transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 609 Mitglieder online 06.12.2016 19:20:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unterrichtseinheit "Gewichte""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Unterrichtseinheit "Gewichte"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lwuest Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2010 18:01:51

Liebe Forumler,

ich bin im Ref und plane für meine EXAMENS-Lehrprobe eine Unterrichtseinheit in Mathematik zu dem Thema "Gewicht".

Die Klasse (3) hat mit dem Thema noch nicht gearbeitet und nun bin ich auf der Suche nach massig Ideen-Input.

Schwer fällt mir, die Unterrichtseinheit vom Schwierigkeitsgrad aufzubauen. Mit welchen Themen fange ich an? Schätzen kommt doch vor Wiegen, oder?

Zu Beginn dachte ich, mit bekannten Gegenstände die Kinder schätzen lassen, was schwerer/leichter ist...aber wie bekomme ich dann die Kurve zu kg und g?

Wie gestalte ich den Abschluss der Einheit?

Bin für Hilfe sehr, sehr dankbar!

Viele Grüße


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: starki06 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2010 18:10:59

Gibt´s an der Schule (im Physiksaal) eine Balkenwaage mit Gewichten (sonst reichen auch eine Küchenwaage und eine Personenwaage, da könnte man dann ein Buch auf beiden abwiegen und die Schüler finden heraus, dass z.B. 2 kg auf der Personenwaage = 2000 g auf der Küchenwaage sind)?
Würde verschiedene Gegenstände aus dem Alltag der Schüler nehmen (Wörterbuch, Schultasche, Bleistift,...), zuerst schätzen lassen. Jeder Schüler könnte auf einem Blatt notieren, was er geschätzt hat. Dann dürfen die Schüler die einzelnen Gegenstände abwiegen.

Als Abschluss vielleicht eine Übersicht über die verschiedenen Einheiten mit Umrechnungszahlen (wenn das verlangt wird - bin kein Grundschullehrer)


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2010 19:43:31 geändert: 17.12.2010 19:47:41

...und auch wenn mich die grundschullehrer jetzt vielleicht zerreissen, bitte fang doch gleich mit der richtigen bezeichnung "massenmaße" an. (in Ö gibts übrigens in den mathe-büchern keine "gewichte" mehr, sondern nur mehr massen).

ihr habt uns einiges voraus, aba bei den gewichten haben wir die nase vorn


(schau mal unter stundenentwürfe-mathematik-größen/einheiten, da sind ein paar zu "gewichten"drinnen)


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2010 14:09:15

Zuerst mit den Händen zwei verschiedene Gegenstände vergleichen (schwerer/leichter).

Danach kannst du z. Bsp. mit Kleiderbügeln und Stofftaschen Gegenstände vergleichen lassen. Pfeildiagramme erstellen: "ist schwerer als".

Der Zwischenschritt ist das Abwiegen mit selbstgewählten Einheiten (z. Bsp. Steckwürfeln).

Dann kannst du das Kilogramm einführen.

Habt ihr den CVK-Kasten "Waagen und Gewichte"?

Viel Erfolg wünscht
tanteerna



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2010 14:26:47

Gut finde ich es auch, Vergleichsgrößen zu lernen,
z.B. Paket Mehl - 1kg
Eimer Wasser - 10 kg
Tafel Schokolade - 100 g (auch wenn es heute nicht mehr immer so ist),
so dass die SuS einen Anhaltspunkt haben und ihre Vorstellungen nicht ins Bodenlose gehen.

Palim

P.S.: Im Ma-GS-Curriculum von Nds. steht bei Fachsprache "Gewichte" auch in den bundesweiten Bildungsstandards GS-Ma heißt es "Gewichte"


In Naturwissenschaft Rheinland-Pfalzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.12.2010 20:01:39

kommt in Klasse 5 ziemlich genau das selbe Thema vor.


Unterrichtseinheit "Masse und Gewicht" neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2010 18:45:17 geändert: 20.12.2010 18:48:12

So müsste eigentlich deine Unterrichtsstunde lauten, denn mir kommt es immer hoch, wenn jemand sagt, das "wiegt" x Kg! Feul hat recht, man muss von Anfang an Masse (Menge) und Gewicht (mit Schwerkraft) unbedingt auseinander halten!
Auch in Kreuzworträtseln lese ich den Blödsinn von einer Gewichtseinheit und verlangt wird Kilogramm, manchmal sogar bloss Kilo und das ist ja nur die Zahl 1000.
In dem Zusammenhang vielleicht auch gleich Masseinheiten und Zahlenvorsätze als Produkt klären. Ganz wichtig für Einheitenumrechnungen:
3 cm^2 = 3 * c^2 * m^2


ich fürchte,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2010 15:22:08 geändert: 21.12.2010 15:23:31

wir werden den allgemeinen Sprachgebrauch nicht ändern.
In Physik mache ich es mittlerweile so, dass ich die begriffliche Unschärfe des Begriffs "Gewicht" zum Thema mache und daraus begründe, dass wir bei Kräften "Gewichtskraft" und bei Mengen "Masse" sagen. Aber da m ~ F ist, wird es immer durcheinander gehen. Schließlich messen fast alle Waagen in Wahrheit die Gewichtskraft, nur in der ISS die (träge) Masse.

Aber vermutlich geht es der Kollegin (oder Kollege??) in der Grundschule um etwas anderes.


unag und feul ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2010 20:53:08

... ihr sprecht mir aus der Seele.
Ich "breche mir mit dieser Sache gerade einen im Physik Kl.7 ab". Die Schüler tun sich schwer.

Auch wenn es als "Gewicht" im Curriculum steht, wird es ja dadurch nicht richtiger.

Eine Mathekollegin (keine Nat. als 2.Fach) sagte mir neulich noch, dass sie Gewicht sagt. Von Physik hätte sie keine Ahnung udn es stünde ja so im Buch.
Schade, dass manche trotz Wissen um die Problematik falsches an Schüler weitergibt.



Esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.12.2010 21:02:03

ist sicher richtig und wichtig, gerade in der Examenslehrprobe die korrekten Befriffe zu verwenden.

Aber irgendwie sucht lwuest doch noch weitere Tipps und Hilfen für eben diese Lehrprobe. Vielleicht gibts da ja noch Hilfen.

Zum anderen Thema kann ich nur sagen, (als physikalischer Laie) dass es mir ziemlich aussichtslos erscheint, diese korrekten Begriffe einzuführen, wenn sie in den Curricula, in den Lehrbüchern und überall im täglichen Leben "falsch" verwendet werden. Wie wollt ihr denn da gegenankämpfen??

Man spricht von Gewicht reduzieren, zuläss. Gesamtgewicht, Gewichtszunahme etc. Ist das dann alles falsch??


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs