transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 344 Mitglieder online 05.12.2016 14:00:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Seit 3 Monaten im Ref und ständig krank"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Seit 3 Monaten im Ref und ständig krankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katzetatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2010 18:19:31

Hallo,
seit August bin ich Referendarin in einer Grundschule. Ich mag das, natürlich ist vieles stressig jetzt am Anfang aber ich mag die Momente, in denen der Unterricht gut läuft, ich mag die SchülerInnen und ich mag gern zu Hause den Unterricht vorbereiten. Insgesamt denke ich also, im richtigen Beruf zu sein.
Aber in diesen nicht mal ganz drei Monaten hatte ich schon
- eitrige Mandelentzündung --> Antibiotikum
- Husten
- Blasenentzündung --> Antibiotikum
- Schnupfen mit Halsweh
- erneute Blasenentzündung (hatte ich früher nie) --> Antibiotikum
- und jetzt habe ich gerade wieder erhöhte Temperatur, Halsweh, Schnupfen und beginnenden Husten.

So ein Mist! Ich wäre so gern mal dauerhafter in der Schule, bisher war ich etwa jede zweite Woche ein paar Tage krank. Ja, ich habe das auch mal auskuriert und war auch schon 10 Tage krank geschrieben.

Ging es euch auch so? Kann sich das Immunsystem wirklich daran gewöhnen, mit so vielen Viren/Bakterien konfrontiert zu werden?

Gruß aus Berlin


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2010 18:32:22

Natürlich ist es wirklich doof, wenn du so oft krank wirst. So ist kontinuierliches Arbeiten schlecht möglich.
Ich denke, das hängt mit der Kombination aus ungewohnten Belastungen und vielen Virenangriffen zusammen. Gesunde Ernährung, frische Luft, etwas mehr Abstand zu Kuschelschülern, häufiges Hände waschen, nie das Schüler-WC besuchen und vor allem stressfreie Stunden ohne Schule im Kopfkino und weniger unerfüllbare Wunschvorstellungen vom Ablauf der Unterrichtsstunden sollten zu einer gewissen Besserung führen.
Aber: Ich bin inzwischen schon einige Jahre Lehrer und trotzdem legen sich regelmäßig nach den Sommerferien erstmal die Stimm- und Virenbelastung auf meinen Hals.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2010 19:22:02

Neue Schule - neue Viren,
ein Stück weit ist das normal, weil man sich erst mal alles einfängt und durch die Belastung die Abwehrkräfte ja ohnehin leiden.

Die Tipps von teacher-redo finde ich allesamt gut.

Wer nach den Ferien die Stimmbelastung merkt, sollte gen Ferienende seine Stimme z.B. durch Summen zu Hause schon vorbereiten.
Ist es schlimmer, auch zu Beginn des Refs, sollte man sich mit Stimmerziehung oder -pflege und ggf. Therapie auseinandersetzen und sich schleunigst Rituale und Zeichen suchen, die ohne Stimme auskommen.

Palim


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2010 19:33:22

gehe mit allen Tipps von oben konform und möchte dir eigentlich nur noch zum Trost sagen, dass ich sowas für normal halte. Ich war anfangs auch sehr anfällig, nach jeden Ferien war erstmal die Stimme im Eimer. Außerdem waren die eigenen Kinder durch Kindergarten und Schule eifrige Bazillenträger und ich habe oftmals hier gerufen, wenn es eine Erkältung zu verteilen gab.
Mit den Jahren härtet man wohl tatsächlich ab, jeder Bazillus, an dem du erkrankst, kann dir nie mehr was anhaben, das ist doch auch was
Mein Gesundheitstipp Nr.1 (der mir persönlich am meisten geholfen hat) ist: So wenig wie möglich anderer Leute Hände schütteln und viel Hände waschen.
Dir alles Gute!


...Immunsystem vergisst nicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hovi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2010 19:52:54

Es wird besser mit der Zeit Das GUTE vorweg

wäre so gern mal dauerhafter in der Schule, bisher war ich etwa jede zweite Woche ein paar Tage krank.


Das allerdings ist schlimm und das muss sich wohl auch im nächsten Jahr ändern. Die beschriebenen Fehlzeiten sind zu hoch - bei Husten und Schnupfen - gibt es sicherlich noch Entscheidungsspielräume, bei anderen Erkrankungen nicht.
Hm, ich denke im Anfang des Refs ist es für dich, die Kollegen, SuS sicherlich noch tolerierbar und aushaltbar. Mit dem BDU und Unterrichtsbesuchen sieht das vielleicht anders aus.
Achte auf dich und die anderen, die dann für dich ranmüssen




@ katzetatzeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2010 22:28:01

liebe katzetatze,
dein immunsystem muss sich wohl erst an die neue umgebung - sprich alles, was die kinder so mitbringen - gewöhnen, und das macht ihm offensichtlich erst einmal stress, der sich bei dir in allen varianten (erkrankungen) zeigt.

in weiteren jahren geschieht häufig folgendes:
"vorbildliche" lehrer werden oft in den ferien k.o., einfach dann, wenn der stress nachlässt.

dein immunsystem kann wirklich etwas hilfe brauchen, wie schon andere gemeint haben, vielleicht auch durch mentales training.
wenn du ruhig und ohne stress deine arbeit machen kannst, wird sich auch dein immmunsystem gut einstellen können.
entspannungsübungen können dir vielleicht helfen, um stress - der ja dem immunsystem entgegenwirkt - etwas hintan zu halten.

auf jeden fall wünsche ich dir, dass du ganz schnell wieder auf den damm kommst und mit freude in der schule stehen kannst

positives ist deinem immunsystem auf jeden fall zuträglich!

dafyline



Der eineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2010 22:59:49

ist anfälliger, der andere weniger. Aber trotzdem muss ich den Vorpostern Recht geben und beobachte das auch bei uns im Kollegium: Die "Schulanfänger" fehlen häufiger mit Virenerkrankungen, die "alten Hasen" haben's dann mehr mit den Abnutzungserscheinungen und fehlen seltener wegen Erkältungen...


Tipps neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2010 15:13:13

gab es hier ja schon einige. Noch einer von mir: immer an die angemessene Kleidung denken und bei Kälte, Wind o. ä. niemals auch nur einen Schritt auf den Schulhof ohne Jacke.
Viel trinken ist auch wichtig.
Ich gehöre auch zu den Lehrern, die meistens in den Ferien krank werden.
Meine Stimme verliere ich nur noch sehr selten, aber ich achte auch auf gute Stimmpflege.


Ich kann mich gut erinnern,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2010 15:16:31

dass es mir im Referendariat und auch jeweils an neuen Schulen
genauso ging. Auch unsere Refs waren beide schon viel krank. Wie
schon oben geschrieben: neue Schule - neue Viren. Irgendwann ist
man halbwegs immun.

Gute Besserung!!!!!
Clausine


dazu passtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2010 00:16:24

wenn auch auf stimmprobleme bezogen:
http://www.4teachers.de/url/4086

stimmtraining hilft, um (stimmliche) ausfälle in der schule zu dezimieren.

immerhin ist die stimme ein oder besser das "werkzeug"´ für lehrer


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs