transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 09.12.2016 03:40:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vorschlag für 4t-Buch - "Handbuch für den täglichen Wahnsinn""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2010 00:16:16 geändert: 19.05.2010 00:16:32

ich nehm mal eine satz von oben heraus:

Wie wäre es, wenn 4t ein Buch herausgibt, in dem, nach Themen geordnet, wichtige Erfahrungen aus den Foren - also aus dem Lehreralltag gesammelt und veröffentlicht würden?

ich kann mir's einfach nicht vorstellen..
(schon gar nicht satirisch.....)
unsre foren sind durch das dazuschreiben derart "lebendig" und wechseln ständig die sichtweise, geben neue anregungen und denken weiter......
und das soll man auf ein buch beschränken?
ich zweifle

(aber ihr könnt mich ja überzeugen............)


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2010 01:02:25

danke, du tippst mir aus der seele, hüstelchen, nicht dass ich die idee als unnötig oder gar überflüssig degradieren möchte, aber wer brauch dieses filtrierte und künstlich komprimierte werk wirklich, während die überlebenswichtigen informationen hier permanent lebendig präsent weiter gedeihen dürfen?

ach, ich vergaß, es hat ja noch nicht jedeR einen pc und bücher lesen ist immer noch eine sinnlichere erfahrung der informatiosnbeschaffung...

...also nur zu, wenns denn schaffensfreude bereiten darf, aber es wird wohl zwangsläufig zu einer schattenexistenz dieser seite verdammt sein.


Schade, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2010 11:44:07

... dass auf leonie5s großzügiges Hilfs-Angebot und ihre/seine ersten konreteren Vorschläge so negativ/skeptisch/ironisch reagiert wurde!
Vielen Dank für dein Angebot,leonie5, ich hoffe, du denkst weiter über diese nette Idee nach und findest weitere interessierte "Mitarbeiter"!


Wie gesagt, es warneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2010 14:43:40

nur eine Idee. Ich lass es dann bleiben


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2010 15:42:13 geändert: 19.05.2010 15:43:54

fand - oder finde - die Idee auch faszinierend. Meine Bedenken betreffen eher die Umsetzung. Wie ich schon schrieb, hab ich damals unseren Roman zusammengestellt. Das war eine Heidenarbeit (aber auch ein Riesenspaß), das Ganze ein Riesenprojekt, viele Heinzelmännchen haben geholfen beim Mitdenken, Umformulieren, Fehler ausmerzen, später Korrekturlesen etc. Dann wurde ein Verlag gefunden, ein Layout entworfen, eine Abstimmung darüber durchgeführt. Schließlich musste von jedem einzelnen Schreiber noch eine Erklärung über das Urheberrecht eingefordert werden. Wie du siehst, eine lange Kette von Aufgaben. Das Ergebnis ist, dass es noch immer ein paar Hundert Exemplare bei Berni gibt, die noch keinen Käufer/Leser gefunden haben. Das ist sehr schade.

Nun hatte ich den Vorteil, dass es sich bei dem Roman um einen fortlaufenden Text handelte. Dein Vorschlag ist aber ein Buch mit unterschiedlichen Kapiteln / Rubriken, die im Wechsel so nach und nach gefüllt werden müssten. Mir wäre überhaupt nicht klar, wie man solch ein Problem hier technisch löst. Ein großes Forum mit diversen Unterforen?? Das wird sicher schnell ein großes Durcheinander. Wir hatten damals ja ein Begleitforum, wo Kommentare und Änderungeswünsche eingegeben wurden.
Eine spätere Zusammenstellung dieser verschiedenen Kapitel und die Betreuung, bis sie entstanden sind, erscheint mir fast unmöglich. Außerdem müsste mit Adleraugen drüber gewacht werden, wer dort hineinschreibt, weil eben auch hier von jedem Schreiber dieses Erklärung eingefordert werden.
Die Umsetzung würde ein Vielfaches an Arbeit fordern im Vergleich zum Roman. Und anschließend stellt sich die Frage, wer dieses Buch dann kaufen würde?? Würde sich die Mühe wirklich lohnen?? Damals hatten wir eine Anfangsauflage von 1000 Exemplaren. Die müssen erstmal verkauft werden.

Jetzt ist mein Schrieb doch länger geworden als beabsichtigt. Und ich bin noch nicht einmal auf die geplanten Inhalte eingegangen.

Diese organisatorischen Probleme, resultierend aus meiner Erfahrung, waren der Grund, etwas auf die Bremse zu treten. Das soll die gründsätzlich gute Idee aber nicht kleinreden. Vielleicht kennt ja jemand einen einfacheren Weg???

LG
klexel



<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs