transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 297 Mitglieder online 05.12.2016 10:02:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Todesfall"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Todesfallneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tinchen747 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 14:56:01

Hallo ihr Lieben,

zu meinem großen Bedauern ist in den Ferien ein Kollege ums Leben gekommen. Morgen ist der erste Schultag und ich weiß noch gar nicht, was da wirklich auf mich und meine Klasse zukommt. Alles Hin- und Her bringt mich nicht wirklich dabei weiter, was ich denn nun mit meinen Herzchen (9.Kl) machen soll.
Vielleicht weiß von euch jemand einen Rat oder hat selbst schon einmal so etwas erlebt?
Wenn das privat geschieht ist es ja doch etwas ganz anderes und ich kann das mit mir selbst ausmachen oder mit guten Freunden oder der Familie darüber sprechen aber bei unserem Beruf ist das etwas ganz anderes.

Ich würde mich sehr über Hilfreiches freuen.

GLG Tinchen


Gestern ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 15:13:24

... haben wir einen Kollegen begraben - 40 Jahre alt und gestorben an einer nicht kurierbaren Autoimmunkrankheit.
Wir als Kollegium sind möglichst vollständig hingegangen.
Den Schülern gegenüber, denke ich, darfst Du ruhig zeigen, dass Du traurig bist - nur so können sie lernen, mit Trauer umzugehen. Im übrigen hilft gemeinsam getragene Trauer immer eher als alles mit sich selbst ausmachen - meistens.
Aus Trauerfällen habe ich gelernt, dass es immer besser ist, sich den nächsten Schritt (morgen früh) vorzunehmen und den zu bewältigen - dann kommt der Rest schon ganz von alleine.
Ich wünsche Dir Kraft
Gruß
m.gottheit


Machst duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 15:29:30

dir eher Gedanken um dich oder um die Schüler? Sowas hängt ja davon ab, wer in welcher Weise emotional betroffen ist.
War es ein von dir geschätzter Kollege, den die Schüler aber nicht hatten?
War es ein Lehrer in deiner Klasse, mit dem die Schüler zu tun hatten?
Ich würde sehen, wie die Stimmung morgen früh ist und spontan darauf reagieren. Alles andere bringt eh nix. Wenn du emotional betroffen bist, dann zeige es, warum sollst du da den harten Hund rauskehren? Wenn die Schüler betroffen sind, würde ich darüber mit ihnen reden. Wie du schon sagtest, in der Gemeinschaft trauert man leichter, ihr seid doch eine Gemeinschaft.
Dir viel Kraft!


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tinchen747 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 15:53:51

Danke schon einmal.
Über mich mache ich mir da weniger Gedanken, ich komme eben irgendwie damit zurecht.
Den Kollegen habe ich persönlich sehr geschätzt und gemocht.

Mir geht es eher darum, wie das die Kinder verarbeiten. Zwei von ihnen hatten viel Unterricht bei ihm, von einem Kind war er für zwei Jahre der Klassenlehrer. Die restliche Klasse kannte ihn als WAG - Lehrer in den letzten Jahren. Ich denke schon, dass ihnen das teilweise sehr nahe gehen wird und möchte ihnen auf jeden Fall die Möglichkeit geben, sich damit auseinanderzusetzen.
Daher bietet es sich für mich nicht an, es auf mich zukommen zu lassen, was meine Schüler angeht.

LG


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beaglefan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 15:55:55

Ich habe eine ähnlich schlimme Erfahrung nach den letzten Sommerferien machen müssen. Eine Kollegin war plötzlich verstorben.
Ein Teil meiner 7. Klasse hatte bei ihr Unterricht, ein anderer kannte sie nur vom Sehen. Betroffen waren alle. Nachdem ich erzählt hatte, was ich wusste, herrschte Schweigen. Die Schüler wollten und konnten in diesem Moment gar nichts weiter dazu sagen. Solch eine Nachricht mussten sie erst einmal begreifen.
Wir einigten uns dann darauf, erst eimal alles Organisatorische eines ersten Schultages weiter zu erledigen. Diese Routine half sowohl ihnen als auch mir, sodass es sogar möglich war, kurz darauf schon wieder gemeinsam zu lachen.
Alle Schüler der Schule hatten die Möglichkeit, zu Hause oder in den Pausen Briefe zu schreiben, etwas zu malen oder zu gestalten, was dann gesammelt und bei einer gemeinsamen Trauerfeier am Ende der Schulwoche den Angehörigen übergeben wurde.
Insgesamt fand ich es schwieriger, mit meiner eigenen Trauer umzugehen, als die passenden Worte mit den Schülern zu sprechen. Sie ergaben sich von ganz allein.
Der Tag morgen wird nicht einfach, aber auch nicht so schlimm, wie du jetzt vielleicht fürchtest. Ich wünsche dir alles Gute.
beaglefan


Sicherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 17:18:45 geändert: 07.11.2010 17:19:13

besteht auch ein Unterschied darin, ob die Schüler vom Tod des Kollegen / ihres Lehrers während der Ferien bereits erfahren haben (es hat sich im kleinen Ort rumgesprochen oder eine Anzeige stand in der Zeitung etc.) oder ob du ihnen morgen die traurige Nachricht überbringen musst. In ersterem Fall wird es sicher leichter für dich sein, weil sie vielleicht mit Fragen kommen, die du ihnen vielleicht auch beantworten kannst. Im zweiten Fall wird es natürlich schwieriger, weil dann erstmal bei einigen ein Schock zu erwarten ist, den du dann vielleicht auffangen müsstest.

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Kraft für morgen.
LG
klexel


Noch eins,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 17:31:13

das Ganze betrifft ja nicht nur deine Klasse, sondern viele Klassen aus deiner Schule. Also sprich morgen früh noch mit deinen Kollegen, wie die damit umgehen.

Als bei uns ein sehr beliebter Kollege (auf Klassenfahrt!!!) gestorben ist, war das für die ganze Schule ein Schock. Der Tod des Kollegen wurde dann in der ganzen Schulgemeinschaft zusammen aufgearbeitet. Das ist sicher nicht in jedem Fall notwendig (war bei uns ja nun auch ein Extremfall, wei 20 Schüler gesehen haben, wir er auf der Klettertour abgestürzt ist), aber besprich dich mit deinen Kollegen.

Wenn einzelne Schüler extrem betroffen sind, kann ihnen auch ein Gespräch mit dem Vertrauens- oder Religionslehrer helfen, das zu verarbeiten.

Viel Kraft für morgen
petty


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs