transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 498 Mitglieder online 11.12.2016 12:53:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "PLAGIAT"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

PLAGIATneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tienappel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2011 18:51:24

Hallo,

ich habe ein Problem. Ein Schüler hat in einer Oberstufenschulaufgabe mit großer Wahrscheinlichkeit Teile bzw. Passagen einer Sekundärliteratur abgeschrieben. Leider war ich nicht selbst bei der zentral gestellten Prüfung als Aufsicht eingeteilt. Ich kann ihn also nur überführen, wenn ich dies nachweisen kann. Ich zitiere nur zwei markantere Sätze.
Hat jemand schon einmal die folgenden Passagen zu Faust I, Szene "Nacht" gelesen?


Das, was der Herr und Mephistopheles als Diskussionsgegenstand sozusagen von Weitem betrachten, ist nun in den Handlungsmittelpunkt gerückt: Der Mensch Faust.(...) Sein nach immer tieferen Einsichten strebender Geist fühlt die endgültige Beschränktheit menschlicher Erkenntnisfähigkeit.(...)

Er fühlt sich unruhig und unzufrieden, denn er muss sich beim Resümee seines wissenschaftlichen WErdegangs eingestehen,dass er sein Ziel verfehlt und mithin zehn Lebensjahre verschwendet hat.


Vielen Dank!

Tienappel


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2011 19:56:49

hab einen Link für dich, wo du selber Textstellen überprüfen kannst. Ich habe dort allerdings von deinen Textpassagen nichts gefunden. Entweder ist der Schüler zu gut - oder das Programm zu schlecht (weil kostenlos im Gegensatz zu vielen anderen...)

http://www.plagscan.com/plagiatcheck/search.php?


Auswendig gelernt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2011 18:15:42 geändert: 08.01.2011 18:16:12

Hi,

vielleicht hat der betreffende Schüler auch einfach "nur" auswendig gelernt? Dann ist das noch nicht mal ein Täuschungsversuch.

Nur so ein Gedanke.


Edit: Das Wort "mithin" kennen meine gar nicht mehr


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2011 18:22:39 geändert: 08.01.2011 18:24:37

seh das etwas anders. In einer Klausur /Arbeit soll doch die eigene Leistung /Transfer etc. eines Schülers überprüft werden.
Auswendig lernen ist zwar Fleißarbeit, aber doch keine eigene Leistung.
http://www.uni-koblenz-landau.de/koblenz/fb2/anglistik-romanistik/anglistik/Hinweise/plagiat

Über mithin bin ich auch gestolpert.

...und
http://www.lehrerforen.de/thread.php?postid=137952


PLAGIATneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tienappel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2011 07:58:01

Vielen Dank für die Beiträge!

Die Plagiat-Suchmaschine ist eine gute Idee, hier sollte jede Schule eine offizielle Lizenz für einen professionellen Dienst buchen!

Zum Auswendiglernen:
Natürlich dürfen sich die Schüler mit allem vorbereiten, was ihnen nützt, aber bitte nur im Vorfeld. (Dies zeigt meiner Meinung nach auch ihre Motivation und ihr Engagement! Ich bereite mich ja genauso vor!)
Während der Klausur abzuschreiben ist einfach Betrug!
4 Seiten, die ganz eindeutig nicht dem üblichen Stil des Schülers entsprechen, ohne jeden Rechtschreib- und Kommafehler auswendig zu lernen, erscheint mir um so unwahrscheinlicher, als darüberhinaus ja nicht bekannt war, welcher Szenenausschnitt in der Klausur behandelt werden sollte!
Ich habe hier einfach Bauchweh, weil es vor allem den anderen Schülern gegenüber ungerecht ist!!!


@meikeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2011 10:32:44

vielleicht hat der betreffende Schüler auch einfach "nur" auswendig gelernt? Dann ist das noch nicht mal ein Täuschungsversuch.
Das halte ich schlichtweg für eine falsche Einschätzung! Ich bin verpflichtet in Arbeiten wortwörtliche Zitate zu kennzeichnen, egal ob ich sie gerade von der Quelle abschreibe oder sie sie auswendig aufschreiben kann.
In der Musikbranche spricht man auch dann vom Plagiat, wenn das Musikstück in Teilen von einem andren abgekupfert wurde.


Kannstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2011 10:52:13

du den Schüler diesen Teil nicht noch einmal (unangekündigt) schreiben lassen, nur mit Stift bewaffnet, ohne Schultasche und ohne Handy?? Dann siehst du doch, was dabei raus kommt. Wer sich sooooo super vorbereitet hat, kann das ein paar Tage später auch noch.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs