transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 260 Mitglieder online 03.12.2016 16:53:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Volksbegehren Niedersachsen 13. Schuljahr wieder haben wollen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Volksbegehren Niedersachsen 13. Schuljahr wieder haben wollenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2010 20:09:03 geändert: 11.12.2010 20:13:01

Liebe Kolleginnen und Kollegen und überhaupt alle bildungsinteressierten Niedersachsen über 18!!!!!

Erkundigt Euch, wo Ihr unterschreiben könnt, wenn ihr es noch nicht getan habt. Das VB will das 13. Schuljahr zurück, wie Ihr wisst, Gesamtschulgründungen erleichtern und alle vollen Halbtagsschulen erhalten. Zeit ist noch bis Anfang Mai. Inzwischen sind noch keine 200 000 Unterschriften beieinander, es braucht fast 700 000!!!!!!

www.volksbegehren-schulen.de

http://de.groups.yahoo.com/group/Volksbegehren-Schulen-H-Nord

LG


Ob daraus etwas wird?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2010 20:24:26

Da bin ich skeptisch. Hier in NRW hat die neue Schulministerin Löhrmann den Gymnasien die Möglichkeit geboten, wieder zu G 9 überzugehen. Davon hat, soweit man aus der Presse weiß, keine Schule Gebrauch gemacht. Vermutlich dürfte das mit eurem Volksbegehren ähnlich zugehen!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2010 20:43:02

Es geht aber auch darum, dass die Gesamtschulen das Abi nach 13 Jahren anbieten können ... und diese haben sich nicht mehrere Jahre lang umgestellt und sehen den Gesamtschulgedanken durch die Vorgaben des nds. Ministeriums gescheitert.
In manchen Punkten kann man nds. und nrw. Schulen nicht vergleichen.

Palim


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2010 23:42:03

man erzählte mir aber von mindestens einer Schule in einer bestimmten Stadt....Wäre ja auch interessant, warum angeblich keine Schule mitmachen will.......??????
egal.. wenn wir es nicht versuchen, können wir nie sagen ob es klappt oder nicht.



In SHneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2010 08:50:57

gibt es ähnliche Bestrebungen, die an den meisten Gymnasien auf wenig Gegenliebe stoßen. Der Grund ist schlicht und einfach, dass man es satt hat, nach jedem Regierungswechsel einen Systemwechsel mitmachen zu müssen. Die Arbeit blieb in der Vergangeheit immer an den Kollegien hängen, ohne Entlastung. Dazu kommt noch, dass für G8 komplett neue Bücher inclusive der Software angeschafft wurde. Bei einem Zurück bekommen die Schulen nicht mehr Geld, sondern müssten mit dem weiterarbeiten, was sie haben. Es lohnt sich, auch einmal diese Aspekte zu beachten. Außerdem habe ich beobachtet, dass die Schulen durch geeignete Fördermaßnahmen große Anstrengungen machen, die verkürzte Zeit erfolreich zu kompensieren. Wer mehr Zeit bis zum Abitur möchte, hat als Alternative die Gemeinschaftsschulen, die z.T. auch zum Abitur führen, bzw. bei entsprechender Leistung nach der 10.Klasse den Übergang auf ein Gymnasium ermöglichen.


Da hast du völlig rechtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2010 09:08:47

christeli,
diese ewige Herumdokterei an Schulen und Schulsystem geht einem echt auf den Geist
(Und mir sagte seinerzeit mein Chef, als ich neue Unterrichtsmethoden anwandte, die jetzt gang und gäbe sind, Schüler wären nicht zum Herumexperimentieren da....)

Mir persönlich wäre eine grundlegende Reform Richtung Reform(!)pädagogik, Schulen für alle usw. viiieeel lieber, aber das kriegste ja hier in Deutschland nicht
Meine Nische habe ich gefunden. Und alle, die die Möglichkeit nicht haben, an einer menschlichen, pädagogisch sinnvollen Schule zu arbeiten oder lernen zu dürfen, tun mir leid.

Ich finde aber, man soll die Bildungsverantwortlichen einfach nicht "in Ruhe" ihren Mist machen lassen, sondern sich zu Wort melden und alles versuchen, was Schule irgendwie humaner machen könnte
(Z.B.: Die Aktion Humane Schule
- www.Aktion-humane-schule.de -
wollte sich eigentlich überflüssig machen, nun sind sie nötiger als je zuvor)


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2010 10:25:54

In Niedersachsen ist diese Entwicklung aber noch recht jung.

Die Vorgaben an die GeSas sind für dieses oder nächstes Jahr.
Eine Art Gemeinschaftsschule, die hier Oberschule heißen soll, wird auch erst ab nächstem Schuljahr eingeführt.
Auch hier gab es die Forderung, sich gemeinsam an einen Tisch zu setzen und neue Schulformen miteinander abzusegnen, damit nicht nach jeder Wahl Änderungen erfolgen ... wurde aber trotzdem nicht gemacht.

Die GeSas, von denen es in Nds. ohnehin sehr wenige gibt, weil es jahrelang einen Einrichtungsstopp gab und nun künstlich hochgeschraubte Bedingungen, sie zu errichten, möchten eben gerne das Abi nach 13 Jahren BEHALTEN. Nach meiner Kenntnis wäre das erste "Turbo-Abi" erst 2018, wenn also jetzt etwas erreicht würde, wäre an der GeSa vielleicht nocht nicht allzu viel umstrukturiert.

Bei diesem Thema finde ich es wirklich schwierig, die Bundesländer zu vergleichen, da ja alle eigene Wege gehen. Ich denke, ich habe über 4teachers schon einen guten Blick über den Tellerrand, weiß aber deshalb auch, dass in anderen Bundesländern ähnliche Bestrebungen sind, aber nicht alles gleich ist.
Nds hatte bis vor wenigen Jahren noch die OS (5+6.extra), die Zusammenlegung von HS und RS, die in anderen BL schon erfolgt ist, steht hier mit der Oberschule (Zusammenlegung der RS und HS - nach KGS-Prinzip mit Möglichkeit zur Oberstufe) noch an, private und freie Schulen sind hier eher selten (vom Raum H und BS abgesehen) und GeSas durften lange Zeit nicht neu gegründet werden.
Die Möglichkeit, über eine Realschule und ein Fachgymnasium an der Berufsschule sein Abitur nach 13 Jahren zu machen, gibt es hier auch.

Palim


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: raskolnikow Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2010 11:12:44

Das Angebot der NRW-Landesregierung hatte aber auch einige Haken
1. handelt es sich um einen Schulversuch, auf einige Jahre (8 oder 9?) begrenzt, also keine Sicherheit, dass die Schulen G9 auch danach weiterführen können
2. bleibt die höhere Belastung für Schüler durch erhöhte Stundenzahl, also Nachmittagsunterricht an mehreren Tagen pro Woche für die höheren Klassen der Sek. 1
3. wird die zweite Fremdsprache wie bei G8 schon in Klasse 6 eingeführt, was von vielen als problematisch gesehen wird.
Für unsere Schule waren zumindest das die Hauptargumente bei G8 zu bleiben.

Gruß

*ras


G9neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2010 15:36:25

In NRW ganz einfach. Entweder Abi anne Gesa oder am BK. Demnächst kann der Weg dorthin eben auch auf einer Gemeinschaftsschule geebnet werden.
Es muss nicht immer Sonderschule (Gymnasium) sein. Inklusion ist, wenn die Gymnasien ihre Vormachtstellung verlieren. Inklusion bedeutet eben auch Förderung von Eliten an "Einheitsschulen"


grrrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.12.2010 16:32:27

sonderschule(Gymnasium) find ich gut
In Nds kriegen wir ja die Oberschule (HS+RS), was issn dann das Gymnasium??? die Überschule?

Unser Lieber (ehemaliger?) Niedersachse Herr Vorsitzender Gabriel, der ja nun lautstark eine andere Schulstruktur propagiert, hat uns doch die Vorstufe zur Gesamtschule gnädigerweise kaputt gemacht mit der Abschaffung der Orientierungsstufe.... Vielen Dank nochmal dafür


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs