transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 436 Mitglieder online 04.12.2016 21:34:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verbeamtung für Lehrer?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Verbeamtung für Lehrer?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 13:28:17

Hallo!

In Bayern tauchte vor kurzen wieder einmal die Frage auf, ob Lehrer
tatsächliche verbeamtet werden sollten oder lieber Angestellte sein sollten.
Wie ist Eure Meinung? In welchen Bundesländern ist denn eine Verbeamtung
nicht üblich?
Liebe Grüße
tandil


bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: starki06 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 14:04:49

in Österreich soll sie abgeschafft werden.
Bin jetzt im 13. Dienstjahr und noch immer nicht pragmatisiert, wird wahrscheinlich auch nichts mehr .
Man würde zwar etwas weniger verdienen, dafür hat man einen Kündigungsschutz.
Es dürfte auch niemand überlegt haben, dass uns "Nicht-Pragmatisierten" eine Abfertigung ausbezahlt werden muss (ob sich das der Staat leisten kann bzw. will?!?).


was ist das - Verbeamtung ?!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 16:51:11

Tja, wenn man in den Bundesländern Sachsen oder Thüringen lebt und wohnen bleiben will, dann ade Verbeamtung. Ich war noch nie (seit Beginn Ref vor 10 Jahren) Beamte, denn so was gibt es nicht (mehr) in diesen Bundesländern. Bin angestellte Gymnasiallehrerin und habe noch Glück, dass ich einen 100% Arbeitsvertag bekommen habe.

LG
burzline


Streikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 17:00:06

Mich wundert nur eins:

Wenn doch vermehrt nicht verbeamtet wird, warum nutzen Lehrkräfte dann nicht viel häufiger ihr Streikrecht, um für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen und auch für bessere Bezahlung?

Ich jedenfalls habe von Streiks noch nichts gehört. Nach einer gewissen zeit hat man doch auch als angestellter Lehrer Kündigungsschutz. Oder sehe ich das falsch?


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 19:25:03

Genau das hab ich mich auch schon gefragt. Gibt es außer Sachsen
und Thüringen noch andere Länder ohne Verbeamtung? Wie ist es
denn in den alten Ländern?
Wie steht Ihr zur Abschaffung der Verbeamtung?
gruß tandil


80erneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 19:54:36

Ich war in den 80ern in England als Assistant Teacher.
Da habeich fast ein jahr lang nur Streiks mitbekommen. Leider war die Oragnisation in Berufsverbänden sehr zerfahren und es gab zig Gewerkschaften. Deshalb hat es eben sehr lange gedauert. bis sich dort etwas getan hat.

Ergebnis: in den 80ern mussten englische lehrkräfte teilweise noch Nebenjobs annehmen, um über die Runden zu kommen. Mittlerweile ist es so, dass sie teilweise netto mehr raus haben als Beamte bei uns(von Angestellten gar nicht zu reden).
Dazu sind sie ab 60 voll pensionberechtigt und bekommen für jeden Furz und Feuerstein Entlastungsstunden.

Wenn denn die Nichtverbeamtung so furchtbar ist...wo bitteschön ist die Revolte?


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 20:45:03

Das find ich interessant! Ich weiß eben nicht, ob es furchtbar wäre,
wenn Lehrer nicht verbeamtet würden und versuche mir gerade eine
Meinung zu bilden. Mich selbst betrefft es eh nicht mehr, aber ich
mach mir halt meine Gedanken. Andererseits: Wenn die Lehrer so
streiken, wie damals bei dir in England - wo bleiben da die Schüler?
Wie wurde das organisiert, dass sie den Anschluss nicht verloren?


des ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 20:49:01

... einen Freud, des anderen Leid. In unseren Köpfen ist der Lehrberuf häufig fest mit der Verbeamtung verbunden. Der einzige echte Nachteil eines angestellten Lehrers ist ein leider oft geringeres Gehalt.

Bei manchen Lehrern könnte man durchaus auch bedauern, dass eine Verbeamtung auf Lebenszeit erfolgt.


so...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 21:01:35

... so ungefähr seh ich das im Moment auch...


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.12.2010 21:07:06



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs