transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 593 Mitglieder online 06.12.2016 21:15:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kind mit deformiertem Kopf in der Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Kind mit deformiertem Kopf in der Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sanne1983 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2010 13:42:54

Hallo,

ich brauche euren Rat! Gestern wurden die neuen ersten Klassen eingeschult und dabei war auch ein Kind (Mädchen) mit einem Gendefekt. Dadurch ist der ganze Kopf deformiert. Wir haben das durch Zufall vor der Einschulung erfahren. Die Mutter meinte, das sei nicht so schlimm.
Nun ging es der Klassenlehrerin (ich hab die Parallelklasse) gestern so, dass sich kein Kind neben das Mädchen setzen wollte. Es gab Tränen und dieses Mädchen musste dann allein sitzen. Nun ist es so, dass die Klassenlehrerin montags immer frei hat und ich am Montag mit Religion in der ersten Stunde dort unterrichten darf / muss.
Ich muss nun also das thematisieren.
Habt ihr Ideen???

Ich danke euch schon im Voraus


Schwieriges Themaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chri73 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2010 14:55:49

Man müsste versuchen, die Werte hinter der Deformation zu suchen. Wenn das Kind nicht auch geistig behindert ist, wird es sicherlich dankbar sein, wenn es "normal" behandelt wird. Schließlich kann es ja selbst nichts dafür. Wie thematisieren? ich denke, man müsste die Schüler darauf aufmerksam machen, dass jeder seine Defekte hat - der eine trägt Brille, jemand anderes hört schlecht, der dritte kann nicht zeichnen, oder singen usw. Und außerdem kann man eigentlich für das eigene Aussehen wenig - vor allem wenn Defekte angeboren, oder durch einen Unfall entstanden sind. Hatte selber behinderte Schüler - das war eine missgebildete Hand. Das Kind selbst war superintelligent und auch sonst in Ordnung. Wir haben immer versucht, es normal zu behandeln.


Toi toi damit.
Und berichten wie es war.


ein Spiel vielleicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2010 15:56:56 geändert: 18.09.2010 15:58:00

(abgewandeltes Faschingsspiel): Alle Kinder mit langer Hose in die Mitte, alle Kinder mit kurzen Haaren, roten Socken, braunen Augen, die schon eine Schleife binden können, die ihren Namen schreiben können...jedes Kind gehört mindestens zu irgendeiner Gruppe, die etwas gemeinsam hat


Zeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2010 16:39:52

Hallo!
Ich glaube, dass du da am Montag nicht so viel "reißen" kannst - die Kinder haben im Grunde doch "ganz normal" reagiert (Kenn ich nicht - Angstgefühl). Es kann doch gut sein, dass sich das Ganze von alleine legt, wenn sich die Kinder besser kennen gelernt haben. Wichtig finde ich, dass du am Montag mit dem Mädchen Kontakt aufnimmst und es direkt auf die Reaktionen der Mitschüler ansprichst. Es wird die Reaktionen eh kennen. Frag es doch, wie es im Kindergarten war, bestärke es, auf die Kinder zuzugehen. Ich glaube, man braucht da ganz feine Antennen und gute Beobachtung und man muss allen/m Zeit geben. Ansonsten stehen ja jetzt eh Kennenlernspiele wie oben genannt an. Man kann ein Ich-Buch erstellen, bei dem auch Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgefunden werden. Ich denke, auch ein Gespräch mit der Mutter sollte nocheinmal geführt werden, welche Erfahrungen das Kind bis dato in "sozialen Gruppen" gemacht hat.
Viel Erfolg!
Dorfkind78


Ich finde es klasse,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2010 22:54:03

dass du dir Gedanken machst, Sanne.
Klar, dass die anderen, die das deformierte Kind nicht kennen, erst mal nicht wissen, was sie mit diesem anfangen können. Und so ist es (für mich) auch klar, dass sie erst mal auf Distanz gehen. Und das Kind wird die Reaktionen kennen, denn es wird sein Leben lang angestarrt worden sein und wissen, dass es anders ist als andere.
Ich hoffe nur, dass es auch von den Eltern auf diese neue Situation vorbereitet wurde. Es wird damit umzugehen wissen.
Das Spiel "Datenverarbeitung", das Chrisch angesprochen hat, finde ich eine gute Lösung.
Und warum solltest du solche Probleme nicht ansprechen? Ich denke, je normaler du mit der Problematik umgehst - alle damit umgehen - desto normaler wird auch der Umgang mit dem Kind sein. Und das ist wichtig.
Nimm das Kind wie es ist. Es wird in der Klasse integriert werden und auch einen Helfer/Freund finden, wenn ihr alle das "Problem" als gegeben akzeptiert!


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sanne1983 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2010 09:37:08

für eure Tipps. Ich werde das morgen mal versuchen. Das Mädchen scheint auf den ersten Blick auch intelligent (aber was will man nach der 1. Schulstunde auch sagen? ) Morgen Abend kommt dann also mein Bericht!


Was ich nicht verstehe ist,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2010 18:08:15

warum wusste das niemand? Üblicherweise kommen doch die Kinder mit zur Anmeldung oder ist das bei euch anders.
Oft gibt es doch auch Besuche der GS in den KiTas oder die "Schulkinder" besuchen vor der Einschulung die Schule. Ist das bei euch nicht üblich, oder kommen die Schüler aus zu vielen unterschiedlichen KiTas?


Irgendwie Andersneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keepcool Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2010 16:44:39

Ich würde die Geschichte von Irgendwie Anders vorlesen. Kennst du dieses Bilderbuch? Ist von Kathryn Cave und Chris Riddell. Oetinger Verlag.Dieses Buch wurde ausgezeichnet mit dem UNESCO-Preis für Kinder- und Jugendliteratur im Dienst der Toleranz.
Ich finde es eine wunderschöne Geschichte.

keepcool


So,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sanne1983 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.09.2010 19:17:32

warum wussten wir das nicht? Wir sind eine Privatschule mit Schülermangel (meint zumindest der Chef) und daher können sich diverse Nachzügler beim Anmelden um die Schuleinganguntersuchung an unserer Schule drumrumschummeln.
Heute war es folgendermaßen: Ich kam ins Klassenzimmer, hatte mir schön was ausgedacht und da saß dieses Mädchen mit dem deformierten Kopf zwischen zwei anderen Mädchen. Da dachte ich mir, dass ich das am besten gar nicht mehr thematisiere, bevor es jetzt noch zum Problem wird. Ich hab dann ne Stunde über Stärken eines jeden Kindes gemacht und dieses Mädchen kann besonders gut reiten. Also hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst.


Schön!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2010 18:03:53

Hallo Sanne!
Das freut mich total!

Viele Grüße,
Dorfkind78


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs