 1-2 mal mitnehmen und niemals unbeaufsichtigt lassen. Für den Ganztags-Schulbetrieb wäre die Aktion ohnehin nicht soooo gut geeignet. In den Pausen würde ich dem Hund Ruhe gönnen, d.h. im Raum bleiben oder abseits des Lärms einen Spaziergang machen.

Das seh ich genauso und finde ich gut überlegt. Bloß: Wie erledigst Du dann die tausend Geschäfte, die in der Schule so zwischen Tür und Angel laufen?




Wer fragt nach derneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 20:07:25 geändert: 05.10.2012 20:08:22

Haftung?
Ich meine, nicht jedes unruhige oder gar unfriedliche Kind wird nur durch einen Hund ruhig und friedlich.
Wenn nun ein Kind den Hund tritt? Oder der Hund das Kind beißt?

Jeder Hund geht überall mit seinem Herrchen mit - egal, wohin. Ich würde meinen Hund nie mit in eine Klasse nehmen, genauso wie ich es daneben finde,
in einem Kindergarten im Flur ein eingesperrtes Zwerkaninchen zu finden, welches ständig Zugluft, Lärm und Gerenne und Geschrei ausgesetzt ist - und die tolle Kindergärtnerin meint, dass das Vieh ein tolles Leben hat.


@leonieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2012 20:09:47 geändert: 05.10.2012 20:14:02

Hier zum Thema Versicherung:
http://schulhundweb.de/wiki/index.php/Haftpflichtversicherung


Wir haben ja schon diverse Foren dazu - und in diesem Fall hatte ittak ja um Erfahrungen von KollegInnen gebeten, die selber einen Schulhund in die Klasse mitnehmen.

Beiträge von Leuten, die theoretisieren (mich eingeschlossen) und von Bedenkenträgern haben wir ja schon massenweise.

Schaun wir doch mal, ob sich jemand findet, der wirklich Erfahrungen hat.

Wenn ihr in meinem Link die einzelnen Hunde anklickt, werdet ihr Erfahrungen dieser Hunde (in ICH-Form ) lesen können. Da werden eure Bedenken sicher zerstreut. Außerdem sollten diese Hunde diverse Eignungsprüfungen gemacht haben - ist aber nicht Vorschrift.

Also wer hat Erfahrung??


@leonie und klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2012 16:59:36 geändert: 06.10.2012 17:00:12

Warum braucht eine ruhige Klasse einen Hund?


Gegenfrage: Warum sollen nur unruhige Klassen was vom Hund haben? Mein Gedanke war: Wenn unruhige Schüler sehen, dass der Hund nur da ist, wenn sie still sind, könnte auch das einen Effekt haben.

Alle meine Hunde waren nach einem Gang in die Stadt fix und alle
Das waren unsere Hunde jetzt nicht, aber da ist wohl jeder anders veranlagt.

Wie erledigst Du dann die tausend Geschäfte, die in der Schule so zwischen Tür und Angel laufen?


Mit Hund an meiner Seite. Allerdings nur an einem 4-Stunden-Tag in einer Halbtagsschule und in Teilzeitarbeit. Ist aber sicher alles rein theoretisch! Das sehe ich ein...

@ Klexel: Danke für die Links!


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs