transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 357 Mitglieder online 06.12.2016 11:19:47
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Frage zu Wahlkursen Realschuele NRW"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Frage zu Wahlkursen Realschuele NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2010 21:43:00

Hallo,
ich habe eine Frage zu den Wahlkursen ab Klasse 7 in der Realschule NRW.
Wir haben neben Französisch noch die Fächer Sowi, Technik und Physik und in manchen Jahrgägnen auch noch/oder Informatik.
Nun kommt es ja vor, dass Schüler in diesen Kursen schlecht sind und 5 und schlechter stehen.
An unserer Schule kommt bei den Schüllern dann immer ide Frage nach einem Kurswechsel auf.
Bei mir in meinem Physikkurs sind im letzten Schuljahr Kurswechsler aufgetaucht, die in ihrem ursprünglichen Kurs zu schlecht für eine Versetzung wären. Um nicht sitzenzubleiben landen sie dann schwuppdiwupp in einem anderen Kurs (auch mitten im Halbjahr). Unser Schulleiter lässt das zu, auch wenn der Stellvertreter dagegen ist.
Auch diesen Montag hat wieder eine Schülerin den Französischkurs verlassen wollen und die Erlaubnis der schulleitung erhalten, da sie in Franz. wieder eine 5 geschrieben hat. Die Französischkollegin ist suaer, denn nun hat sie keine 10 Schüler mehr. Bei mir steigt die Schülerzahl im Kurs nun so an, dass bald an vernünftiges Experimentiern im "Leistungskurs" nicht mehr drin ist.
Gibt es da nicht eine einheitliche Regel in NRW? Bei Google bin ich nicht fündig geworden, im Schulgesetz auch nicht.

Entschuldigt mein Geschreibe. Ich bin im Moment etwas sauer darüber.


Für NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2010 22:22:26 geändert: 27.10.2010 22:25:06

weiß ich und find ich leider nix. Aber in Niedersachsen verpflichten sich die SuS für 1 Jahr. Wechsel während des Schuljahres sind nahezu ausgeschlossen, u.a. genau aus den von dir genannten Gründen.
WPK, die aus Platzgründen nur eine bestimmte Zahl von SuS aufnehmen können (Werken, Hauswirtschaft, Informatik) sind dann voll, die anderen Kurse würden dann zu Auffangbecken, das kann es ja wohl nicht sein.

Bei uns beginnen die WPK in Klasse 6. Nur in Französisch haben wir in Ausnahmefällen schon mal nach ein paar Wochen einem Wechsel zugestimmt, wenn sich so ein kleiner Wurm bei der Wahl total vertan hatte und überhaupt kein Land sah.

Ich denke, da müsste eure Schulleitung konsequenter sein und eine entsprechende Info auch zu Beginn des Schuljahres an die Eltern gegeben werden.

Ich habe manchmal die Beobachtung gemacht, dass SuS einen WPK mit einer Art Förderunterricht verwechseln und sich wundern, dass sie in einem Fach, in dem sie ohnehin ziemlich schwach sind, nun leider auch nur Bahnhof verstehen. Auch hier ist Aufklärung VOR der Wahl immer wieder wichtig.

Vor allem: Wenn es einem Schüler gelingt, einen Wechsel zu erreichen, wird es schwierig, es dem nächsten Kandidaten zu verweigern. Eine gerade Linie ist unbedingt erforderlich.

Vielleicht weiß ja jemand, wo in euerem Schulrecht das steht??

LG
klexel


Das sehe ich genau wie du.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2010 22:53:15

Leider geht unser Schulleiter häufig einer Auseinandersetzung mit Eltern aus dem Weg.
Ich habe im Moment das Gefühl, dass mein Kurs das Auffangbecken ist. Der wird immer größer, der Franz.kurs immer kleiner.

Vielleicht weiß jemand genaueres. Ich möchte nicht noch mehr Schüler haben.

Nebenbei bemerkt: Die Schüler sind im neuen Kurs nicht unbedingt besser.
Ein Wechsel beim Kursbeginn (also zu Beginn der 7.Klasse bei uns) kann ich verstehen. Man kann sich verhauen. Aber doch nicht mitten Schuljahr der 8., 9. oder 10.KLasse. Nur weil die Noten mal schlecht sind.


Erlassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2010 08:13:24 geändert: 28.10.2010 08:14:34

Es müsste doch etwas dazu im Grundsatzerlass stehen.
Bei uns heißt das so ungefähr: "Wahlpflichtkurse werden für ein Schuljahr gewählt."
Außerdem sollte man das in einer Gesamtkonferenz thematisieren. Man kann doch einfach rechtzeitig einen Antrag stellen, dass die Konferenz beschließen möge, die nicht mehr zuzulassen, dann muss das auf die Tagesordnung.


Evtl. hier?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: essen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2010 18:13:27



Danke neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2010 20:04:32

Demnach dürfte die Schülerin nicht wechseln. Werde das bei der Schulleitung und in der Konferenz ansprechen.

Aus Sicht der Shcülerin ist das natürlich fies. Sie ist nur mit Nachprüfung versetzt worden und sieht jetzt "ihre Felle davonschwimmen".
Ich würde mich darüber ja auch nicht ärgern, wenn dadurch nicht die anderen Schüler der aufnehmenden Kurse leiden würden. In meinem Physikkurs sind mittlerweile zu viele Schüler, dass eine vernünftige Experimiereinheit aufgrund der großen Gruppengrößen (die sind materialabhängig) für einen "Leistungskurs" nicht mehr gut zu leisten ist. Der Sowikurs quillt mittlerweile auch über. Der Franzkurs wird immer kleiner, schließlich kann man da ja nicht reinwechseln.


Auch RS/NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2010 23:25:09

Bei uns wird das folgendermaßen gehandhabt:
- In Klasse 6 gibt es dazu einen Info-Abend für die Eltern. Am Elternsprechtag gibt es noch bei Bedarf intensive Beratung durch Fachvertreter.
- Innerhalb der ersten 6 Wochen in Klasse 7 darf in begründeten Fällen noch gewechselt werden. Der SL führt Gespräche mit den Eltern, dem abgebenden und dem gewünschten Fachlehrer. Nur wenn diese zustimmen, wird gewechselt. Das sind vielleicht zwei, drei Kinder pro Jahr.
- Wiederholer der 7. Klasse dürfen neu wählen. Wer später sitzen bleibt, hat Pech gehabt, der bleibt auch bei einer 5 in seinem Fach. In Ausnahmefällen wurde mal der Wechsel von Französisch zu Sowi in Klasse 8 gestattet. Ansonsten nichts.

PS: Wir haben fünf Wahlpflichtkurse: Französisch, Sozialwissenschaften, Biologie, Technik und Informatik.


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.10.2010 21:22:48

Bei uns läuft es genauso ab. Nur die Kurse sind andere: Franz., Technik, Info, Physik, Sowie
Der einzige Unterschied: Die Schüler betteln udn der Sl gibt nach und hat dann Zoff mit dem Stellvertreter. Unser SL ist ein Meister darin Konflikten aus dem Weg zu gehen, die mit Eltern zu tun haben könnten. Da erlaubt er auch Dinge, die eigentlich anders vereinbart wurden und dann natürlich nicht mehr zurückgenommen werden können.
Ich werde das aber in der nächsten Konferenz noch einmal thematisieren.



Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.10.2010 23:32:21

könnte der Lehrerrat an ihn herantreten mit der Bitte, sich an die Erlasslage zu halten?


KOnferenzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.10.2010 11:44:45

Ich bin für eine Besprechung des themas bei der KOnferenz. (Achtung, Antrag rechtzeitig einreichen!).
Dann steht das, was beschlossen wird, auch im Protokoll.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs