transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 291 Mitglieder online 08.12.2016 09:06:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Austausch 1. Klasse"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 9 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
marionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: murmel730 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2006 20:19:04

danke für die tollen Ideen.
Ein Chattermin wäre super, nur ich bin leider die nächsten 4 Wochen nicht da und weiß nicht ob ich dort irgendwie Internetzugang hab (Ich hab jetzt schon Entzugserscheinungen wenn ich dran denke 4 Wochen ohne 4teachers)

Marion erklär doch mal bitte wie du das meinst, das jedes Kind in seinem Tempo lernen kann. Ich kann mir grad nicht vorstellen wie du das organisierst .

Viele Grüße, die bügelnde und packende murmel


jedes kind kann in seinem eigenen tempo lernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2006 21:55:24

schau mal hier. ich habs drei jahre dokumentiert
http://www.robischon.eu


rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: murmel730 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.07.2006 22:34:39

es wär so schön wenn man so frei einfach arbeiten könnte. Ich wurd ja schon total schief angeguckt als ich den Schreibschriftlehrgang freigegeben hab. Da hieß es dann, das kannst du doch nicht machen du musst doch jeden Buchstaben einzeln erklären.

Oder als ich im zweiten Halbjahr von der ersten Klasse 3 Kindern das Übungsheft vom 2. Schuljahr bestellt hab und sie im 2. Schuljahr gleich im Zahlenraum bis 1000 hab rechnen lassen. Da kamen dann die "Argumente" von meiner Chefin: Was machen sie dann im 4 Schuljahr mit den Kinder?
Echt super dann wundern sich die Kollegen, dass sie so auffällige Kinder haben, aber ist doch kein Wunder wenn ich ein Kind zwinge tausend Übungsaufgaben bis 20 zu rechnen, wo es sich ohne Ende bei langweilt und eh immer blitzschnell fertig ist (wenn es noch eingermaßen motiviert ist) und dann stört oder es gar nicht mehr mitarbeitet vor lauter Langeweile.

Da ich leider immer noch mit BAT - Vertrag arbeite wage ich es nicht mich zu weit in die freie Richtung vorzuwagen.

murmel


@murmelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2006 09:46:49

ich bin auch ab samstag für fast 4 wochen weg, hier beginnt am 4.9. die schule wieder.
schreib mir einfach eine nachricht,wann du zeit hast und wir machen uns was aus. vielleicht hat marion ja dann auch zeit.

ich hab bis jetzt immer versucht,den *unterricht* so weit als möglich zu öffnen, unterrichte ja außer religion alle gegenstände in meiner klasse..aber @rolf leider/zum glück wie auch immer..hab ich fixe vorlagen des stundenplans, wo ich meine teampartnerin da habe - bilinguale klasse - deswegen soll das heuer auch der erste komplett offene,zweisprachige unterricht werden und somit etwas neuland.

@murmel nochmal: ich find das klasse, wie du es machst..mach einfach so weiter, bei mir dauerte es auch über jahre, bis ich mir das eine oder andere zugetraut hab (oder meinen ersties?*g*)..das mit dem schreibschriftlehrgang hab ich heuer auch erstmal vor, mal sehen,wie das klappt. musst mir unbedingt über deine erfahrungswerte erzählen.


@ marionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2006 09:48:08

bezüglich chattermin...es soll morgen regen bei uns gebenhast du zeit und lust irgendwann untertags?


@fairytaleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2006 11:35:52 geändert: 31.07.2006 11:59:56

Ein Einzelbeispiel zur Anschauung:

Meiner eigenen Tochter hab ich als sie das unbedingt wollte einfach eine Tabelle und Schreibschriftblätter von Rolf gegeben. Sie hat sich darauf gestürzt.
Der große Unterschied zum normalen Schullernen ist, dass man die Irrtümer zulassen kann und im Gegenteil, sie als Basis dienen können, dass von dort aus das Lernen eigenständig passiert ohne
Angst.
Nicht die Angst vor Fehlern beim Lehrgang mit den drei Zeilen, in die alle Buchstaben dann gleich mustergültig reinmüssen....
Sondern was passiert: das Kind probiert fröhlich aus, vergleicht selbst, fragt nach, ob das so richtig ist und fragt, "schreib mir das mal vor", und fragt, "wie krieg ich das besser hin" und schreibt die ihm wichtigen Buchstaben als Erstes, egal ob schwer oder leicht, will einen Brief schreiben "schreib mir mal vor", will vorwärts kommen und bald alles können.....
Sie kann nicht alle auswendig, aber sie konnte nach 2 Tagen alle richtig abschreiben.

Einen Monat später war Schreibschrift in der Schule dran. Du glaubst nicht, was das für Krämpfe bei meiner Tochter gab. Sie glaubte allen Ernstes ihre Buchstaben wären nicht schön, nicht gut genug, sie hat radiert wie ein Weltmeister und sich je nur den einen Buchstaben schreiben trauen. Bis Schuljahresende jetzt waren vielleicht 6 Buchstaben dran.....
Es hat ein bisschen gedauert, mehrere Stunden Gespräche, bis sie die zwei Arten des Lernens verbinden konnte. Das Lernen, das man will, und das Lernen in der Regelschule, wo beim Schüler ankommt "nur richtig gilt" und "möglichst schnell perfekt wie gedruckt" und ein Irrtum oder Versuch besser verheimlicht wird...
Es kommt beim gleichzeitigen, schrittweisen Lernen nach festem Plan einfach so an, auch wenns durchaus auch anders beabsichtigt ist.....

Liebe Grüße
kla


@klaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2006 12:10:36

so ähnlich funktioniert es bei mir auch,was die druckbuchstaben betrifft. schreibschrift mache ich aber nicht parallel.
ich glaube auch wie du,dass man den kindern einfach die freude und die nuegierde nimmt,wenn sie alle gleichzeitig das selbe tun müssen,egal wie weit ihre voraussetzungen oder interessen sind..schreckliche vorstellung,aber leider immer noch aktuell bei vielen.


leider immer noch aktuell bei vielenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2006 12:43:06

stimmt fairytale
im forum lehrerforen.de bin ich im off topic (elternfrage) mit sowas unbequem und unerwünscht für etliche lehrer. sie fühlen sich von solchen hinweisen genervt und möchten es nicht mehr hören.
in windeseile wird der thread abgedrängt auf die zweite seite.


@fairytaleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2006 14:00:39

"bei vielen" ist glaub ich noch höflich ausgedrückt.

Ich seh ja auch die Zwänge, denen der einzelne Lehrer unterworfen ist. Unsere Lehrerin wollte mal etwas auf Wunsch der Eltern anders machen und konnte dann aber nicht wegen der Jahrgangskollegen.
Andererseits sehe ich die großen Möglichkeiten, wenn die Schulleitung auf Draht ist.
Meine Kleine hat schon mehrfach von der Schulleitung profitiert.
Meine Große war an einer Dorfschule, an der die eher konservative Schulleiterin einer Lehrerin freie Hand ließ für Werkstatt und LdS, schon vor 10 Jahren.
Na und Rolf als Schulleiter hat auch die Möglichkeiten gefunden, die es auch an der Regelschule prinzipiell gibt und voll genützt....
An der GS ist ja viel in Bewegung. Also für künftige Generationen bin ich da ganz optimistisch.
Liebe Grüße
kla


@klaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2006 11:44:08

ja,so ganz unhöflich wollt ich es ja nicht ausdrücken *g*.
ich hatte das erste jahr an meiner neuen schule,wo ich nun seit 4 einhalb jahren bin, enorme anlaufschwierigkeiten. meine direktorin war die ersten monate mehr als verwirrt und teilweise auch *entsetzt*. ich erinnere mich noch,wie sie einmal ins klassenzimmre stürmte, weil sie dachte,es sei was passiert..dabei haben meine ersties und ich nur mal eben klassenkurzturnen zur musik gemacht (und das alte schulgebäude hat gleich gewackelt.
ein andern mal missfiel ihr, dass wir bei vielen tätigkeiten liegen,sitzen,stehen..und nicht stur am stuhl kleben bleiben...usw. ich hab mich aber offenbar durchgesetzt, der erfolg gab mit tausendpro recht und direx ist wie verwandelt. sie liebte es allmählich sogar, in meine klasse zu kommen und zu supplieren etc. und hat sich dran gewöhnt, dass mein hochbegabtentrupp keinen üblichen grundschulstoff bearbeitete, während ein paar andre mit mir am eigenen gruppentisch schriftliche divisionen trainieren, 3 weitere im internet recherchieren und und und..
bei den kollegen macht man sich allerdings nicht besonders beliebt teilweise,da geb ich dir recht *lach*. is ja auch bequemer mit der jahresplanung eines anderen zu arbeiten, das buch aufm tisch und alle malen zeitgleich das selbe bild, rechnen die neunundneunzigste division gemeinsam usw. *schulternzuck*...
dennoch, als lehrer,der es eben anders machen will, muss man hin und wieder für sich persönlich auf die notbremse treten,hab ich bemerkt. weil man sonst irgendwann durchknallt. also zeit für sich selbst und wieder ein bisschen runterkommen hin udn wieder schadet nicht. und zeit fehler zu erkennen...ich bin noch sowas von unfertig und das,wo ich nun das 16.jahr anfange *g*.
aber denkst du,man kann andre menschen sprich kollegen zu änderungen zwingen oder überzeugen? ich nicht.. lg fairy


<<    < Seite: 9 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs