transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 114 Mitglieder online 08.12.2016 07:13:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lernprozessanalyse - Wie vorgehen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Lernprozessanalyse - Wie vorgehen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eannvea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2010 01:04:21

Hallo alle zusammen,

ich habe bereits diverse Suchanfragen per GOOGLE gestartet, bin jeodch auf keine wirklich hilfreichen Hinweise gestoßen. Deshalb wende ich mich mal an euch und hoffe, ihr könnt mir Ratschläge geben. Es geht um Folgendes: Im Rahmen eines Seminars wird von uns erwartet, einen Lernprozess zu beobachten, zu dokumentieren und zu analysieren. Nun haben wir uns hierzu einen Probanden gesucht, dem wir das Kartenspiel Doppelkopf beibringen wollen. Wie können wir dabei vorgehen? Was genau muss der Bericht beinhalten? Hat jemand dergleichen schon mal erstellt?
Ganz lieben Dank schon im voraus für Antworten jeglicher Art!


Doppelkopf???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2010 16:50:57

Es gibt verschiedene Lerntypen. Da wird sich der Lernprozess stark unterscheiden.

Dann gibt es Faktoren, die den Lernprozess beeinflussen.

Und sicher habt ihr zum Thema Lernprozess eine Menge beim Studium gelernt, was mir jetzt spontan nicht so einfällt.

Wenn ihr einen Lernprozess in Gang setzten wollt, dann dürftet ihr den SuS eigentlich nur mitteilen, dass sie Doppelkopf lernen sollen, ihnen Möglichkeiten des Lernens bereitstellen (z.B. Bücher, Internet, Filme, Euch als Ansprechpartner usw.) und dann mal schauen, was passiert.

Aber ich glaube eine komplexe Lernaufgabe wäre anschaulicher und für Euch leichter zu beobachten gewesen. Mit Doppelkopf habt ihr Euch meines Erachtens eine sehr schwere Aufgabe gestellt.

Ich würde Euch unbedingt empfehlen zu filmen, aber bitte nicht die Filmgenehmigung vergessen.


In der Tat Doppelkopf!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eannvea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2010 21:24:09

Vielen lieben Dank für deine Antwort. Wir haben leider im bisherigen Studium noch gar nichts zu Lernprozessen bzw. deren Beobachtung erfahren, was auch der Grund für meinen Beitrag und die Suche nach Hilfe ist. Gibt es Beobachtungsbögen, an denen man sich orientieren könnte? Filmen hatten wir mit eingeplant. Genügt es denn, das Material einfach als CD-Anhang anzufügen?
Und zum Doppelkopf-Spielen: Welche Alternative wäre in deinen Augen sinnvoller?

Schönen Abend euch allen noch!


doppelkopfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2010 21:28:08


lernt man am besten, wenn man es SPIELT!
regeln auf einen zettel schreiben...
und los gehts
skole


Lernprozessneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2010 20:10:41

Vielleicht ist der Name etwas irreführend. Ich vermute, ihr sollt beobachten wie er arbeitet, wie er an Aufgaben herangeht usw. Das kann eine bekannte Aufgabe mit neuen Nuancen sein, aber auch was völlig Neues.

Wie alt ist denn das Kind?

Ich habe mal eine Lernbeobachtung durchgeführt zum Thema "Bestimmung der Masse verschiedener Körper mit einer Balkenwaage". Das war hochspannend. Dort kannst Du Vieles erkennen. Arbeiten die SuS systematisch, können sie schätzen, können sie die Gewichtsstücke zusammenzählen, fangen sie überhaupt an zu zählen. Haben sie aus ihrer unsystematischen 1. Messung gelernt? Kommen sie überhaupt zum Ergebnis? wie gehen sie mit Hilfe um usw.

oder eine komplexe Sachaufgabe. Ich hatte mal soetwas Ähnliches ein Zug fährt 8.46 U. los und ist 13.21 U. da. Wie lange ist er unterwegs? Aber das erscheint mir jetzt zu einfach und ich kann mich auch nicht mehr daran erinnern. Die Aufgabe war für das Mä neu und sie kam damit überhaupt nicht zurecht, obwohl es eine gute S. war. Es ging damals um kommentierendes Rechnen. Aber den Lernprozess zu beobachten, dafür war es hochgradig interessant.

Beobachtung mit Dokumentation heißt ja eigentlich nichts anderes als alles zu beschreiben, was passiert was ihr wahrnehmt. Bei der Analyse fangt ihr an zu interpretieren und zu deuten und zu werten, was ihr beobachtet habt. Welche Strategien nutzt das Kind, welche Persönlichkeitseigenschaften fördern bzw. hindern beim Lernen usw. Ich kann mir bei Doppelkopf halt nur schwer vorstellen, was ihr da beobachten wollt. Ich glaube der Prozess ist zu komplex und langwierig. Doppelkopf hat man ja nicht in 5 min gelernt.



guter hinweis!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eannvea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2010 00:46:39

auch an dieser stelle nochmal lieben dank für deinen rat. ich hoffe, wir bekommen es nun irgendwie hin, denn leider lässt sich unsere wahl bzgl. des doppelkopfspiels nicht mehr rückgängig machen. gibt es vielleicht beobachtungsbögen oder ähnliches, die uns das ganze erleichtern würden?


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2010 01:07:46 geändert: 25.11.2010 01:10:58

Gibt es in diesem Link ein paar Dinge, die du gebrauchen kannst??
http://www.seminar-becker.de/Organisation1/Terminplan/Seminare%202008-2009/Seminar%202/Lernvoraussetzungen.doc


Irgendwie stelle ich mir euer vorhaben ziemlich schwierig vor. Wenn ich das richtig verstanden habe, habt ihr euch EINEN Probanden gesucht, den ihr beobachten wollt. Da fallen dann ja wohl Punkte wie Interaktion, Kommunikation zwischen Mitschülern etc raus. Das macht es schwierig. Könntet ihr euer Doppelkopfspiel nicht wenigstens einer Gruppe von Menschen nahebringen??? Dann gibts mehr zu beobachten und auszuwerten.

klexel


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs