transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 04.12.2016 03:38:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einführung Bunsenbrenner Klasse 5"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Einführung Bunsenbrenner Klasse 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bbstefff Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2010 19:29:05

Hallo zusammen,
ich habe in den letzten Stunden den Bunsenbrenner eingeführt (Sicherheitsregeln, Aufbau etc.)Nun würde ich gerne in der nächsten Stunde, die Schüler/innen mit einem Versuch herausfinden lassen, welche Flammenart zum Experimentieren geeignet ist. Hat jemand einen geeignete Versuch? Oder hat jemand eine andere Idee, wie ich weiter vorgehen könnte?
Vielen Dank!


Hier?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2010 19:38:25 geändert: 26.11.2010 19:52:56



.......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2010 19:48:55 geändert: 26.11.2010 19:49:28

vielleicht hilfreich:

http://versionen.flg-offline.de/v6.21/faecher/c/u3.pdf

http://www.chemieunterricht.de/dc2/ch/chv-004.htm

hab den letzten link entfernt, klexel war schneller)


Tipp:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.11.2010 22:18:11

In vielen oben genannten Versuchen wird ein Zündholz verwendet. Nimm statt dessen Magnesia-Stäbchen oder sogar eine Magnesiarinne (ich nehm immer die Rinne, die ist stabiler). Die kannst du lange in die Flamme halten (lassen) - natürlich eine Tiegelzange verwenden - auch wenn es in der Flamme glüht. Dann kannst du direkt zeigen, wo es glüht.
Nimmst du ein Streichholz oder ein Reagenzglas, ist der Beweis indirekter und meist für 5er schwerer verständlich. Wenn sie aber direkt sehen, wo es wirklich rotglühend ist, ist das schnell klar. Der einzige Nachteil: es dauert etwas, bis das Magnesia glüht.


Warnhinweis?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: scheffmacher Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2014 10:25:23

Ist die Flamme bei Magnesium nicht viel zu hell. Ich dachte man darf nicht direkt hineinschauen. Deshalb würde ich mit Schülerinnen und Schülern doch lieber mit Zundhölzern arbeiten.
LG Nadine


Magnesium - Magnesianeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: glorylory Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2014 10:51:43

Hey scheffmacher!

Bei Magnesium ist das tatsächlich so. Hier solltest du nicht dierekt in die Flamme schauen.

Magnesia dagegen ist bereits oxidiertes Magnesium (eben in Stäbchen oder Rinnen gepresst). Wenn du das in die Flamme hältst, glüht es einfach nur.

Es wird auch bei dem Versuch "Flammenvärbung durch Salze" verwendet. (http://de.wikipedia.org/wiki/Magnesiast%C3%A4bchen)

Grüße glorylory


Wenn ich mich an meine Laborantenausbildung neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: starkedame Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2014 05:37:43

erinnere, war es sehr witzig, am Anfang unsere Werkzeuge zu biegen (aus Glas).

Nach einer Vorlage bogen wir einen Drigalskispatel. Doch haben wir auch Agarplatten gegossen, so etwas ist wohl nicht vorgesehen.

Was wir auch gemacht haben, Lösungsversuche, z.B. von Salz, die Menge abgewogen und dann auch das Wasser langsam erwärmt und dann eine Kurve ermittelt, wieviel g Salz sich bei welcher Temperatur löst.

Ich weiß jetzt nicht, wie alt die Kinder sind, man sollte bei Versuchen mit Chemikalien immer vorsichtig sein, da auch mal was passieren kann.
Letzte Woche musste ein Schüler unserer weiterführenden Schule nach einen Chemieversuch mit Verbrennungen weg geflogen werden.

D.h., je nach Naturell der Schüler wär ich vorsichtig, welche Chemikalien ich ins Spiel bringe, d.h., Magnesium oder leicht entzündliche Dinge, würde ich nicht verwenden.

Ich würde auch darauf achten, ob z.B. ein gefährlicher Cocktail entstehen könnte, wenn bei unsachgemäßer Handbabe nachher etwas explodiert, ist das nicht witzig.

Ich weiß auch nicht wie die Arbeitssicherheit in Deutschlands Schulen so ist.

Sobald wir mit Tiegeln, Bunsenbrennern gearbeitet haben, und es geht da ja um sehr hohe Temperaturen, standen mehrere Eimer mit Eiswasser bereit, die waren auch sehr, sehr wichtig.

Da z.B. beim Arbeiten mit Tiegeln, manche doch auf die Idee kamen, diese beim Fallen mit den Händen aufzufangen - das hätte bei nicht sehr schnellen Kühlung böse Verbrennungen gegeben.

Das war 1. Lehrjahr zum Chemielaboranten, deswegen, ich weiß nicht wie alt die Schüler sind, da muss man wirklich gewisses dynamisches Verhalten noch hinzurechnen. Sonst wird es eine negative Überraschung, ich denke bei Schulversuchen, wird auch auf Kittel, Schutzbille geachtet? Da weiß ich auch nicht wie die Sichherheitsrichtlinien sind und ich hoffe, ihr lest die Datenblätter zu den Chemikalien, wir mussten die auch immer vorher besprechen, damit wir wussten, wie gefährlich gewisse Stoffe sind.

Im Prinzip waren meine Versuche in der Schule eigentlich wertlos, sie haben nicht so gut den Sinn vermittelt, wie später, doch da weiß ich auch nicht, was im Lehrplan vorgesehen ist.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs