transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 586 Mitglieder online 04.12.2016 19:56:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Probleme mit der Schulzuweisung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Probleme mit der Schulzuweisungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: morgainelefeye Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2010 12:12:40

Hallo!

Ich habe gleich zu Beginn meines Refs ein Problem. Genauer
gesagt, noch vor Dienstantritt.

Ich habe mich in den letzten Monaten an verschiedenen Schulen
vorgestellt. Ich wollte mich so wenig wie möglich fremd
bestimmen lassen und wollte eine Schule finden, bei der ich eine
gutes Gefühl habe und an der man mich auch haben will.
Schließlich hängt davon viel ab. Ich habe diese Schule auch
gefunden, die Schulleitung hat mich als Wunschkandidatin beim
Seminar angegeben und mir wie schon alle Direktoren davor
gesagt, ich solle mich bei ihr melden und meinen Schulwunsch
beim Seminar angeben, sobald die Zuteilung vpm
Regierungspräsidium zum Seminar erfolgt ist. Damit ich auch in
meinem Wunschseminar eingeteilt werde, habe ich meine
Tätigkeit in einem Jugendhaus angegeben. In diesem
Jugendhaus betreue ich am Samstagabend die Jugendlichen von
12-18.

Bevor ich dem Seminar irgendwelche Schulwünsche mitteilen
konnte, bin ich nun in der Schule eingeteilt worden, auf die die
Jugendlichen gehen, die ich betreue! Das ist für mich eine
Katastrophe! Ich sehe da große Probleme auf mich zu kommen,
ich weiß zum einen nicht wie ich den Rollenwechsel schaffen soll
und zum anderen kann ich den Nebenjob nicht aufgeben, weil
ich sonst nicht über die Runden komme.

Beim Seminar, war man sehr unfreundlich und fühlte sich
persönlich angegriffen. Dabei habe ich schon verstanden, dass
sie mir mit der Einteilung einen Gefallen tun wollten und
lediglich gefragt, ob man das noch irgendwie ändern kann. Das
wurde abgelehnt, danach hat man mir einfach aufgelegt!

Und jetzt stehe ich da wie ein begossener Pudel und weiß nicht,
was ich machen soll


Blöde Situationneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2010 14:36:25

Wenn es gar nicht anders geht, sprich mal mit deiner neuen Schulleitung, erkläre denen das Problem und evtl kann man dich so einsetzen, dass du nicht genau in den Klassen unterrichtest, in denen die Jugendlichen aus deiner Gruppe sitzen.

Abgesehen davon würde ich mit den Jugendlichen selbst sprechen. Das sind zwar in vielerlei Hinsicht noch Kinder, aber die verstehen durchaus, dass es Unterschiede zwischen Schule und Wochenenden gibt.
Ich habe jetzt (nach Ref und Festanstellung an meiner alten Schule) einige meiner ehemaligen Nachhilfekinder im Unterricht. Ich habe vorher mit ihnen gesprochen und es hat bisher wirklich nie ein Problem gegeben. Deren größte Sorge war, dass sie vergessen könnten, mich in der Schule zu siezen - dabei wollte ich das gar nicht ;)

Kopf hoch, das wird schon.

Und noch ein Tipp: Lade dir nicht zu viel auf mit einem Nebenjob. Das Ref wird dir sowieso schon recht viel deiner Zeit rauben und man braucht auch mal Zeit zum entspannen!


Danke für den Zuspruchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: morgainelefeye Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2010 18:41:29

Vielen Dank für den Zuspruch.

Ich glaube nicht, dass das hilft. Ich betreue Jugendliche im Alter
von 12-18, es wird sich nicht vermeiden lassen sie im
Klassenzimmer zu sehen. Abgesehen davon mache ich den Job
schon seit mehreren Jahren, ich bin mir sicher, dass mich auch
diejenigen kennen, die das Juha nicht besuchen. Und zwar als
die nette Blondine mit dem geilen Arsch, die mit ihnen Quatsch
macht und Kuchen backt. In letzter Zeit haben wir auch ein
echtes Disziplin Problem mit den Kids. Am letzten We haben sie
uns den Eingangsflur voller Müll gekippt. Müll! Weil so viel los
war und es so laut war haben wir nicht mitbekommen, das im
Hauseingang abging. Wir haben 4 Mülltüten voll aufgeschippt!
Was kommt als nächstes? Ins Treppenhaus kacken?! Ich mag die
Kids und auch die Arbeit, wenn ich den Job nicht bräuchte, würde
ich ihn im Ref sofort kündigen. Am Samstagabend 3 Stunden
arbeiten ist immer irgendwie drin und mit den paar Kröten Lohn
komm ich nicht hin.

Ich bin einfach keine besonders Autoritäre Person, das weiß ich
und die Kids die mich schon kennen, wissen das auch! Und sie
sind ganz offensichtlich nicht zimplerlig im austesten ihrer
Grenzen. Ich befürchte ich habe bereits vor Beginn ein
Riesenproblem.

Ich muss den Rollenwechsel irgendwie hinbekommen und dann
wahrscheinlich auch am WE die Lehrerin sein. Ich weiß nicht, wie
ich das machen soll. Mit der Schulleitung zu reden brauche ich
nicht glaub ich, die hat meine Bedenken schon beim ersten
Gespräch nicht verstanden.
Am liebsten würd ich alles hinschmeißen. Ich glaub das hat so
einfach keinen Zweck.

Das frustrierendste daran ist, dass ich mich an so vielen Schulen
vorstellt habe, um das Richtige für mich zu finden und jetzt4....
Die Rektorin der Schule an die ich wollte ist auch total gefrustet.
Ich wollte, dass es endlich mal gut läuft!


Egal, ob in der offenen Jugendarbeit oder in der Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.12.2010 14:34:06

du musst den Kindern/Jugendlichen Grenzen setzen. Du musst nicht autoritär sein, aber trotzdem Regeln durchsetzen können.
Ich bin aber auch der Meinung, das Jugendliche durchaus in der Lage sind, verschiedene Rollen eines Erwachsenen zu akzeptieren. Zumindest erlebe ich es so.
Ansonsten lass doch den SL der Schule intervenieren, die dich so besonders gerne haben wollen. Die SL hat wahrscheinlich mehr Einfluss als du.
Ich kann aber auch verstehen, dass die zugewiesene Schule dein Argument nicht so recht nachvollziehen kann, denn du hast deine Arbeit im Jugendhaus ja als Grund für einen heimatnahen Einsatz ins Spiel gebracht und bist jetzt sauer, dass sie das voll akzeptiert haben.

Könnte nicht gerade diese Stelle die Chance für eine persönliche Weiterentwicklung sein?
Übrigens können sich auch Wunsch-/Traumstellen im Nachhinein als Drama herausstellen.


Für michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.12.2010 15:42:21

gäb's da nur EINEN Weg: Nochmal hin zu der Stelle, die zuständig ist für die Vergabe (Reg.präs.?)nochmal schildern, nochmal klarstellen, auf die Nerven gehen usw. Denen ist doch das im Grunde egal, wer wo eingesetzt wird, oder nicht? Vielleicht haben die das wirklich nur missverstanden und dachten, sie täten dir wer weiß was für einen Gefallen.
Wenn das Nachfassen auch nix nützt, kannst du aber wenigstens sagen, du hast es versucht. Dann kannst du immer noch anfangen, dir deine neue Situation schönzureden.
Mein Vorschreiber hat in einer Sache recht und trifft damit einen meiner Lieblingssprüche:

Bedenke stets gut, was du dir wünschst. Es könnte sein, dass es in Erfüllung geht!



und noch wasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.12.2010 16:17:50

ich weiß nicht in welchen Bundesland du bist aber als ich Ref gemacht habe vor 5 Jahren, war das gar nicht so ohne weiteres möglich einen Nebenjob zu tätigen. Da gab es genaue Vorschriften einzuhalten, Formulare auszufüllen und einge (Seminar, SL) mussten dann noch ihr OK geben etc etc. Einige von uns wollten ihren "Nebenjob" behalten und so weit ich mich erinnere, ging das nur bei ganz wenigen, da spielten viele Faktoren eine Rolle


Wird schon werdenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: morgainelefeye Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.12.2010 12:56:19

Hm...Naja, ich mache mir ja Sorgen WEIL ich meine Kids kenne.
Aber es hilft ja nichts. Zumindest habe ich keine Hemmungen
und weiß, wen ich wie zu nehmen habe. Ichs habs bis hier
geschafft, ich schaffs auch noch bis zum Ende. Was man so hört,
wird das nicht die letzte Katastrophe in Ref bleiben. Kann ich
mich schon mal dran gewöhnen.:wink:

Im Seminar habe ich schon angerufen und gefragt, ob ein Tausch
möglich wäre, man war dort ziemlich ärgerlich. Ich habe die
Schule nie als Wunschschule angegeben. Ich habe mich bei vielen
Schulen beworben, meine Wunschschule hat mich auch
angefordert. Ich hätte damit gar nicht gerechnet, dass mich
gerade diese Schule anfordert, begeistert waren die nicht gerade
von mir. Den Nebenjob habe ich vielmehr angegeben, um aufs
richtige Seminar zu kommen und auch nur beim RP. Beim
Seminar, habe ich das nicht angegeben.

Naja aber kennt man das ja, oder? Man versucht irgendetwas
besser zu machen und dann kommt es noch schlimmer. Also
nehm ich es jetzt besser so, wie es ist bevor ich noch alle
verärgere oder an eine Schule in Hintertupfingen komme. Let's
go Ref! 8)


So wie ich das kenne,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.12.2010 19:39:26

kannst Du zwar ein Wunschseminar und eine Wunschschule angeben - Du hast aber gar keinen Anspruch darauf, dass Deine Wünsche erfüllt werden.

Deine Kinder und Du werden lernen müssen, Privates und Dienstliches zu trennen.

Nebenjobs musst Du vom SL absegnen lassen.

Du wirst eh vermutlich bald für jedes freies Wochenende dankbar sein - das brauchst Du dann vermutlich für die Schule und das Seminar....

Halt die Ohren steif


Nebenjobneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2010 17:41:08

...muss auf jeden Fall genehmigt werden, und zwar von deiner Dienststelle (also das Studienseminar, denn die Schule ist nur dein Einsatzort).
Außerdem musst du mit den Stuern aufpassen, sonst musst du nämlich gehörig nachzahlen, wenn du mit Nebenjob zu "viel" verdienst. (Hatte ich auch, die rauben einem den letzten Cent!)

Glaub mir... auch drei Stunden Samstag abends fehlen dir, wenn du gerade Korrekturen hast, zwei UBs vorbereiten musst und evtl noch hier oder da mal ein Problemfall auftritt.
Bei mir war im Ref gerade im 2. und 3. Halbjahr jede freie Minute wahnsinnig wertvoll!

Das soll jetzt auch nicht die Lust aufs Ref vermiesen, denn mein Ref war wirklich sehr schön und gar nicht so schlimm, wie viele vorher gesagt haben. Aber Freizeit hatte ich nicht in der Phase.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs