transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 03:51:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "NEPS Studie - Bildungspanel"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

NEPS Studie - Bildungspanelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rita08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.11.2010 22:21:58 geändert: 20.11.2010 15:52:04

Hallo,
an unserer Schule sind 3 Klassen zur Befragung im Rahmen der NEPS Studie ausgelost worden.
Angesichts des Langzeitcharakters der Studie, der Sensibilität der erfragten Daten, der Millionenbeträge, die das Bundesministerium f. Bildung u. Forschung dafür bereitstellt frage ich mich:
Brauchen wir diese Studie? Werden es wirklich zukünftige Schülergenerationen sein, die davon profitieren? Wird Bildung dann endlich und wirklich den Stellenwert erhalten, der ihr zukommt?
Schafft sie lediglich gut bezahlte Arbeitsplätze auf Jahre für 150 hochdotierte Wissenschaftler und einen immensen Mitarbeitertross?
Dient sie vielleicht nur den Interessen von Politik und Wirtschaft? Schafft sie gläserne Lebensläufe der Befragten für jeden, der genügend kriminelle Energie aufbringt, um den zugesicherten Datenschutz zu knacken? Wird Big Brother uns noch besser im Blick haben?
Warum finden sich im Netz praktisch keine Beiträge, die sich auch nur andeutungsweise kritisch mit der Studie auseinandersetzen? Wie kann es sein, dass mir diese auf viele Jahre hin angelegte Studie, die PISA an Effizienz weit übertreffen soll, in der aktuellen Berichterstattung bisher nicht begegnet ist? – obwohl die Befragungen unmittelbar bevorstehen und obwohl sie doch so toll ist?......
Das ist alles bewusst überspitzt formuliert. Mich interessieren eure Meinungen. Bin ich die Einzige, die sich mit dieser Studie zumindest unwohl fühlt?


Mussneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.11.2010 22:28:15 geändert: 19.11.2010 22:28:41

man diese Studie kennen?? Noch nie was davon gehört.

Ich hab mal gegoogelt. Aber der erste Absatz lautet:

Das nationale Bildungspanel (NEPS) ist eine Multi-Kohorten-Längsschnittstudie, die – mit dem Schwerpunkt Kompetenzmessung – die Datengrundlage zur Untersuchung von Bildungschancen und Bildungsübergängen in Deutschland legen soll.

Innerhalb des nationalen Konsortiums von NEPS ist das DIPF mit seinem TBA-Projekt für zwei Aufgaben zuständig:


Da hab ich gleich wieder weggeklickt. Was soll sowas??
Kannst du mal erklären, bitte??

klexel


In 2 Sätzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rita08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.11.2010 22:35:55

...lässt sich das schlecht erklären. weiter googeln hilft: Uni Bamberg, oder auch beim Bundesministerium f. Bildung u. Forschung, Stichwort NEPS eingeben...


Ooooopsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: polarius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2010 15:24:27

Auch bei uns nehmen 2 Klassen an der NEPS Studie teil. Bislang habe ich davon nur mitbekommen, dass es dazu einen dicken - noch leeren - Ordner und jede Menge Papierkram für Schüler und Eltern gibt.
Sollte mich wohl doch mal näher damit beschäftigen...


linksneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rita08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2010 16:50:54 geändert: 22.11.2010 18:23:18



dieses Forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2013 16:32:26

ist zwar nicht taufrisch, aber ich brauche ja kein zweites mit derselben
Überschrift anzulegen.
Meine Frage richtet sich an Leute, die mit dieser Studie bzw. mit der
Fortführung derselben zu tun haben/hatten:
Ich bekam heute ein Schreiben auf den Tisch, dass ich bei Teil 2 dieser
Studie teilnehmen soll. Teil 1 war im vergangenen Jahr von der
Rektorin eingerührt worden, die zwischenzeitlich in Pension gegangen
ist. Muss ich nun dieses Erbe fortsetzen (worauf ich absolut keine Lust
und noch viel weniger Zeit habe), oder kann ich einfach dankend
ablehnen, da es ja nicht mein Projekt war?


was will man 'rauskriegen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2013 21:12:54

Wenn ich die letzten 1000 Bildungsstudien richtig gedeutet hat, geht es jeweils darum, die eigene Position zur Bildungspolitik zu beweisen.
Daraus ergäbe sich logischerweise: wenn das, was da gezeigt werden soll, auch meine Meinung ist, mache ich mit ...


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs