transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 25 Mitglieder online 08.12.2016 05:36:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vertreterbesuche"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Vertreterbesucheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 22:11:36

Aus aktuellem Anlass möchte ich gern wissen, wie bei euch an den Schulen Vertreterbesuche gehandhabt werden.
Für mein Verständnis müsste der sich telefonisch anmelden, dann könnte man schonmal abfragen, was er anbietet, dann wüsste man auch, wie viel Geld gerade zur Verfügung steht, und zum Termin (meist in der großen Pause) könnte man die entsprechenden Fach-Kollegen bitten, sich die Sache anzusehen.
Und im Übrigen hätte man auch die Möglichkeit, einen abzwimmeln.
Neulich bei uns passiert: In der letzten Minute der Pause kam ein völlig abgehetzter Vertreter mit Katalog reingeplatzt, der wie ein Maschinengewehr redete und in einem Affenzahn sein Zeug anpries. Unsere SL kann man mit sowas enorm unter Druck setzen, sie bestellte alles Mögliche. Nun kam die Lieferung samt Rechnung, und die SL ist fast ins Koma gefallen: 5mal höherer Preis als erwartet, völlig wirrer Bestellzettel (den der V. ausgefüllt hatte), teilweise falsche, nicht bestellte Mengen, usw.
Wäre meiner Meinung nach durch ein Vorgehen wie siehe oben zu verhindern gewesen.
Ich möchte ihr in dieser Sache gern hilfreiche Vorschläge machen und deshalb wüsste ich gern eure Erfahrungen.


Soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 22:23:14

läuft das bei uns nicht.

Die kommen unangemeldet in der großen Pause. Wenn sie Glück haben, erwischen sie einen Fachkollegen. Ansonsten lassen sie ein paar Musterexemplare etc. auf der Fensterbank liegen zum Begucken, mit Bestellzettel, und nach 1 Woche werden die Dinger wieder abhgeholt, wenn er Glück hat, mit ein paar Bestellungen.
Also unser Klett-Vertreter kommt nur auf Einladung.


Janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 22:40:40

solche haben wir auch. Das sind meistens Bücher, die dann für 1 Woche zur Ansicht da liegen, das ist ja auch entspannt und ok. Wir haben auch einen sehr netten Vertreter vom Finken-Verlag, der immer sehr höflich und bescheiden seine Sachen herumgibt, bei dem wir auch regelmäßig Materialien bestellen.
Aber dieser Typ neulich war echt die Höhe, hinterher kam mir der Verdacht, dass das seine Masche sein könnte, auf den letzten Drücker zu kommen und da rumzuhetzen. Wenn ich was zu sagen gehabt hätte, hätte ich ihn rausgebeten mit dem Satz "tut uns leid, wir müssen gehen und unsere Arbeit machen"


so "etwas"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 22:50:14

kommt gar nicht an unserer Sekretärin vorbei
Keine Chance, es sei denn der Vertreter steht auf Bisswunden eines Pitt Bulls
Nicht falsch verstehen, unsere Sekretärin ist toll, aber wer bei uns rein will, muss an ihr vorbei und das ist nicht immer einfach!


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: donnadarma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 23:04:34

läuft das ähnlich ab, wie klexel schilderte.
Mein persönlicher Freund ( ein Mitarbeiter eines Verlages )meldet sich immer in der Schule an.


Haustürgeschäft ???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.07.2010 23:18:47

Hallo Janne,

ggf. Rücktritt vom Vertrag, weil

http://de.wikipedia.org/wiki/Haust%C3%BCrgesch%C3%A4ft ??

Würde ich zumindest mal prüfen lassen, weil das ja eigentlich nur bei Verbraucherkäufen gilt.

Gruß von Sam



@sam und frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2010 09:30:48 geändert: 09.07.2010 09:31:23

danke für den link, genau den Vorschlag hatte ich der SL auch gemacht. Das Problem ist bei ihr, dass sie oft so überstürzt und unüberlegt handelt. Sie hatte die Lieferung bereits auseinander geklaubt, Teile davon bereits einer Kollgein gegeben, manches wollte sie haben, und eben nur die Sachen, um die man sie besch.... hat, zurückgeben. Dann hatte sie schon die Verpackungen entsorgt, usw. Also Zurücktreten im Sinne des Erfinders ging schon nicht mehr.

Das mit der Pitbull-Sekretärin ist natürlich auch ne gute Idee,muss sie mal fragen, ob sie auch beißt, den Gesichtsausdruck hat sie im Moment eh schon (da sie mit den ganzen Widrigkeiten der Schulbuchausleihe rumkämpft). Ist aber ansonsten ne ganz liebe und eine Stütze unseres Systems

Problem mit dem Anmelden bei ihr ist, dass sie nur an 3 Tagen da ist.


Das Problem hat dochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2010 14:37:14

deine SL oder? Dann sollte sie es auch lösen!
Ich persönlich habe noch nie so einen Vertreter erlebt, alle die zu uns kommen sind nett und freundlich, überreden einen zu nichts und haben immer Zeit oder kommen später wieder, wenn sie ungelegen kommen.
Üblicherweise wird eine Bestellung vom Besteller unterschrieben. Hat deine SL unterschrieben?
Ansonsten würde ich den Fall mal freundlich aber bestimmt dem Kundenberater des zuständigen Verlags schildern, vielleicht sind sie ja kulant.
Und an Stelle der SL würde ich Vertreter an einen fähigen Kollegen verweisen und an mir selbst unbedingt das Problem an sich bearbeiten, nämlich nicht ja zu sagen, wenn man nein sagen möchte, sich nicht überrumpeln zu lassen und Bestellungen zu kontrollieren sowohl bei der Bestellung als auch bei Lieferung und erst reklamieren und dann verteilen.


Nur noch auf Bestellungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2010 16:07:53

Wir lassen überhaupt keinen Vertreter mehr kommen. Am Telefon bekommen sie die freundliche Auskunft, dass wir uns melden wenn wir etwas brauchen. Wer unangemeldet kommt, wird wieder weggeschickt. Das funktioniert inzwischen ganz gut.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2010 16:42:05

für eure Beiträge. Die Probleme der SL mit uns und vor allem mit sich selbst sollen hier mal außen vor bleiben (silberfleck, du hast völlig recht, aber ich müsste jetzt so viel Hintergrundwissen nachschießen, um das erklärbar zu machen).

Piramias Vorgehensweise finde ich persönlich am besten, ich werd's mal einbringen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs