transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 233 Mitglieder online 09.12.2016 08:52:22
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vogeljunges gefunden - und nun?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
mal sehen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2010 22:41:04

Ich denke, die Eltern sind auch nicht unbedingt die ganze Nacht auf Futtersuche. Eher werde ich in aller Frühe aufstehen... habe ja Ferien


Tierärzteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2010 23:16:15 geändert: 03.07.2010 23:16:42

versorgen in der Regel verletzte Wildtiere, aber die weitere Aufzucht können sie nicht übernehmen. Das wird wohl oder übel bei dir hängen bleiben. Besorgt euch doch Mehlwürmer aus der Tierhandlung, dann wird die Futtersuche nicht so aufreibend.
Auch von mir: Hochachtung vor so viel Engagement und alles Gute für den Zögling.


Ausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2010 23:27:47

meinem Link weiter oben:

Handaufzucht von Jungvögeln

Bis auf wenige Ausnahmen können Körner- und Weichfresser zumindest in der ersten Zeit gleich behandelt werden, da beide von ihren Eltern animalisch ernährt werden.

Futter bei noch im Nest sitzenden Jungvögeln: nicht zu feuchter Käsequark mit frischen Ameisenpuppen vermengt. Etwa alle zwei Stunden sperren die Jungen von selbst. Wassergaben erübrigen sich, denn der Käsequark ist feucht genug. Der immer erhältliche und billige Käsequark (weißer Käse) wird von allen Weichfressern gerne genommen und ist sehr bekömmlich

Nestflüchter oder Ästlinge muß man oft zu Anfang stopfen, bis sie die Scheu verlieren. Zum Stopfen nimmt man den Vogel in die linke Hand und öffnet mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig den Schnabel. Dann schiebt man den Bissen mit einem Spatel, einer Pinzette o.ä. so tief in den Schnabel, daß der Pflegling schlucken muß.

Junge Körnerfresser werden allmählich auf gequellte Sämereien umgestellt, bis sie imstande sind, Körner selbständig aufzupicken und zu enthülsen.
Das beste Kunstnest ist ein Blumentopf mit Heu ausgepolstert (keinesfalls mit Watte). Unbefiederte Nestlinge werden mit einem Flanell-Lappen zugedeckt.


An die Zoohandlungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2010 23:27:49 geändert: 03.07.2010 23:31:17

dachte ich auch schon, aber dummerweise ist Wochenende. In unserer gegend hat die nur Samstag bis 14.00 Uhr auf und der Racker lag erst gegen 19.00 Uhr unten. Mal sehen, viell. kann mir doch morgen der Zoo weiterhelfen, der macht ab 9.00 Uhr auf, d.h. ich werde so 8.30 Uhr ins AUto steigen - Vorteil: es ist noch nicht so heiß... Viell. kann ich vorher anrufen, ob ich wirklich kommen kann.

@ klexel: Das habe ich auch schon bei deinem Link nachgelesen. Aber auch Quark habe ich nicht im Hause. Warum muss der Kerl auch Samsatabend etliche Meter ( 3.Stock) in die Tiefe stürzen? Momentan schläft er friedlich...


@cathneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2010 08:55:34 geändert: 04.07.2010 08:56:31

Samstagabend? Weil das immer so ist. Auch Kinder erkranken doch ausnahmslos am Wochenende, und man sitzt Stunden und Tage seines Lebens in irgenwelchen Notfallsprechstunden
Drücke dir (und natürlich dem Vögelchen) fest die Daumen, dass dein tolles Engagement sich lohnen wird.


Endstand...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2010 12:46:53

Wir haben das Findelkind heute im Tierpark abgegeben und hoffen nun, dass es großgezogen wird. Etwas entsetzt war ich über die Äußerung der Angestellten (oder sollte ich doch Tierpflegerin sagen): "Meine Meinung, hätten sie ihn als Katzenfutter gelassen. Das ist natürliche Auslese. Warum füttern Sie denn nicht selbst weiter, wenn das Tier ihnen leid tut?". Ich kann die Sätze nicht verstehen, zumal es wirklich ein Mauersegler war und diese Vögel unter Naturschutz stehen - wurde mir vom Tierpark sogar bestätigt. Am liebsten hätte ich den Kleinen wieder mitgenommen, aber da ich in 1 1/2 Wochen in den Urlaub fliege, war es nicht möglich, denn bis dahin wäre er nie allein zurecht gekommen. Und wem will/kann man diese Verantwortung übergeben? Ich rede mir nun ein, dass er gut versorgt wird. Alles wird für ihn gut. Dass das Tier leben will, hat es bewiesen - Sturz vom Dach 3.Etage auf Fußweg überlebt - gestern Abend und heute Morgen lauter Kleingetier gierig gefressen - sich im Auto etwas geputzt eine gute Verdauung gezeigt.
Hoffentlich zeigt die Frau in Tierparkkleidung doch ein Herz oder zumindest ein anderer!


@cath1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.07.2010 20:34:58

Danke für Deine Fürsorge! Mehr kannst du dann nicht tun


Bekam heute eine mail, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2010 21:32:51


... die ich euch nicht vorenthalten möchte:

"Wir haben selbstverständlich das „Beste“ für das kleine Findelkind getan und den kleinen Mauersegler in ein Nest gesetzt. Die Fütterung ist auf alle Fälle artgerechter! ... Der kleine Zuwachs wurde von den Schwalbeneltern gut toleriert und damit hat er gute Überlebenschancen. Also können Sie unbesorgt sein, dem Kleinen geht es gut...."

Na, da kann ich ja ruhig in den Urlaub fliegen.

Danke an euch alle, die mir Tipps und Links zur Verfügung stellten.

PS: Der Kleine hatte echt Glück, dass er aus dem Nest gefallen war, letzte Nacht haben wahrscheinlich Elstern das Nest geplündert. Es lag alles auf dem Fußweg. Federn waren nicht dabei - vielleicht konnten sie ja ins Dachinnere flüchten.



Das finde ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.07.2010 21:45:33

echt nett vom Tierpark. Sie hätten auch sich nicht mehr melden können. So hast Du alles gut gemacht und der Kleine hat gute Chancen!
Wünsche Dir einen schönen Urlaub und nochmals Dank


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs